Bin Ueda
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Literatur ergänzen

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Ueda Bin (1912)

Ueda Bin (jap. 上田 敏; * 30. Oktober 1874; † 9. Juli 1916), eigentlich Ueda Yanagimura (上田 柳村), war ein japanischer Dichter, Kritiker, Übersetzer und Literaturwissenschaftler auf dem Gebiet des Englischen und Französischen. Er war ein Mitherausgeber der Bungakukai-Zeitschrift.

Er trat nach Abschluss des literaturwissenschaftlichen Studiums an der Kaiserlichen Universität Tokio dort gemeinsam mit Natsume Sōseki die Nachfolge Koizumi Yakumos als Hochschullehrer an.

Durch sein schöpferisches sprachwissenschaftliches Talent gelangte er zu hohem Ansehen. Von Koizumi Yakumo wird er einer Anekdote zufolge als „einer von Zehntausenden“ gerühmt. Er war mit zahlreichen fremdländischen Sprachen vertraut und wies auch tiefgehende Kenntnisse der klassischen japanischen Literatur auf.

Als bedeutendstes Werk ist das Kaichōon (海潮音) anzusehen, eine Sammlung von deutschen, englischen, französischen und italienischen Gedichten, die er selbst ins Japanische übertrug.

Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Eigennamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Japanischen. Ueda ist hier somit der Familienname, Bin ist der Eigenname.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bin Ueda — Naissance 30 octobre 1874 Décès 9 juillet 1916 Bin Ueda (上田 敏 Ueda Bin), né le 30 octobre …   Wikipédia en Français

  • Bin Ueda — nihongo|Bin Ueda|上田 敏|Ueda Bin|October 30, 1874–July 9, 1916 was a Japanese author.Born in Tsukiji, Tokyo, he graduated from Tokyo Imperial University. His major work is Kaichoon 海潮音(The Sound of the Tide, 1905), a collection of translations from …   Wikipedia

  • Ueda Bin — (1912) Ueda Bin (jap. 上田 敏; * 30. Oktober 1874 in Tokyo; † 9. Juli 1916) in Tokyo, eigentlich Ueda Yanagimura (上田 柳村), war ein japanischer Dichter, Kritiker, Übersetzer und Aufklärer …   Deutsch Wikipedia

  • Ueda (Begriffsklärung) — Ueda (jap. 上田) bezeichnet: eine Stadt in der Präfektur Nagano: Ueda ein Lehen mit Sitz in dieser: Ueda (Han) Ueda ist der Name folgender Personen:: Ai Ueda (* 1983), japanische Triathletin Ueda Bin, eigentlich Ueda Yanagimura (1874–1916),… …   Deutsch Wikipedia

  • Ueda (surname) — Ueda is a Japanese surname. Depending on the particular family, it is written either 上田 or (less commonly) 植田. People with this surname include:* Ueda Akinari, writer * Ueda Bin, writer and translator * Ueda Fumito, game designer * Ueda Kenkichi …   Wikipedia

  • Ueda Kiyoshi — Kiyoshi Ueda (jap. 上田 清司, Ueda Kiyoshi; * 15. Mai 1948 in Fukuoka) ist ein japanischer Politiker und seit 2003 parteiloser Gouverneur der Präfektur Saitama. Ueda studierte Rechtswissenschaften an der Hōsei Universität und der Waseda Universität.… …   Deutsch Wikipedia

  • Bin — Das Wort Bin steht für: Bin (Harbin) (宾) – ein Kreis der zum Verwaltungsgebiet der nordostchinesischen Stadt Harbin gehört Bin (Xianyang) (彬) – ein Kreis der zum Verwaltungsgebiet der nordostchinesischen Stadt Xianyang gehört Bin (englisch für… …   Deutsch Wikipedia

  • UEDA BIN — (1874–1916)    Literary critic, scholar, translator, and poet, Ueda Bin was born in Tsukiji, Tokyo, and graduated from Tokyo Imperial University. A student of languages, he was praised as “one in a million” by Lafcadio Hearn. He traveled to… …   Japanese literature and theater

  • Momoko Ueda — 上田 桃子 Ueda before 2009 Women s British Open Personal information …   Wikipedia

  • Shizuteru Ueda — (jap. 上田 閑照, Ueda Shizuteru; * 17. Januar 1926 in der Präfektur Tokio) ist ein japanischer Philosoph. Leben und Werk Shizuteru Ueda, Sohn eines Shingo …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”