Bindungselektron

Bindungselektronen sind die Elektronen, die an einer Atombindung beteiligt sind. Im Gegensatz dazu bezeichnet man Elektronen, die nicht an einer Atombindung beteiligt sind, als freie Elektronen.

Beispiel:

Das Stickstoff-Atom im Ammoniak-Molekül (NH3) bildet drei Elektronenpaarbindungen zu Wasserstoff-Atomen aus. Hier handelt es sich um sechs Bindungselektronen in drei Atombindungen (Elektronenpaarbindungen, kovalente Bindungen). Ein Elektronenpaar des Stickstoff-Atoms ist nicht an einer Atombindung beteiligt. Es wird als nicht bindendes Elektronenpaar bezeichnet.

Nur Valenzelektronen können Bindungselektronen sein.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bindungselektron — jungiantysis elektronas statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. binding electron; bonding electron vok. bindendes Elektron, n; Bindungselektron, n rus. связывающий электрон, m; электрон связи, m pranc. électron de liaison, m; électron liant,… …   Fizikos terminų žodynas

  • Außenelektron — Valenzelektronen (oft auch Außenelektronen genannt) sind die Elektronen, die sich in den äußersten Orbitalen aufhalten und sich an Bindungen zwischen Atomen beteiligen können. Bei den Hauptgruppen Elementen sind das die Elektronen der äußersten… …   Deutsch Wikipedia

  • Außenelektronen — Valenzelektronen (oft auch Außenelektronen genannt) sind die Elektronen, die sich in den äußersten Orbitalen aufhalten und sich an Bindungen zwischen Atomen beteiligen können. Bei den Hauptgruppen Elementen sind das die Elektronen der äußersten… …   Deutsch Wikipedia

  • Dotieren — Eine Dotierung oder das Dotieren (v. lat. dotare „ausstatten“) bezeichnet in der Halbleitertechnik das Einbringen von Fremdatomen in eine Schicht oder ins Grundmaterial eines integrierten Schaltkreises. Die dabei eingebrachten Konzentration sind… …   Deutsch Wikipedia

  • Dotierter Halbleiter — Eine Dotierung oder das Dotieren (v. lat. dotare „ausstatten“) bezeichnet in der Halbleitertechnik das Einbringen von Fremdatomen in eine Schicht oder ins Grundmaterial eines integrierten Schaltkreises. Die dabei eingebrachten Konzentration sind… …   Deutsch Wikipedia

  • Elektrochemische Wertigkeit — Die Oxidationszahl Nox (auch Oxidationsstufe, Oxidationswert, elektrochemische Wertigkeit) gibt an, wie viele Elementarladungen ein Atom innerhalb einer Verbindung formal aufgenommen beziehungsweise abgegeben hat, wenn alle Nachbaratome mit ihren …   Deutsch Wikipedia

  • Heterolyse — Bei einer heterolytischen Spaltung verbleiben die Bindungselektronen an einem Bindungspartner, es entstehen somit je ein Kation und ein Anion. Dabei nimmt das elektronegativere Element [im Beispiel B (oben) oder A (unten)] die negative Ladung auf …   Deutsch Wikipedia

  • Heterolytische Bindungsspaltung — Bei einer heterolytischen Spaltung verbleiben die Bindungselektronen an einem Bindungspartner, es entstehen somit je ein Kation und ein Anion. Dabei nimmt das elektronegativere Element [im Beispiel B (oben) oder A (unten)] die negative Ladung auf …   Deutsch Wikipedia

  • Homolyse — Bei der homolytischen Spaltung oder homolytischen Bindungsspaltung wird eine kovalente Bindung zweier Atome durch äußere Einflüsse, wie hochfrequentem Licht, Druck oder Wärme gespalten, sie ist also eine Art der Dissoziation. Hierbei verbleibt je …   Deutsch Wikipedia

  • Homolytische Bindungsspaltung — Bei der homolytischen Spaltung oder homolytischen Bindungsspaltung wird eine kovalente Bindung zweier Atome durch äußere Einflüsse, wie hochfrequentem Licht, Druck oder Wärme gespalten, sie ist also eine Art der Dissoziation. Hierbei verbleibt je …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”