Biographisch-literarisches Handwörterbuch der exakten Naturwissenschaften

Das Biographisch-literarische Handwörterbuch zur Geschichte der exacten Wissenschaften wurde 1863 von Johann Christian Poggendorff (1796–1877) begründet.

In dieser Sammlung sind Geburts- und Sterbeorte, Jahreszahlen, Fachgebiete und andere biographische Daten von Naturwissenschaftlern zusammengetragen.

Die gedruckte Fassung besteht aus acht Bänden mit jeweils mehreren Teilbänden, die Ende 2003 abgeschlossenen wurden. Sie enthält etwa 29.000 Biographien von Naturwissenschaftlern (aus Mathematik, Astronomie, Physik, Chemie, Medizin, Biologie, Mineralogie, Geologie usw.) und wird vom Wiley-VCH Verlag in Zusammenarbeit mit der Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig herausgegeben. Gegenwärtig wird sie nur noch als DVD vertrieben.

Der Titel der Bände 5 und 6 (Berichtsjahre 1904–1922 und 1923–1931) lautet Biographisch-literarisches Handwörterbuch für Mathematik, Astronomie, Physik mit Geophysik, Chemie, Kristallographie und verwandte Wissensgebiete, seitdem Biographisch-literarisches Handwörterbuch der exakten Naturwissenschaften.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Biographisch-literarisches Handwörterbuch zur Geschichte der exacten Wissenschaften — Das Biographisch literarische Handwörterbuch zur Geschichte der exacten Wissenschaften wurde 1863 von Johann Christian Poggendorff (1796–1877) begründet. In dieser Sammlung sind Geburts und Sterbeorte, Jahreszahlen, Fachgebiete und andere… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Physik — Dieser Artikel wurde den Mitarbeitern der Redaktion Physik zur Qualitätssicherung aufgetragen. Wenn Du Dich mit dem Thema auskennst, bist Du herzlich eingeladen, Dich an der Prüfung und möglichen Verbesserung des Artikels zu beteiligen. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Christian Poggendorff — (* 29. Dezember 1796 in Hamburg; † 24. Januar 1877 in Berlin) war ein deutscher Physiker. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Bergmann (Physiker) — Hans Franz Rudolf Ludwig Bergmann (* 15. Februar 1898 in Wetzlar; † 16. September 1959 in Heidelberg) war ein deutscher Physiker und Hochschullehrer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Werke (Auswahl) 3 Lit …   Deutsch Wikipedia

  • Georges Tzitzeica — Gheorghe Ţiţeica (rumänische Briefmarke 1961) Gheorghe Ţiţeica (französisch Georges Tzitzéica; * 4. Oktoberjul./ 16. Oktober 1873greg. in Turnu Severin; † 5. Februar 1939 in …   Deutsch Wikipedia

  • Georges Tzitzéica — Gheorghe Ţiţeica (rumänische Briefmarke 1961) Gheorghe Ţiţeica (französisch Georges Tzitzéica; * 4. Oktoberjul./ 16. Oktober 1873greg. in Turnu Severin; † 5. Februar 1939 in …   Deutsch Wikipedia

  • Gheorghe Titeica — Gheorghe Ţiţeica (rumänische Briefmarke 1961) Gheorghe Ţiţeica (französisch Georges Tzitzéica; * 4. Oktoberjul./ 16. Oktober 1873greg. in Turnu Severin; † 5. Februar 1939 in …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Nikolaus Tetens — modifier …   Wikipédia en Français

  • Johann Christian Poggendorff — (December 29, 1796 January 24, 1877), German physicist, was born in Hamburg.IntroductionPoggendorff was a physicist of high (although not of the very highest) rank. He was wanting in mathematical ability but was an able and conscientious… …   Wikipedia

  • Philipp Reis — Johann Philipp Reis (* 7. Januar 1834 in Gelnhausen; † 14. Januar 1874 in Friedrichsdorf) war ein deutscher Physiker und Erfinder. Durch die Entwicklung des ersten funktionierenden Gerätes[1] zur Übertragung von Tönen über elektrische Leitungen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”