Binaisa

Godfrey Lukongwa Binaisa (* 30. Mai 1920 in Buganda) war vom 20. Juni 1979 bis zum 11. Mai 1980 Präsident von Uganda.

Nachdem Binaisa das King’s College und das Makerere College besucht hatte, studierte er Rechtswissenschaften an King’s College London in England und war, als er in den 1950er Jahren nach Uganda zurückkehrte, einer der ersten Barrister im Lande. Er wurde zunächst Mitglied des Uganda National Congress und ab 1957 der United Congress Party. Vor der Unabhängigkeit Ugandas 1962 wechselte er zum Uganda People’s Congress, der die erste Regierung des unabhängigen Landes stellte, in der Binaisa von 1962 bis 1968 Justizminister war. Ab 1969 arbeitete er wieder als Anwalt, ging aber in den 1970er Jahren nach der Machtübernahme Idi Amins ins selbstgewählte Exil in die USA, wo er in Mount Vernon als Anwalt arbeitete und besonders in der Exilopposition aktiv war.

Nach dem Sturz Amins kehrte Binaisa im April 1979 nach Uganda zurück. Er löste am 20. Mai 1979 Yusuf Lule als Präsident ab, nachdem dieser unter Einflussnahme des tansanischen Präsidenten Julius Nyerere, dessen Truppen nach der Mithilfe am Sturz Amins 1979 noch in Uganda stationiert waren, sein Amt abgeben musste. Binaisa selbst wurde aber bereits am 11. Mai 1980 durch einen von Paulo Muwanga organisierten Militärputsch gestürzt, nachdem er versucht hatte, die Macht der Führer der verschiedenen paramilitärischen Truppen, die nach dem Umsturz der Amin-Regierung noch vorhanden waren, zu begrenzen.

Während der 1980er und 1990er lebte er in New York, wo er als Jurist arbeitete. 2002 kehrte er nach Uganda zurück, ist aber nicht mehr juristisch oder politisch aktiv. Er ist der bisher einzige Ugander, der die Auszeichnung als Kronanwalt bekam.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Godfrey Binaisa — Godfrey Lukongwa Binaisa QC (born 30 May 1920), lawyer, former Provisional President of Uganda and Attorney General in the post independent government of Uganda of the 1960s.Education and early careerBinaisa was educated at King s College Budo… …   Wikipedia

  • Godfrey Binaisa — Godfrey Lukongwa Binaisa (* 30. Mai 1920 in Buganda; † 5. August 2010 in Kampala[1]) war vom 20. Juni 1979 bis zum 11. Mai 1980 Präsident von Uganda. Nachdem Binaisa das King’s College in Budo und das Makerere College besucht hatte, studierte er… …   Deutsch Wikipedia

  • Yoweri Museveni — President of Uganda Incumbent Assumed office 26 January 1986 Prime M …   Wikipedia

  • Uganda since 1979 — Uganda After AminThe Interim PeriodA month before the liberation of Kampala, during the Uganda Tanzania War, representatives of twenty two Ugandan civilian and military groups were hastily called together at Moshi, Tanzania, to try to agree on an …   Wikipedia

  • Yusufu Lule — Yusuf Kironde Lule (* 1912; † 22. Januar 1985 in London) war ein ugandischer Politiker. Lule war Professor und Direktor der Makerere Universität. 1978 war Lule in Moshi in Tansania Mitbegründer der Uganda National Liberation Front (UNLF), die… …   Deutsch Wikipedia

  • National Resistance Movement — Not to be confused with National Resistance Movement of Iran. Uganda This article is part of the series: Politics and government of Uganda …   Wikipedia

  • David Oyite-Ojok — Oyite Ojok David Oyite Ojok (15 April 1940 2 December 1983) was a Ugandan military commander who held one of the leadership positions in the coalition between Uganda National Liberation Army and Tanzania People s Defence Force which removed… …   Wikipedia

  • Uganda — Ugandan, adj., n. /yooh gan deuh, ooh gahn /, n. an independent state in E Africa, between the NE Democratic Republic of the Congo and Kenya: member of the Commonwealth of Nations; formerly a British protectorate. 20,604,874; 91,065 sq. mi.… …   Universalium

  • Yusufu Lule — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar al autor p …   Wikipedia Español

  • Бинайса, Годфри — Годфри Луконгва Бинайса Godfrey Lukongwa Binaisa …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”