Bindevokal

Bindevokal ist in der Linguistik ein Vokal, der auf Grund seiner Position im Wort eine verbindende Funktion einnimmt. Der Begriff kann aber recht unterschiedliche Dinge bezeichnen. Er steht für:

  • Fugenelemente, z. B. -e- in Hund-e-gebell, oder aber der
  • Stammvokal, wenn er als Suffix an den Wortstamm tritt und das Wort dadurch einer Deklinationsklasse zuweist, etwa der „a-Deklination“, „i-Deklination“ usw., oder auch der
  • Themavokal, der als stammbildendes Element (Suffix) der Verben verwendet wird.

Inhaltsverzeichnis

Erläuterungen

Bindevokal als Stammvokal bei Substantiven

Die Wortstruktur von Substantiven im Indogermanischen besteht in der Regel aus einer Wurzel, einem stammbildenden Element und einer Flexionsendung. Wenn das stammbildende Element ein Konsonant ist, liegt eine konsonantische Deklination vor, sonst eine vokalische. So kommt es zu Begriffen wie „a-Deklination“, „i-Deklination“ und andere. Der indogermanische Akkusativ von Wörtern der späteren germanischen a-Deklination lautete auf Wurzel + stammbildenden Bindevokal „-o-“ (oder auch „-e-“) + Flexionsendung „-m“. Stammbildendes Element und Flexionsendung sind nach und nach geschwunden, so dass beispielsweise im Gotischen der Akkusativ Singular des Wortes für „Tag“ einfach nur „dag“ (den Tag) lautet (Krahe 1967: 8ff.).

Bindevokal als Themavokal bei Verben

Die Wortstruktur starker Verben im Indogermanischen besteht aus Wurzel, Bindevokal und Flexionsendung. Die indogermanische Form „bher-e-si“ (du trägst) hat die Wortwurzel „bher-“, den Bindevokal (= Themavokal) „-e-“ und die Flexionsendung „-si“. Diese Form erscheint im Gotischen als „baíris“, im Althochdeutschen als „biris“. Der Wortstamm solcher Verben besteht also aus „Wurzel“ + „Bindevokal“ (Themavokal); erst hieran tritt die Flexionsendung. Daneben gibt es auch eine „athematische“ Konjugationsweise, bei der also wie z. B. beim Verb „sein“ die Endung ohne Bindevokal an die Wurzel des Wortes angehängt wird (Krahe 1967, 95f.).

Literatur

  • Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. ISBN 3-520-45203-0
  • Hans Krahe: Germanische Sprachwissenschaft II: Formenlehre. de Gruyter, Berlin 1967.

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Bindevokal – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bindevokal — Bindevokal,   Sprachwissenschaft: Themavokal …   Universal-Lexikon

  • Bindevokal — См. vocale di legamento …   Пятиязычный словарь лингвистических терминов

  • Burushaski — Gesprochen in Pakistan Sprecher 100.000 Linguistische Klassifikation Isolierte Sprache Burushaski …   Deutsch Wikipedia

  • Ungarische Grammatik — Dieser Artikel beschreibt die ungarische Grammatik, insbesondere solche Merkmale, die für das Ungarische im Vergleich zum Deutschen und anderen Sprachen besonders charakteristisch sind. Die ungarische Sprache weist eine agglutinierende… …   Deutsch Wikipedia

  • Kennvokal — Unter Stammvokal werden in der Linguistik zwei verschiedene Konzepte verstanden: der Vokal einer Wortwurzel bzw. eines Wortstammes, welcher bei Umlaut oder Ablaut wechselt; Beispiele: Umlaut bei Substantiven: Schuss Schüsse ; Wurf Würfe oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Althochdeutsch — Gesprochen in südlich der sogenannten „Benrather Linie“ Sprecher seit ca. 1050 keine mehr Linguistische Klassifikation Indogermanisch Germanisch Westgermanisch Althochdeutsch …   Deutsch Wikipedia

  • Althochdeutsche Sprache — Althochdeutsch Gesprochen in südlich der sogenannten „Benrather Linie“ Sprecher seit ca. 1050 keine mehr Linguistische Klassifikation westgermanische Sprache Althochdeutsch Sprachcodes …   Deutsch Wikipedia

  • Altnubisch — Gesprochen in ehemals Sudan Sprecher (ausgestorben) Linguistische Klassifikation Nilosaharanisch Ostsudanisch Nubisch Altnubisch …   Deutsch Wikipedia

  • Altnubische Sprache — Altnubisch Gesprochen in ehemals Sudan Sprecher (ausgestorben) Linguistische Klassifikation Nilosaharanisch Ostsudanisch Nubisch Altnubisch …   Deutsch Wikipedia

  • Bairisch — Gesprochen in Deutschland (Bayern), Österreich, Italien (Südtirol) Sprecher etwa 12 Millionen Linguistische Klassifikation Indogermanisch Ger …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”