Biotic Baking Brigade (BBB) - Organisation politischer Tortenaktivisten

Die Biotic Baking Brigade (abgekürzt BBB, auch Pâtissiers sans Frontières, deutsch „Zuckerbäcker ohne Grenzen“) ist eine internationale Polit-Gruppe, die sich zum Ziel gemacht hat, hochstehende Personen aus Politik und Finanzwelt, (seltener) aus Sport und Kunst, mit Torten zu bewerfen (Tortung). Zu ihren Opfern zählen bisher unter anderem San Franciscos Bürgermeister Willie Brown, der niederländische Finanzminister Gerrit Zalm, Hilmar Kabas von der FPÖ (Österreich), Rektor Georg Winckler (Uni Wien), der Präsident der deutschen Hochschulrektorenkonferenz Prof. Peter Gaethgens, Bill Gates, US-amerikanischer Unternehmer, und der ehemalige kanadische Premierminister Jean Chrétien.

Durch das Bewerfen von Prominenten sollen die Opfer der BBB lächerlich gemacht werden. Nach Angaben der BBB sollen sie auf eine gewissermaßen normale menschliche Ebene zurückgeholt werden, um zu zeigen, dass sie mit einer Torte etwa so wirken wie der Kaiser ohne Kleid.

Die Ideen dieser Aktionen scheinen teilweise von Sympathisanten der BBB nachgeahmt zu werden. Ein bekanntes Motto ist: „Torte statt Worte“.

Kritiker werfen der BBB mangelnde intellektuelle Reife in der politischen und gesellschaftlichen Auseinandersetzung vor. Außerdem scheinen die Tortungen gelegentlich auch einfach Racheakte für politisch unliebsame Entscheidungen der entsprechenden Personen oder für ihre grundsätzliche politische Haltung zu sein.


Siehe auch

  • Pudding-Attentat (1967 auf US-Vize Humphrey)
  • Windbeutel-Attentat (2000 auf Helmut Kohl)
  • Eier-Attacke (2005 auf Joschka Fischer)

Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”