Bilma

Bilma ist eine Gemeinde (französisch commune urbaine) und Hauptort des gleichnamigen Departements in der Region Agadez im Norden von Niger. Es ist ein Oasenort in der zur Sahara zählenden Ténéré-Wüste. Bilma weist per Volkszählung 2300 Einwohner auf (Stand: 2001) und nach neuesten Berechnungen aus dem Jahr 2010, 2872 Bürger.[1]

Oase Bilma im Kaouar-Tal

Bilma im Kaouar-Tal inmitten der Ténéré-Wüste hat etwa tausend Einwohner, die überwiegend zu den Kanuri und Tubu zählen. Es ist Sitz einer Unterpräfektur und eines Militärpostens. Auch Zoll- und Polizeidienststellen, sowie eine Post sind vorhanden. Eine Infrastruktur für den Tourismus existiert noch nicht (Hotels etc.). Nach dem Stand von 2003 stehen lediglich ein paar bescheidene Lebensmittelläden, eine Bar und ein Restaurant zur Verfügung.

Klimadiagramm von Bilma

Die kleine Stadt lebt von Oasenwirtschaft, vorwiegend von den Dattelpalmen, und der Salzherstellung, die seit dem 15. Jahrhundert hier betrieben wird. Die Salinen von Kalala befinden sich etwa drei Kilometer nordöstlich des Ortes. Zwischen dem Ort und den Salinen lagern oft zu Tausenden die Dromedare der Salzkarawanen, denn bis heute verkehren von Bilma aus Salzkarawanen in den Süden entlang der sog. Bornu-Route, der Verbindung Tripolis - Fezzan durch die Große Sandwüste von Bilma in Richtung Tschad-See. Die Hauptkarawanenroute verläuft allerdings in Ost-West-Richtung und führt nach Agadez und in das Aïr-Gebirge, (s. Karawanenhandel).

Sole-Verdunstungsbecken und Viehsalz-Kantus (hinten) in der Saline Kalala bei Bilma

Bilma ist eine Oase mit zahlreichen flachen kleineren Seen und dorthin führenden Bachläufen. Zahlreiche Fische tummeln sich in den Gewässern. Das war nicht immer so. Erst moderne Technik machte es möglich, denn man hat inzwischen mehrere Brunnen gebohrt, aus denen durch artesischen Druck Wasser sprudelt. Im Ort befinden sich einige Wasserzapfstellen, der überschüssige Rest fließt in die erwähnten Bäche und Teiche.

Das ist ein Phänomen in Bilma und dem gesamten Kaouar-Tal, Salzwasser und Süßwasser drängen nach oben, und das in ziemlich geringen Abständen. Durch eine komplexe Bruchtektonik in diesem Teil der Ténéré-Wüste dringt Wasser aus großen Tiefen durch artesischen Druck in schrägliegende Gesteinsschichten. Dort, wo es salzhaltige Schichten aus der Kreidezeit durchströmt, gelangt es als Kochsalzlösung an die Oberfläche und dient nach starker Reduzierung durch Verdunstung der Salzherstellung. Ansonsten nutzen die Dattelpalmen das Grundwasser und benötigen deshalb keine zusätzliche Bewässerung.

Weblinks

 Commons: Bilma – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. gazetteer-Quellstatistik

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bilma — is an oasis town in north east Niger with a population of around 2,500 people. [National Geographic Channel. Impossible Journeys: The Traders. Aired July 27, 2008.] It lies protected from the desert dunes under the Kaouar Cliffs and is the… …   Wikipedia

  • bilma — (del lat. «epithĕma», del gr. «epíthema»; Chi., Cuba, Méj., Sal.) f. Bizma. * * * bilma. f. bizma …   Enciclopedia Universal

  • Bilma — (Bilmagh), Hauptort eines Volksstammes der Tibbo in der Sahara (NAfrika), fast auf der Mitte zwischen Fezzan u. Bornu gelegen. Das angrenzende Gebiet ist reich an Salz u. Wasser …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bilma — Bilma, die südlichste Oase der Oasengruppe Kauar (s. d.) in der Sahara …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bilma — Bilmạ,   Oase in der südlichen Sahara, Ostniger, rd. 1 200 Einwohner; Baumwollanbau, in nahe gelegenen Salzpfannen wird Salz gewonnen …   Universal-Lexikon

  • bilma — f. bizma …   Diccionario de la lengua española

  • Bilma — Salines de Bilma Bilma est une ville oasis du nord est du Niger. Elle fut une étape dans le commerce transsaharien au Moyen Âge. Histoire La grande richesse de Bilma a été constituée par les sources de Timero, Tchi intchiyé, Aboubou, Tchololo et… …   Wikipédia en Français

  • Bilma — Original name in latin Bilma Name in other language Bilina, Bilma, Fort Dromard State code NE Continent/City Africa/Niamey longitude 18.68532 latitude 12.91643 altitude 356 Population 2291 Date 2012 01 18 …   Cities with a population over 1000 database

  • bilma — बिल्म …   Indonesian dictionary

  • bilma’ — ə. hidrogen …   Klassik Azərbaycan ədəbiyyatında islənən ərəb və fars sözləri lüğəti

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”