Binnendifferenzierung

Binnendifferenzierung (auch Innere Differenzierung) bezeichnet in der Pädagogik eine im Gegensatz zur Äußeren Differenzierung individuelle Förderung einzelner Lernender innerhalb der bestehenden Lerngruppe. Ziel der Binnendifferenzierung ist nicht größtmögliche Auflösung von Heterogenität, sondern der produktive Umgang mit ihr. So wird die Vielfalt der Begabungen und Interessen innerhalb einer Lerngruppe im Sinne eines gegenseitigen fruchtbaren Austausches verstärkt als Chance aufgefasst.[1] Binnendifferenzierung kommt insbesondere da zum Zuge, wo zugunsten gemeinsamen Lernens auf institutionelle Trennung verzichtet wird (Integrierte Gesamtschule, Integrative Pädagogik).

In der Schule kann dies beispielsweise durch Projektarbeiten oder ein vielfältiges Themenangebot geschehen. Eine weitere Möglichkeit der Inneren Differenzierung stellt der Wochenplanunterricht dar, der vor allem in der Grundschule weite Verbreitung gefunden hat.

Bei der Binnendifferenzierung kommen alle planerischen und methodischen Maßnahmen der Lehrer zum Tragen, die die individuellen Unterschiede der Schüler einer Lerngruppe dahingehend berücksichtigen sollen, dass möglichst alle einen ihnen gemäßen Weg finden zur Erreichung der Lernziele im Speziellen und zur Auslotung ihrer kognitiven Potentiale im Allgemeinen. Binnendifferenzierende Maßnahmen können sich dabei sowohl auf die Zugänge zum Lerninhalt (wie beispielsweise beim Werkstattunterricht), auf die Qualität oder die Quantität der Lernaufgaben oder auf die Medien beziehen. Bedeutsam für den Lehrenden dabei ist, über alle möglichen Dimensionen der Unterschiedlichkeit informiert zu sein, um eine effektive Berücksichtigung zu ermöglichen. Dabei sind beispielsweise ökosystemische Ansätze hilfreich zur Bestimmung der extraindividuellen Dimensionen wie z. B. Familie, Peergroup. Auf der intraindividuellen Seite kommen persönlichkeitspsychologische Überlegungen zum tragen. Damit lassen sich weiter kognitive (bspw. intellektuelle Kompetenzen) von nicht-kognitiven Dimensionen trennen. Letztere können sein:

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Vgl. Andreas Hinz: Integration und Heterogenität. 1995.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gesamtschule — Die Gesamtschule ist eine Schulform, bei der die Differenzierung in die Schule verlagert wird und nicht mehr zwischen verschiedenen Schulformen besteht. Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 2 Ziele 3 Gesamtschulen in Deutschland 3.1 Aufbau …   Deutsch Wikipedia

  • JVA Billwerder — Eingang zur JVA Die ehemalige Justizvollzugsanstalt (JVA) Vierlande …   Deutsch Wikipedia

  • Fachrichtung (Berufsausbildung) — Eine Fachrichtung ist eine Differenzierungsmöglichkeit für staatlich anerkannte Ausbildungsberufe. Fachrichtungen werden in der Ausbildungsordnung für den jeweiligen Ausbildungsberuf beschrieben und haben einen Umfang von sechs bis maximal 18… …   Deutsch Wikipedia

  • Verselbstständigte Bürokratien — ist ein Begriff aus der Bürokratiekritik, der von dem Rechts und Verwaltungswissenschaftler Gunnar Folke Schuppert geprägt wurde. Inhaltsverzeichnis 1 Definition 2 Pluralisierung und Binnendifferenzierung als Megatrend der Verwaltungsentwicklung …   Deutsch Wikipedia

  • Wahlqualifikation — Eine Wahlqualifikation ist eine Differenzierungsmöglichkeit für staatlich anerkannte Ausbildungsberufe. Sie werden in der Ausbildungsordnung für den jeweiligen Ausbildungsberuf beschrieben. Neben verpflichtenden Inhalten, die allen Auszubildenden …   Deutsch Wikipedia

  • Außendifferenzierung — Äußere Differenzierung (Außendifferenzierung) bedeutet im Gegensatz zur Binnendifferenzierung die Förderung einzelner Lernender in leistungshomogenen Teilgruppen, die zusätzlich zur normalen Lerngruppe gebildet werden. In der Schule kann dies… …   Deutsch Wikipedia

  • Didaktische Prinzipien — Unterrichtsprinzipien (auch: didaktische Prinzipien) sind allgemeine Vorgaben zur Gestaltung von Erziehung und Unterricht. Eine Vielzahl verschiedener, teils gegenläufiger Erläuterungen und Meinungen über die wichtigsten Prinzipien weisen… …   Deutsch Wikipedia

  • Didaktisches Prinzip — Unterrichtsprinzipien (auch: didaktische Prinzipien) sind allgemeine Vorgaben zur Gestaltung von Erziehung und Unterricht. Eine Vielzahl verschiedener, teils gegenläufiger Erläuterungen und Meinungen über die wichtigsten Prinzipien weisen… …   Deutsch Wikipedia

  • Hamburger Hafenarbeiterstreik 1896/97 — Streikaufruf in Form eines Handzettels. Der Hamburger Hafenarbeiterstreik von 1896/97 gilt als einer der größten Arbeitskämpfe im Deutschen Kaiserreich. Er begann am 21. November 1896, dauerte elf Wochen, umfasste auf dem Höhepunkt fast 17.000… …   Deutsch Wikipedia

  • Hausarbeit (Schule) — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Schülerin beim …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”