Binn
Binn
Wappen von Binn
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Wallis
Bezirk: Gomsw
Gemeindenummer: 6054i1f3f4
Postleitzahl: 3996
Koordinaten: (657306 / 135303)46.3666638.1833251400Koordinaten: 46° 22′ 0″ N, 8° 11′ 0″ O; CH1903: (657306 / 135303)
Höhe: 1'400 m ü. M.
Fläche: 65.0 km²
Einwohner: 142 (31. Dezember 2009)[1]
Website: www.binn.ch
Brücke über die Binna bei Binn

Brücke über die Binna bei Binn

Karte
Karte von Binn
w

Binn ist eine politische Gemeinde im Bezirk Goms des Kantons Wallis in der Schweiz. Sie liegt im Binntal, einem Seitental der Rhone.

Inhaltsverzeichnis

Wirtschaft

Die Wirtschaft ist vom Tourismus und der Landwirtschaft geprägt. Die Gemeinde ist Teil des geplanten regionalen Naturparks Binntal. Binn ist bekannt für seine Mineralien. 19 Mineralien findet man nur im Binntal. Es gibt geführte Exkursionen in die Berge, um Mineralien zu finden. In diesem Dorf gibt es noch zwei Berufstrahler (Kristallsucher), die davon leben können.

Orte

Die Gemeinde entstand aus der Talschaft Binn und besteht heute aus den bewohnten Orten Schmidighischere, Wileren, Giesse, Fäld und Ze Binne. In der einwohnerstärksten Ortschaft Schmidighischere befindet sich die Gemeindeverwaltung.

Die Wallfahrtskapelle Heiligkreuz steht auf Binner Boden; das gleichnamige Maiensässgebiet hingegen erstreckt sich auch auf das Gemeindegebiet von Grengiols.

Gebäude

Neben den alten Holzhäusern in den Siedlungen gibt es folgende markante Bauwerke:

  • Pfarrkirche St. Michael, 1561-65[2], Wilern
  • Steinerne Bogenbrücke über die Binna, 1564, Schmidighischere
  • Hotel Ofenhorn, 1881, Schmidighischere

Kapellen

  • Wallfahrtskapelle Heiligkreuz, 1660[3]
  • Kapelle Mariä Verkündigung, 1660[4], Giesse
  • Kapelle St. Martin, 1660[5], Fäld
  • Kapelle St. Antonius, 1690, Schmidighischere
  • Kapelle St. Sebastian, 1725, Ze Binne

Partnergemeinden

Binn pflegt freundschaftliche Beziehungen zu Arbon, Urtenen-Schönbühl und Baceno.

Literatur

  • Walter Ruppen, Kunstdenkmäler der Schweiz Band 67 "Die Kunstdenkmäler des Kanton Wallis Band 2 Untergoms" Birkhäuser Verlag Basel 1979 ISBN 3-7643-1080-4 S. 148-220

Weblinks

 Commons: Binn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistik Schweiz – Bilanz der ständigen Wohnbevölkerung nach Kantonen, Bezirken und Gemeinden
  2. Vorgängerbau aus dem 13. Jahrhundert.
  3. Einsegnung eine Kapelle am Standort. Die Weihe der heutigen Kapelle am 29. Juli 1678.
  4. Segnung einer Kapelle an diesem Standort. Am Giebel Jahrzahl 1764 ggf. Baujahr des Schiffes.
  5. Segnung der heutigen Kapelle.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Binn — Vue d ensemble de la commune. Administration Pays Suisse …   Wikipédia en Français

  • Binn — Binn., bei Pflanzennamen Abkürzung für Simon Binnendyk (spr. deik), 1869 Gärtner in Buitenzorg auf Java, gest. 1883. Neue Pflanzen des Gartens. Guttaperchapflanzen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Binn — Infobox Swiss town subject name = Binn municipality name = Binn municipality type = Gemeinde imagepath coa = |pixel coa= languages = French canton = Valais iso code region = CH VS district = Goms lat d=46|lat m=22|lat NS=N|long d=8|long m=11|long …   Wikipedia

  • binn — bind (1) …   Dictionary of ichthyology

  • binn — f ( e/ a) bin, basket, crib, manger [Keltic?] …   Old to modern English dictionary

  • binn — Mawdesley Glossary a container for storing corn or feeding stuffs for livestock …   English dialects glossary

  • binn-an — binn an, en obs. forms of bin, within …   Useful english dictionary

  • David Binn — Binn in November 2009 No.       Free Agent Long snapper Personal information …   Wikipedia

  • Ixora macrothyrsa Teijsm. & Binn. — Symbol IXMA2 Botanical Family Rubiaceae …   Scientific plant list

  • Twelve Bens — The Twelve Bens or Twelve Pins (Irish Na Beanna Beola ) is a small mountain range of sharp peaked quartzite ranges located north east of Roundstone Village in Connemara in the west of Ireland. Dedicated fell runners can hike all twelve peaks in a …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”