Bioanalytik

Die Bioanalytik behandelt die analytischen Methoden der Biowissenschaften: Biochemie, Molekularbiologie, molekulare Genetik, Zell- und Entwicklungsbiologie und Medizin.

Im engeren Sinn untersucht die Bioanalytik biologische Makromoleküle und ihre Veränderung, das heißt Proteine, DNA, RNA, Kohlenhydrate und Lipide. Im weiteren Sinn werden auch niedermolekulare Substrate und Produkte des Metabolismus von biologischen Systemen hinzugezählt.

Als „Werkzeuge“ werden in der Bioanalytik die Geräte benutzt die physio-chemische Größen mit geeigneten Sensoren oder Biosensoren in elektrische Signale umsetzen, die dann vom Experimentator qualitativ und quantitativ erfasst und registriert werden können. Die dabei registrierten Daten können sehr komplex sein und werden mithilfe der Bioinformatik analysiert.

Neben der herkömmlichen Hochleistungsflüssigkeitschromatographie (HPLC) mit UV-oder Fluoreszenzdetektoren kommt zunehmend auch die Kombination mit einem Massenspektrometer (MS) zum Einsatz. Die HPLC-MS/MS-Kombination (seriell „Tandem“) ermöglicht mitunter den selektiven Nachweis von Stoffkonzentrationen (beispielsweise in Blutplasma) bis in den Bereich von pg pro ml.

Physikalische Trennverfahren, wie sie zum Beispiel für die präparative Aufarbeitung von Bioprodukten vorgestellt wurden, dienen meist zur Isolierung des gesuchten Bioproduktes aus der Masse der Begleitstoffe und mit möglichst geringem Fehler die qualitative und auch die quantitative Bestimmung des Bioproduktes zu ermöglichen. Häufig muss durch eine chemische Modifikation mit oder ohne Biokatalyse das Bioprodukt so verändert werden, dass eine Detektion oder eine Trennung erst möglich wird. In jedem Fall ist die Bioanalytik durch die höhere Komplexität in den meisten Fällen aufwendiger in Bezug auf die Genauigkeit und die Reproduzierbarkeit als eine klassische physiko-chemische Analytik.

Pharmazeutische Industrie

In der Pharmaforschung werden mittels Bioanalytik Wirkstoffe (zukünftige Arzneistoffe), Metaboliten und Antikörper in Körperflüssigkeiten und Gewebe quantifiziert, um die für die Pharmakokinetik wichtigen LADME-Parameter zu bestimmen. Ferner werden die Ergebnisse aus der Bioanalytik für die Bestimmung der Toxikokinetik herangezogen. Diese Arbeiten werden i.a. unter dem Qualitätssicherungssystem 'Gute Laborpraxis' (GLP) durchgeführt, unterliegen also strengen gesetzlichen Vorschriften.

Zur Probenverwaltung und -verfolgung wird i. a. ein Laborinformations- und -management System (LIMS) verwendet, dass für GLP-pflichtige Studien vollständig qualifiziert sein muss.

Literatur

  • Lottspeich, Friedrich; Engels, Joachim W. (Hrsg.): Bioanalytik. 2. Aufl. 2006. 1.160 Seiten, 170 s/w Abb., 730 farb. Abb., 132 s/w Tab. Spektrum Akademischer Verlag. ISBN 3-8274-1520-9

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Immunoassay — Mikrotiterplatte zur Durchführung eines Immunoassays Als Immunoassays werden zusammenfassend eine Reihe von Methoden in der Bioanalytik bezeichnet, deren gemeinsames Grundprinzip die Erkennung und damit der Nachweis eines Analyten in einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik — Fraunhofer Institut für Physikalische Messtechnik, IPM Fraunhofer Institut für Physikalische Messtechnik Kategorie: Forschungseinrichtung Träger …   Deutsch Wikipedia

  • IgY — Immunglobulin Y, abgekürzt IgY, ist eine Klasse von Immunglobulin Molekülen, die im Serum von Hühnern und, in hohen Konzentrationen, insbesondere im Eigelb von Hühnereiern enthalten sind. Wie bei den anderen Immunglobulinen handelt es sich auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Immunglobulin Y — Immunglobulin Y, abgekürzt IgY, ist eine Klasse von Immunglobulin Molekülen, die im Serum von Hühnern und, in hohen Konzentrationen, insbesondere im Eigelb von Hühnereiern enthalten sind. Wie bei den anderen Immunglobulinen handelt es sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Laser Mikrodissektion — Die Laser Mikrodissektion ist eine mikroskopische Technik zur lasergestützten Mikrodissektion von Geweben und Zellen. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 Anwendungsgebiete 3 Systeme 4 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Angehörigen der WWU Münster — Diese Liste der Persönlichkeiten der Westfälischen Wilhelms Universität enthält sämtliche berühmte Absolventen und Studenten, Dozenten sowie Träger der Ehrendoktorwürde der Westfälischen Wilhelms Universität in Münster. Ruprecht Polenz studierte… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten der Westfälischen Wilhelms-Universität — Diese Liste der Persönlichkeiten der Westfälischen Wilhelms Universität enthält sämtliche berühmte Absolventen und Studenten, Dozenten sowie Träger der Ehrendoktorwürde der Westfälischen Wilhelms Universität in Münster. Ruprecht Polenz studierte… …   Deutsch Wikipedia

  • Immunassay — Mikrotiterplatte zur Durchführung eines Immunassays Als Immunassays (engl.: Immunoassay) werden zusammenfassend eine Reihe von Methoden in der Bioanalytik bezeichnet, deren gemeinsames Grundprinzip die Erkennung und damit der Nachweis eines… …   Deutsch Wikipedia

  • Macherey-Nagel — MACHEREY NAGEL …   Deutsch Wikipedia

  • Enzyme assay — Beckman DU640 UV/Vis spectrophotometer. Enzyme assays are laboratory methods for measuring enzymatic activity. They are vital for the study of enzyme kinetics and enzyme inhibition. Contents …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”