Bindel

Ernst Bindel (* 6. August 1890 in Magdeburg; † 16. November 1974 in Stuttgart) war ein deutscher Mathematiker und Anthroposoph. Er studierte Mathematik und Physik und wurde von Rudolf Steiner als Lehrer an die erste Waldorfschule in Stuttgart berufen.

Werke

  • Das Rechnen im Lichte der Anthroposophie. Waldorfschulverlag, Stuttgart 1927
    • veränderte Neuauflage als: Das Rechnen. Mellinger, Stuttgart 1966, ISBN 3-88069-013-8
  • Die Grundlagen der Mathematik im Lichte der Anthroposophie. Waldorfschulverlag, Stuttgart 1928
    • veränderte Neuauflage als: Die Arithmetik. Mellinger, Stuttgart 1967, ISBN 3-88069-014-6
  • Die ägyptischen Pyramiden als Zeugen vergangener Mysterienweisheit. Waldorfschulverlag, Stuttgart 1932
  • Logarithmen für jedermann. Elementare Einführung mit Hinweisen auf höhere Gesetzmäßigkeiten. Kohlhammer, Stuttgart 1938
  • Die Zahlengrundlagen der Musik im Wandel der Zeiten. 3 Bände, Stuttgart 1950/51/53
    • Neuausgabe in einem Band: Freies Geistesleben, Stuttgart 1985
  • Die geistigen Grundlagen der Zahlen. Freies Geistesleben, Stuttgart 1958
    • letzte veränderte Neuauflage: Freies Geistesleben (Praxis Anthroposophie 51), Stuttgart 2003, ISBN 3-7725-1251-8
  • Pythagoras. Leben und Lehre in Wirklichkeit und Legende. Freies Geistesleben, Stuttgart 1962
  • Die Kegelschnitte. Ihre zeichnerische Gewinnung und ihre Beziehung zum Menschen. Freies Geistesleben, Stuttgart 1963
  • Harmonien im Reiche der Geometrie. In Anlehnung an Keplers Weltharmonik. Freies Geistesleben, Stuttgart 1964
  • Johannes Kepler. Beiträge zu seinem Lebensbild. Freies Geistesleben, Stuttgart 1971

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bindel — Bündel, kleines Bündel …   Hunsrückisch-Hochdeutsch

  • Ernst Bindel — (* 6. August 1890 in Magdeburg; † 16. November 1974 in Stuttgart) war ein deutscher Mathematiker und Anthroposoph. Er studierte Mathematik und Physik und wurde von Rudolf Steiner als Lehrer an die erste Waldorfschule in Stuttgart berufen. Werke… …   Deutsch Wikipedia

  • Julie Bindel — (born 1970) is a British militant feminist writer. She has conducted extensive research into prostitution, which she opposes, and defended female victims of domestic violence who kill their husbands. [… …   Wikipedia

  • Kinderfreunde Österreich — Zweck: Interessenvertretung der Kinder und Familien Vorsitz: Christian Oxonitsch (seit 2011)[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Nyotaimori — (Japanese: 女体盛り, female body presentation ), often referred to as body sushi, is the practice of serving sashimi or sushi from the body of a woman, typically naked. Nantaimori (Japanese: 男体盛り) refers to the same practice using a male model. This… …   Wikipedia

  • Petrolia, Texas — Infobox Settlement official name = Petrolia, Texas settlement type = City nickname = motto = imagesize = image caption = image mapsize = 250px map caption = Location of Petrolia, Texas mapsize1 = 250px map caption1 = subdivision type = Country… …   Wikipedia

  • I Spit on Your Grave — Not to be confused with I Spit on Your Corpse. For the 2010 remake, see I Spit on Your Grave (2010 film). I Spit On Your Grave Directed by Meir Zarchi …   Wikipedia

  • Quakenbrück — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • St. Marien (Quakenbrück) — St. Marien …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des Justes du Val-de-Marne — Cette liste recense les quarante quatre personnes ayant reçu le titre de Juste parmi les nations par le Comité pour Yad Vashem, dont le nom figure sur le Mur d honneur du Jardin des Justes, résidant dans le territoire du Val de Marne, département …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”