Biomagnetismus

Die Wechselwirkungen des Biomagnetismus und der Bioelektrizität bezeichnen die elektromagnetischen Phänomene (Elektrodynamik), die aufgrund von Aktionsströmen in Zellen von Lebewesen entstehen.

Mit dem Elektroenzephalogramm (EEG) und dem Elektrokardiogramm (EKG) gehört die Untersuchung dieser Signale zu den wichtigen Methoden in der medizinischen Diagnostik. Die entsprechenden magnetischen Messungen heißen Magnetoenzephalogramm (MEG) und Magnetokardiogramm (MKG).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Biomagnetismus — (v. gr.), Lebensmagnetismus, so v.w. Thierischer Magnetismus (s.d.); daher Biomagnetisch …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Biomagnetismus — Biomagnetismus, soviel wie tierischer Magnetismus …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Biomagnetismus — (grch.), tierischer Magnetismus …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Biomagnetismus — Biomagnetịsmus,   magnetische Erscheinungen, die ihren Ursprung im lebenden Gewebe haben, z. B. die im Zusammenhang mit der Hirnstrom und Herzstromaktivität auftretenden, äußerst schwachen magnetischen Wechselfelder.   …   Universal-Lexikon

  • Biomagnetismus — Bio|ma|gne|tis|mus [auch bi:o...] der; : zusammenfassende Bez. für magnetische Erscheinungen, die ihren Ursprung in den Lebensvorgängen von Organismen haben …   Das große Fremdwörterbuch

  • Bioelektrizität — Die Wechselwirkungen des Biomagnetismus und der Bioelektrizität bezeichnen die elektromagnetischen Phänomene (Elektrodynamik), die aufgrund von Aktionsströmen in Zellen von Lebewesen entstehen. Mit dem Elektroenzephalogramm (EEG) und dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Bioelektromagnetismus — Die Wechselwirkungen des Biomagnetismus und der Bioelektrizität bezeichnen die elektromagnetischen Phänomene (Elektrodynamik), die aufgrund von Aktionsströmen in Zellen von Lebewesen entstehen. Mit dem Elektroenzephalogramm (EEG) und dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Entmagnetisierung — Die Entmagnetisierung (auch Abmagnetisierung, im Zusammenhang mit Bildröhren auch engl. degaussing – wörtlich Entgaußung) ist ein Vorgang, durch den ein Dauermagnet beziehungsweise ein dauermagnetisch gewordenes ferromagnetisches Material seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Magnetokardiogramm — Das Magnetokardiogramm (abgekürzt MKG) ist die Aufnahme und Darstellung des Magnetfeldes des Herzens, das durch die elektrophysiologische Aktivität der Herzmuskelzellen entsteht. Die Aufnahme erfolgt in der Regel mit hoch empfindlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Magnetische Kuren — (Magnetotherapie), auf Anwendung des sogen. tierischen Magnetismus beruhende Heilversuche. Der tierische Magnetismus (Lebens , Zoo oder Biomagnetismus, Mesmerismus) galt im Sinne der ältern Naturwissenschaft als eine Kraft, die man mit dem… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”