Bilstein (Briloner Höhen)

f1

Bilstein
Höhe 622 m ü. NN (Ostgipfel)
Lage Hochsauerlandkreis, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Gebirge Nordöstliches Rothaargebirge
Geographische Lage 51° 22′ 57″ N, 8° 37′ 39″ O51.3825861111118.627425622.0Koordinaten: 51° 22′ 57″ N, 8° 37′ 39″ O
Bilstein (Briloner Höhen) (Nordrhein-Westfalen)
Bilstein (Briloner Höhen)
Warte auf dem Bilstein
Blick vom Bilstein auf Brilon
Steinbruchbetrieb auf dem Bilstein bei Brilon/Sauerland

Der Bilstein ist ein 622 m hoher Berg in den Briloner Höhen im mittleren Osten von Nordrhein-Westfalen (Deutschland).

Lage

Der Berg befindet sich rund 4 km östlich von Brilon am Südrand der Briloner Höhen, deren wohl zweithöchste Erhebung er darstellt. Ihm zu Füßen fließt die Hoppecke, in deren Tal Brilon-Hoppecke südöstlich des Bergs liegt.

Ausgrabungen

Im Zuge einer geplanten Erweiterung des am Bilstein befindlichen Steinbruchs wurden 2006 Ausgrabungen auf der Kuppe des Bilsteins durchgeführt, bei denen unter einem großen Geröllhaufen ein gut zwei Meter hoher Turmstumpf mit etwa 4,8 Meter Durchmesser freigelegt wurde. Dabei handelt es sich um die "Warth off Beilstein", einem Wartturm, der vermutlich im 14. bis im frühen 15. Jahrhundert errichtet wurde. Älteste schriftliche Erwähnungen stammen aus der Zeit um 1480.

Unter den zahlreichen Funden, die bei den Ausgrabungen gemacht wurden, befand sich zum Beispiel ein in eine Schieferplatte geritztes Mühlespiel und Fragmente eines tönernen Signalhorns (Aachhorn). Um die Steinbrucherweiterung zu ermöglichen, wurde dieses historische Denkmal trotz zahlreicher Bürgerproteste zerstört. Die Steine sind für eine weitere Verwendung von der Stadt Brilon abgeräumt worden.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Briloner Höhen — Blick über die Briloner Hochfläche nach Südwesten nach Brilon (Standort zwischen den Briloner Ortsteilen Wülfte und Thülen) Panorama der Briloner …   Deutsch Wikipedia

  • Bilstein — ist der Name folgender Orte: Amt Bilstein, ehemalige Gebietskörperschaft in Westfalen Burg Bilstein (Lennestadt), Burg in Lennestadt in Nordrhein Westfalen Burg Bilstein (Bas Rhin), Burgruine bei Urbeis im Elsass Burg Bilstein (Haut Rhin),… …   Deutsch Wikipedia

  • Briloner Berge — Blick über die Briloner Hochfläche nach Südwesten nach Brilon (Standort zwischen den Briloner Ortsteilen Wülfte und Thülen) Panorama der Briloner …   Deutsch Wikipedia

  • Briloner Hochfläche — Blick über die Briloner Hochfläche nach Südwesten nach Brilon (Standort zwischen den Briloner Ortsteilen Wülfte und Thülen) …   Deutsch Wikipedia

  • Eßhoff — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Berge und Erhebungen in Nordrhein-Westfalen — Die Liste der Berge und Erhebungen in Nordrhein Westfalen zeigt eine Auswahl hoher bzw. bekannter Berge und Erhebungen im deutschen Bundesland Nordrhein Westfalen (nach der Höhe geordnet): Name, Höhe in Metern über NN, Lage… …   Deutsch Wikipedia

  • Aachhorn — Replik eines Aachhorns aus Langerwehe Aachhörner, auch „Pilgerhörner“ genannt, waren Instrumente aus Steinzeug, die im 14. bis 15. Jahrhundert im rheinländischen Töpfereistandort Langerwehe bei Aachen produziert wurden. Hergestellt wurden sie aus …   Deutsch Wikipedia

  • Aachhörner — Replik eines Aachhorns aus Langerwehe Aachhörner, auch „Pilgerhörner“ genannt, waren Instrumente aus Steinzeug, die im 14. bis 15. Jahrhundert im rheinländischen Töpfereistandort Langerwehe bei Aachen produziert wurden. Hergestellt wurden sie aus …   Deutsch Wikipedia

  • Pilgerhörner — Replik eines Aachhorns aus Langerwehe Aachhörner, auch „Pilgerhörner“ genannt, waren Instrumente aus Steinzeug, die im 14. bis 15. Jahrhundert im rheinländischen Töpfereistandort Langerwehe bei Aachen produziert wurden. Hergestellt wurden sie aus …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Bergen und Erhebungen in Nordrhein-Westfalen — Langenberg im Rothaargebirge, höchster Berg von Nordrhein Westfalen; Blick vom Clemensberg …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”