AKS-74U
AKS-74U
Aks74u.jpg
Allgemeine Information
Militärische Bezeichnung: 6P26 (GRAU-Index)
Einsatzland: Russland
Entwickler/Hersteller: Michail Timofejewitsch Kalaschnikow/staatliche Waffenfabrik Tula
Herstellerland: Russland
Produktionszeit: 1975 bis 1997
Waffenkategorie: Sturmgewehr
Ausstattung
Gesamtlänge: 675 mm / mit eingeklappter Schulterstütze 420 mm
Gewicht:
(ungeladen):
2,71 kg
Lauflänge:

200 mm

Technische Daten
Kaliber:

5,45 × 39 mm

Mögliche Magazinfüllungen: 30 Patronen
Munitionszufuhr: Kurvenmagazin
Kadenz: etwa 800 Schuss/min
Anzahl Züge: 4
Drall: rechts
Ladeprinzip: Gasdrucklader
Listen zum Thema

Die AKS-74U, auch bekannt als AKSU-74 oder AK-74SU, ist ein sowjetisches Sturmgewehr, das ab 1975 produziert und eingesetzt wurde.

Inhaltsverzeichnis

Aufbau und Verwendung

Die AKS-74U ist nach dem Vorbild der AK-74 als Karabiner gebaut. Sie hat die typischen Maße und Eigenschaften einer Maschinenpistole, verschießt aber die starke 5,45 × 39 mm Munition der AK-74. Das U in der Bezeichnung der Waffe steht für укороченный/„ukorotscheny“ („gekürzt“).

Auffallend ist der konische Mündungsfeuerdämpfer, der anstelle einer Mündungsbremse am Ende das Laufs angebracht ist und als Ansaugraum dient, was einen all zu starken Rückstoß und verräterisches Mündungsfeuer verhindert.

Die Waffe wird von Fahrzeugbesatzungen, Artilleriemannschaften und Spezialkommandos, wie den Speznas, benutzt, da sie eine leichte und kleine Waffe benötigen.

Verwendung

Die AKS-74U wurde und wird vor allem in Ländern der ehemaligen Sowjetunion von verschiedensten Sicherheitsdiensten, Militäreinheiten und Rebellengruppen benutzt. Da sie in vielen Ländern des Warschauer Paktes beliebt war, wurde sie auch in vielen dieser Länder produziert. Jugoslawien produzierte die AKS-74U unter dem Namen Zastava M85 im Kaliber 5,56 × 45 mm NATO, weshalb sie auch in den Kriegen, die dem Zusammenbruch Jugoslawiens folgten, eingesetzt wurde.

Indonesische Kampfeinheiten benutzten eine Variante der AKS-74U, die Patronen im Kaliber 5,56 × 45 mm NATO verschoss. Die Waffen wurden in Bulgarien, China und Russland hergestellt.

Siehe auch

Weblinks

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AKS-74U — AKS 74U. El AKS 74 U (АКС 74У) es un fusil de asalto compacto (mosquetón o tercerola, del mas grande al mas pequeño respectivamente, dependiendo de su tamaño) desarrollada en la Unión Soviética a finales de los años setenta. Es básicamente una… …   Wikipedia Español

  • AKS-74U — Présentation Pays …   Wikipédia en Français

  • AKS-74 — AK 74 Allgemeine Information Zivile Bezeichnung: Kalashnikov Automatik 74, AK 74 Militärische Bezeichnung: AK 74, 6P20 ( …   Deutsch Wikipedia

  • AKS-74 — AK 74 AK 74 AK 74 …   Wikipédia en Français

  • AK-74U — Saltar a navegación, búsqueda AKS 74U Obtenido de AK 74U …   Wikipedia Español

  • AKSU 74 — AKS 74U Allgemeine Information Militärische Bezeichnung: 6P26 (GRAU Index) Einsatzland: Russland …   Deutsch Wikipedia

  • Aks74u — AKS 74U Allgemeine Information Militärische Bezeichnung: 6P26 (GRAU Index) Einsatzland: Russland …   Deutsch Wikipedia

  • Zastava M85 — AKS 74U Allgemeine Information Militärische Bezeichnung: 6P26 (GRAU Index) Einsatzland: Russland …   Deutsch Wikipedia

  • AK-74 — Infobox Weapon name=AK 74 caption=The AK 74M, the current rifle of the Russian Armed Forces origin=flag|Soviet Union type=Assault rifle is ranged=yes service=1974–present used by=Soviet Union, countries of the former Warsaw Pact wars=Afghan War,… …   Wikipedia

  • AK74 — AK 74 Allgemeine Information Zivile Bezeichnung: Kalashnikov Automatik 74, AK 74 Militärische Bezeichnung: AK 74, 6P20 ( …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”