Binärwaffe

Binär-Waffen sind eine Abart chemischer Waffen. Sie wurden in den 1980er Jahren von den USA entwickelt.

Bei dieser Waffe befinden sich zwei oder mehrere gering giftige Chemikalien getrennt voneinander in einem Geschoss, unter Umständen mit geeigneten Reaktionsbeschleunigern versehen. Nach dem Abschuss vermischen sich diese und bilden erst dann den eigentlichen Kampfstoff.

Den Vorteil dieser Art von chemischen Waffen liegt in der relativ gefahrlosen Lagerung und Handhabung der Geschosse, da die verwendeten Chemikalien in der Regel sehr viel weniger giftig sowie besser lagerfähig (Zersetzung der Chemikalien, Korrosion des Geschosses) als die Kampfstoffe selbst sind.

Beispiele


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Binärwaffe — Bi|när|waf|fe, die: chemische Waffe, bei der sich zwei relativ ungiftige Substanzen erst nach dem Abschuss zu einem hochgiftigen Gemisch verbinden: Produktion einer neuen Generation von C Waffen, so genannten n (MM 10. 1. 89, 2) …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”