Biow

Hermann Biow (* 1804 vermutlich in Breslau, andere Quellen geben 1810/1811 an; †  20. Februar 1850 in Dresden) war ein bedeutender deutscher Fotograf in der Frühzeit der Fotografie.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Hermann Biow: Porträt Alexander von Humboldt, 1847
Hermann Biow: Die Zerstörungen des Hamburger Brandes von 1842 im Bereich der Kleinen Alster. Blick vom Dach der Börse in Richtung Lombardsbrücke.

Biow, der vermutlich der Sohn des Malers Raphael Biow war, arbeitete zunächst als Maler und Schriftsteller, bis er am 15. September 1841 sein Atelier in Hamburg (Altona) eröffnete. Von 1842 bis 1843 arbeitete er mit dem Fotografen Carl Ferdinand Stelzner zusammen. Ab 1845 lernte er seine Schwester Jenny Bossard-Biow als Daguerreotypistin an. Ab 1846 begab er sich auf Deutschlandreise, 1848 übernahm seine Schwester das Hamburger Atelier. 1849 gründete er ein neues Atelier in Dresden. 1850 starb Hermann Biow in Dresden an einem Leberleiden aufgrund der beim Entwickeln eingeatmeten Quecksilberdämpfe.

Werk

Biow wurde vor allem durch seine Porträtfotografie berühmt. Er portraitierte Politiker, Prominente und wohlhabende Bürger. Darunter Franz Liszt, Alexander von Humboldt und Friedrich Wilhelm IV.

Seine zeitgeschichtlich bedeutendsten Werke sind jedoch die vermutlich ersten Fotos von Hamburg, welche Biow nach dem großen Stadtbrand von 1842 angefertigt hatte. Er kann somit als einer der Begründer der deutschen Dokumentarfotografie angesehen werden. Bekannt sind seine Parlamentarierportraits der ersten deutschen Nationalversammlung in Frankfurt 1848/49.

Seine Technik war die in Frankreich von Louis Jacques Mandé Daguerre entwickelte Daguerreotypie. Auf welchem Weg Biow mit ihr in Kontakt kam, und wie er sie erlernte, ist nicht bekannt. Im Gegensatz zu vielen Zeitgenossen, die kleinformatige Daguerreotypien machten, experimentierte Biow auch mit großformatigen Bildern (bis zu 32 x 26 cm).

Literatur

Silber und Salz Zur Frühzeit der Photographie im deutschen Sprachraum 1839-1860 von Bodo von Dewitz und Reinhard Matz, herausgegeben von Agfa Foto Historama, Köln, 1989, ISBN 3-925835-65-2. Kataloghandbuch zur Jubiläumsausstellung 150 Jahre Photographie, 696 Seiten. (Enthält u.a. ein Kapitel über die daguerreo-typisierten Männer der Frankfurter Paulskirche).

Vor der Camera Zur Geschichte der Photographie in Hamburg von Fritz Kempe, Christians Verlag, Hamburg, 1976, 144 Seiten

Die Daguerreotypie in Hamburg 1839-1860 von Prof. Wilhelm Weimar. Ein Beitrag zur Geschichte der Photographie als 1. Beiheft zum Jahrbuch der Hamburgischen wissenschaftlichen Anstalten XXXII. 1914

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Biow —   [ o], Hermann, Fotograf, * Breslau (?) um 1804, ✝ Dresden 21. 2. 1850; bedeutender Porträtfotograf der Epoche der Daguerreotypie. Biow eröffnete 1841 ein Atelier in Hamburg. Er porträtierte zahlreiche Mitglieder der Nationalversammlung in …   Universal-Lexikon

  • Biow — Biow, Herm., geb. um 1810 in Breslau, widmete sich den zeichnenden Künsten u. warf sich, nachdem er sich vergeblich auf dem Felde der Theatermalerei, Lithographie u. Journalistik versucht hatte, mit Erfolg auf die Daguerreotypie, die er in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Biow — Biow, Hermann, geb. 1809 in Breslau, ergriff nach einem bewegten Leben und nachdem er sich als Maler, Lithograph und Schriftsteller versucht, zuletzt in Hamburg die Daguerrotypie, und zwar mit glänzendem Erfolge; er vervollkommnete dieselbe u.… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Biow, Hermann — (1804 1850) Deutscher Fotograf aus Hamburg, gehörte zu den ersten Daguerreotypisten in Deutschland. Eröffnete 1841 ein Atelier in Hamburg, in das 1842 auch Carl Ferdinand Stelzner als Teilhaber einstieg. Hermann Biow machte sich als… …   Das Lexikon aus „Bernie's Foto-Programm"

  • Hermann Biow — (* 1804 vermutlich in Breslau, andere Quellen geben 1810/1811 an; †  20. Februar 1850 in Dresden) war ein bedeutender deutscher Fotograf in der Frühzeit der Fotografie. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk …   Deutsch Wikipedia

  • Jenny Bossard-Biow — Familie am Kaffeetisch. Daguerreotypie von Jenny Bossard, 1849 Jenny Bossard Biow (* 1813 in Breslau als Jenne oder Aenne Biow; † nach 1858) war die vermutlich erste Frau in Deutschland, die das Handwerk der Fotografie – genauer: der… …   Deutsch Wikipedia

  • Jenny Bossard Biow — (* in Breslau, weitere Daten unbekannt) war die vermutlich erste Frau in Deutschland, die das Handwerk der Fotografie genauer: der Daguerreotypie erlernte. Sie war die Schwester von Hermann Biow, der sie ab 1845 anlernte und dessen Atelier in… …   Deutsch Wikipedia

  • Lim Biow Chuan — (born 22 May 1963) is a Singaporean Member of Parliament who represents Marine Parade GRC. Lim first became an MP after the 2006 general elections, where his party, the PAP, was awarded a walkover as Marine Parade GRC was uncontested. Lim is an… …   Wikipedia

  • Hermann Biow — (1804 1850) Deutscher Fotograf aus Hamburg, gehörte zu den ersten Daguerreotypisten in Deutschland. Eröffnete 1841 ein Atelier in Hamburg, in das 1842 auch Carl Ferdinand Stelzner als Teilhaber einstieg. Hermann Biow machte sich als… …   Das Lexikon aus „Bernie's Foto-Programm"

  • Johnny Roventini — (also known as John Louis Roventini and popularly as Johnny Philip Morris) (August 15, 1910–November 30, 1998) was an American dwarf actor of Italian American heritage. Less than 4 feet tall as a fully developed adult,… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”