Biosupermarkt
Deutschlandlastige Artikel Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern.

Ein Biosupermarkt ist ein Supermarkt, der sich auf den Verkauf von „Bioprodukten“ spezialisiert hat. Darunter fallen ökologisch erzeugte Bio-Lebensmittel und Bedarfsgüter. Biosupermärkte haben Verkaufsflächen zwischen 200 und 1000 m².

Ein Biosupermarkt bezieht seine Waren meist von einem Großhändler, das gegenteilige Vermarktungskonzept für Biolebensmittel ist die Direktvermarktung der Hersteller zu meist günstigeren Preisen.

Inhaltsverzeichnis

Marktsituation

Deutschlandweit gab es im Juli 2005 rund 2400 Naturkostläden und Biosupermärkte. Im Jahr 2007 öffneten 81 neue Biosupermärkte.[1] Alle deutschen Biosupermärkte machten 2004 insgesamt rund 220 Mio. Euro Umsatz. [2][3][4]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Basic ohne Instinkt, taz, 2. Februar 2008
  2. Bundesverbraucherministerium, 24. Februar 2005
  3. BÖLW 17. Februar 2005
  4. „Zur Zukunft des Bio-Fachhandels“, Spiller-Engelken-Gerlach, Uni Göttingen Februar 2005

Webseiten


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Biosupermarkt — Bio|su|per|markt …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Bioläden — Naturkostladen 1978 Ein Bioladen (auch: Naturkostladen) ist ein Lebensmittelladen, dessen zum Verkauf angebotene Produkte aus ökologischer Landwirtschaft (Naturkost) und umweltfreundlicher Verarbeitung stammen. Neben Lebensmitteln werden häufig… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedenau — Ortsteil von Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • Naturkostladen — 1978 Ein Bioladen (auch: Naturkostladen) ist ein Lebensmittelladen, dessen zum Verkauf angebotene Produkte aus ökologischer Landwirtschaft (Naturkost) und umweltfreundlicher Verarbeitung stammen. Neben Lebensmitteln werden häufig auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Naturkostläden — Naturkostladen 1978 Ein Bioladen (auch: Naturkostladen) ist ein Lebensmittelladen, dessen zum Verkauf angebotene Produkte aus ökologischer Landwirtschaft (Naturkost) und umweltfreundlicher Verarbeitung stammen. Neben Lebensmitteln werden häufig… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Wuppertal-Steinbeck — Wuppertal Steinbeck Empfangsgebäude Eingang Daten Kategorie 5 …   Deutsch Wikipedia

  • Berlin-Friedenau — Friedenau Ortsteil von Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • Bioladen — Naturkostladen 1978 Ein Bioladen (auch: Naturkostladen) ist ein Lebensmittelladen, dessen zum Verkauf angebotene Produkte aus ökologischer Landwirtschaft (Naturkost) und umweltfreundlicher Verarbeitung stammen. Neben Lebensmitteln werden häufig… …   Deutsch Wikipedia

  • Bückzone — Supermarkt in Portland, Oregon, USA Ein Supermarkt (v. lat.: super über, mercatus Handel) ist ein großes Einzelhandelsgeschäft, das Lebensmittel, Genussmittel und daneben meistens auch Drogerieartikel und andere Artikel des täglichen Bedarfs… …   Deutsch Wikipedia

  • Edelhefeflocken — Streudose Verpackung mit Hefeflocken Nährhefe ist eine durch Hitze inaktivierte Hefe, die einen relativ hohen Nährwert und vor allem einen hohen Gehalt an Vitamin B hat[1][2]. Sie wird u.a. als Nährhefeflocken (auch Edelhefeflocken genannt) oder… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”