Bimah

Die Bima, auch: Bimah, pl.: Bimot, von griechisch Βήμα, Bema, oder auch Almemor genannt, ist der Platz in einer Synagoge, von dem aus die Tora während des Gottesdienstes verlesen wird. Bima und Toraschrein bilden dabei die liturgisch-funktionalen Zentren im Gottesdienst.

In der Regel besteht die Bima aus einem erhöhten Pult oder Podium, einem Tisch (Schulchan, von hebräisch Tisch), um die Tora dort aufzulegen, sowie jeweils einer Treppe für den Auf- und Abgang.

Bei den Aschkenasim ist die Bima traditionell im Zentrum der Synagoge situiert. Die zentrale Position wurde im 19. Jahrhundert zum Kennzeichen orthodoxer Synagogen, während in liberalen jüdischen Gemeinden die Bima mit dem Toraschrein an die Ostseite gerückt und dort mit dem Toraschrein - und zumeist mit einer Kanzel -, zu einer Estrade vereint angeordnet wurde.

Bei den Sephardim wird das Lesepult Tevah genannt und befindet sich traditionell an der dem Toraschrein gegenüberliegenden Seite des Synagogenraums.

Bei den Sephardim leitet der Vorbeter den Gottesdienst von der Tevah, bei den Aschkenasim vom Amud.


Literatur

  • Krinsky, Carol Herselle: Europas Synagogen - Architektur, Geschichte und Bedeutung. Fourier, Wiesbaden 1988, ISBN 3-925037-89-6
  • Keßler, Katrin: Raum und Ritus der Synagoge". Imhof, Petersber 2007, ISBN 978-3-86568-208-6

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BIMAH — (Heb. בִּימָה; elevated place ), platform in the synagogue on which stands the desk from which the Torah is read. Occasionally, the rabbi delivers his sermon from the bimah, and on Rosh Ha Shanah the shofar is blown there. In Sephardi synagogues …   Encyclopedia of Judaism

  • Bimah —   [hebräisch »Bühne«, »Podium«] die, / s, Almemor …   Universal-Lexikon

  • bimah — [bē′mə] n. a raised platform in a synagogue, from which the Torah is read …   English World dictionary

  • Bimah — A bimah (among Ashkenazim, derived from Greek polytonic|βῆμα), almemar (from Arabic al minbar ) or tebah (among Sephardim) is the elevated area or platform in a Jewish synagogue which is intended to serve the place where the person reading aloud… …   Wikipedia

  • Bimah —  Cet article traite de l estrade de lecture dans les synagogues. Pour l équivalent architectural dans les églises paléochrétiennes, voir bêma …   Wikipédia en Français

  • bimah — /bee meuh, bim euh, bee mah /, n. a platform in a synagogue holding the reading table used when chanting or reading portions of the Torah and the Prophets. Also, bema, bima. Also called almemar. [( < Yiddish bime) < Heb bimah < Gk bêma BEMA] * *… …   Universalium

  • bimah — also bima noun Etymology: Yiddish & Late Hebrew; Yiddish bime, from Late Hebrew bīmāh, from Late Greek bēma raised platform more at bema Date: 1941 a raised platform in a synagogue from which the Torah is read …   New Collegiate Dictionary

  • bimah — noun The elevated platform in a Jewish synagogue from which the Torah is read. Syn: almemar, tebah …   Wiktionary

  • bimah — bi·mah …   English syllables

  • bimah — bi•mah [[t]ˈbi mə[/t]] n. jud bema 2) …   From formal English to slang

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”