Biologische Risikogruppe
Deutschlandlastige Artikel Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern.

Biologische Arbeitsstoffe werden in Deutschland nach § 3 der Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen (Biostoffverordnung) vom 18. Oktober 1999 in vier Risikogruppen eingeteilt. Diese unterscheiden sich nach dem vom jeweiligen Arbeitsstoff ausgehenden Infektionsrisiko. Andere Länder verwenden ähnliche Einteilungen. Auch im Gentechnikrecht (Gentechniksicherheitsgesetz) und im Gefahrstoffrecht (Gefahrstoffverordnung) wird eine solche Einteilung in Deutschland vorgenommen. Jede Risikogruppe fordert andere Einrichtungen in den Laboratorien, die ebenfalls in vier Biologische Sicherheitsstufen eingeteilt werden. Das Robert-Koch-Institut gibt Positivlisten mit Organismen heraus, die den einzelnen Stufen zugeordnet werden.

  • Risikogruppe 1: Biologische Arbeitsstoffe, bei denen es unwahrscheinlich ist, dass sie beim Menschen eine Krankheit verursachen.
  • Risikogruppe 2: Biologische Arbeitsstoffe, die eine Krankheit beim Menschen hervorrufen können und eine Gefahr für Beschäftigte darstellen können; eine Verbreitung des Stoffes in der Bevölkerung ist unwahrscheinlich; eine wirksame Vorbeugung oder Behandlung ist normalerweise möglich.
  • Risikogruppe 3: Biologische Arbeitsstoffe, die eine schwere Krankheit beim Menschen hervorrufen können und eine ernste Gefahr für Beschäftigte darstellen können; die Gefahr einer Verbreitung in der Bevölkerung kann bestehen, doch ist normalerweise eine wirksame Vorbeugung oder Behandlung möglich.
  • Risikogruppe 4: Biologische Arbeitsstoffe, die eine schwere Krankheit beim Menschen hervorrufen und eine ernste Gefahr für Beschäftigte darstellen; die Gefahr einer Verbreitung in der Bevölkerung ist unter Umständen groß; normalerweise ist eine wirksame Vorbeugung oder Behandlung nicht möglich.

Andere Länder

Vereinigte Staaten

Die Centers for Disease Control and Prevention klassifiziert unterschiedliche Erreger ebenfalls in vier verschiedene Klassen (Biohazard Level). Dabei geht von Organismen der Stufe 1 die geringste, von denen der Stufe 4 die höchste Gefahr aus.

Für einige Krankheitserreger, bei denen eine aerogene Übertragung als ausgeschlossen gilt (z. B. Salmonella typhi, Hepatitis-B-Virus, Hepatitis-C-Virus, HIV), kann auf einen Teil der für Biohazard Level 3 vorgesehenen Sicherheitsmaßnahmen verzichtet werden.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Biologische Schutzstufe — Die Biologische Schutzstufe (engl. Biosafety Level, BSL) ist eine Gefährlichkeitseinstufung biologischer Arbeitsstoffe, insbesondere von Mikroorganismen. Diese wird durch die EU Richtlinie 2000/54/EG über den Schutz der Arbeitnehmer gegen… …   Deutsch Wikipedia

  • Biologische Sicherheitsstufe — Die Biologische Schutzstufe (engl. Biosafety Level, BSL) ist eine Gefährlichkeitseinstufung biologischer Arbeitsstoffe, insbesondere von Mikroorganismen. Diese wird durch die EU Richtlinie 2000/54/EG über den Schutz der Arbeitnehmer gegen… …   Deutsch Wikipedia

  • Sommersmog: Entstehung, biologische Wirkung, Bekämpfung —   Smog ist ein englisches Kunstwort, das aus »smoke« (Rauch) und »fog« (Nebel) gebildet wurde. Ursprünglich stand es für eine schon im 19. Jahrhundert bekannte, heute als Wintersmog bezeichnete austauscharme winterliche Wetterlage, in der sich… …   Universal-Lexikon

  • USAMRIID — Logo des USAMRIID Das U.S. Army Medical Research Institute of Infectious Diseases (USAMRIID), dt. etwa: Medizinische Forschungseinrichtung der US Army für Infektionskrankheiten) in Fort Detrick, Maryland ist das wohl bedeutendste Laboratorium der …   Deutsch Wikipedia

  • Biosafety Level — Die Biologische Schutzstufe (engl. Biosafety Level, BSL) ist eine Gefährlichkeitseinstufung biologischer Arbeitsstoffe, insbesondere von Mikroorganismen. Diese wird durch die EU Richtlinie 2000/54/EG über den Schutz der Arbeitnehmer gegen… …   Deutsch Wikipedia

  • Sicherheitsstufe — Die Biologische Schutzstufe (engl. Biosafety Level, BSL) ist eine Gefährlichkeitseinstufung biologischer Arbeitsstoffe, insbesondere von Mikroorganismen. Diese wird durch die EU Richtlinie 2000/54/EG über den Schutz der Arbeitnehmer gegen… …   Deutsch Wikipedia

  • Chemisches Laboratorium — Biochemisches Labor Das Labor (ursprünglich Laboratorium, Mehrzahl meist Labors oder auch Labore besser Laboratorien, vom lateinischen laborare = arbeiten, leiden, sich abmühen) bezeichnet einen Arbeitsplatz vor allem im Bereich der… …   Deutsch Wikipedia

  • Laboratorium — Biochemisches Labor Das Labor (ursprünglich Laboratorium, Mehrzahl meist Labors oder auch Labore besser Laboratorien, vom lateinischen laborare = arbeiten, leiden, sich abmühen) bezeichnet einen Arbeitsplatz vor allem im Bereich der… …   Deutsch Wikipedia

  • Labor — Biochemisches Labor …   Deutsch Wikipedia

  • Homosexualität — Schwules Paar Lesbisches Paar …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”