Bipa
BIPA Parfümerien GmbH
Logo der BIPA Parfümerien GmbH
Rechtsform GmbH
Gründung 1980
Sitz Wiener Neudorf, Österreich
Leitung Hubert Sauer
Mitarbeiter rund 3.400[1]
Umsatz 544 Mio. Euro (2008)[2]
Branche Einzelhandel
Website www.bipa.at
Bipa an der Wiener Mariahilfer Straße

Die BIPA Parfümerien GmbH ist ein österreichisches Unternehmen, das unter dem Namen BIPA in Österreich und anderen europäischen Ländern Drogeriemärkte betreibt. Die Firmenzentrale befindet sich in Wiener Neudorf.

Geschichte

1954 eröffnete Karl Wlaschek im 7. Wiener Gemeindebezirk Neubau eine Parfümerie, die er Billige Parfümerie nannte. Der selben Nomenklatur folgt seine Billa-Supermarktkette (BILLA für Billiger Laden), in der Markenartikel zu Diskontpreisen angeboten wurden. In der Folge wuchs die WKW (Warenhandel Karl Wlaschek) und umfasste 1960 bereits 45 Filialen. 1980 wurde die BIPA Parfümerien GmbH gegründet, die erste Filiale wurde in der Goldschmiedgasse in Wien eröffnet.[3] 1988 erfolgte die Einführung eines Fotoservices in den Filialen. Im Juli 1996 wurde Wlascheks Firmengruppe inklusive BIPA von der Kölner Rewe-Gruppe, nach eigenen Angaben der zweitgrößte Lebensmittelhändler in Deutschland und der drittgrößte Lebensmittelhändler Europas, übernommen. 2008 wurde BIPA die Staatliche Auszeichnung als staatlich ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit verliehen.[4]

BIPA betreibt ein Netz von über 560 Drogeriemärkten und erwirtschaftete 2008 einen Umsatz von 544 Millionen Euro. Zum Sortiment zählen auch Eigenmarken wie LOOK BY BIPA, iQ Cosmetics, MY, B.STYLED, b.pretty und little Girl.

Einzelnachweise

  1. BIPA Unternehmensinformationen für Bewerber
  2. REWE Group Geschäftsbericht 2008 (PDF-Datei)
  3. APA OTS – 25 Jahre: BIPA feiert Geburtstag (28. April 2005)
  4. APA OTS – BIPA erhält Staatswappen für ausgezeichnete Lehrlingsausbildung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit (13. Februar 2008)

Weblinks

 Commons: Bipa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bipa — The bipa is a pear shape lute that is a traditional Korean musical instrument which is related to the Chinese pipa , the Vietnamese đàn tỳ bà and the Japanese biwa . Attempts to revive it have failed due to fact that there are no existing… …   Wikipedia

  • BIPA — ICAO Airportcode f. Patreksfjordur …   Acronyms

  • BIPA — ICAO Airportcode f. Patreksfjordur …   Acronyms von A bis Z

  • Bipa Parfümerien GmbH — f Бипа Парфюмериен ГмбХ торговая фирма, содержит сеть магазинов по продаже парфюмерии, косметических товаров, средств личной гигиены, детского питания, бытовой химии (ок. 450 филиалов). Общество с ограниченной ответственностью, входит в в группу… …   Австрия. Лингвострановедческий словарь

  • La emperatriz de los Etéreos — Autor Laura Gallego García Idioma español Ilustrador Beatriz Tobar …   Wikipedia Español

  • Superliga de Baloncesto de Ucrania — Deporte Baloncesto Fundación 1992 Nº de equipos 13 País  Ucrania …   Wikipedia Español

  • Championnat d'Ukraine de basket-ball — Infobox compétition sportive Championnat d Ukraine de basket ball Création 1992 Catégorie 1re division Lieu …   Wikipédia en Français

  • Indonesian slang — ( bahasa gaul or bahasa prokem ) is an informal language of Indonesia primarily spoken in urban areas. HistoryIndonesian slang is the informal version of Indonesian. Despite its direct origins, Indonesian slang often differs quite significantly… …   Wikipedia

  • BBC — For other uses, see BBC (disambiguation). British Broadcasting Corporation (BBC) Industry Broadcasting Predecessor British Broadcasting Company Founded 1 January 1927 …   Wikipedia

  • AVIGO — Rewe Zentral AG; Rewe Zentralfinanz eG Unternehmensform Aktiengesellschaft; Eingetragene Genossenschaft Gründung 1927 (seit 1972 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”