Birdhouse
Tony Hawk

Tony Hawk (fälschlicherweise auch Hawks) (Spitzname Birdman) (* 12. Mai 1968 in San Diego, Kalifornien als Anthony Frank Hawk) ist ein US-amerikanischer Skateboardfahrer, der als erster eine dreifache Drehung um die Körperlängsachse (= 1080°) in der Halfpipe geschafft hat. Er wird als Pionier des modernen Vert-Styles gesehen.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Als kleiner Junge hatte Tony psychische Probleme, und der Psychologe seiner Schule hatte festgestellt, dass Tony ein unterforderter Junge mit einem sehr großen Aggressionspotenzial war. Nur aus diesem Grund schenkte ihm sein Bruder sein erstes Skateboard. 1982, gerade erst 14 Jahre alt geworden, startete er als Pro im Powell & Peralta-Team, der Bones Brigade. Mit 16 galt er als der weltweit beste Skater. Mit 17 kaufte er sein erstes Haus, zwei Jahre später ein Anwesen in Fallbrook. Mitte der 1980er begann seine Siegesserie: Tony Hawk wurde elf mal hintereinander Weltmeister. Er gewann in dieser Zeit 73 von 103 Wettbewerben (19 Mal wurde er zweiter) und hat über 85 neue Skateboardtricks wie z. B. den Stalefish, den Airwalk, den Madonna, den Gymnast Plant, den Hurricane oder den 900° erfunden. Der "900°" wird als der schwerste Trick der Welt bezeichnet. Tony Hawk war einer der ersten Skateboarder, nach dem ein Schuhmodell benannt wurde (Hersteller war Airwalk).

1988 spielte Tony Hawk eine Nebenrolle im Film Police Academy 4 – Und jetzt geht’s rund (Originaltitel: Police Academy 4: Citizens on Patrol), in der er unter einer Gruppe Skatern seine Skatekünste unter Beweis stellt.

Anfang der 1990er gründete er, fast pleite, eine eigene Firma namens Birdhouse für den Vertrieb von Skateboards, Skateboarding-Zubehör und -Accessoires. Als er 1995, bei den ersten X Games, wieder auf sich aufmerksam machen konnte verschaffte dieser neue Ruhm auch seinem Unternehmen einen so kräftigen Schub, dass es 1998 zu einer der erfolgreichsten Skatefirmen wurde.

1999 ist unter Skatern allgemein als Das Jahr des 900er bekannt, zugleich ist es auch das letzte, in dem Tony aktiv an Wettbewerben teilnahm. Er schaffte in diesem Jahr den „Indy 900“, eine Drehung um 900° in der Halfpipe. Da dies nicht auf einem offiziellen Wettbewerb geschah, wurde die Leistung allerdings zunächst nicht offiziell anerkannt. 2001 holte Tony dies bei den X-Games nach.

Seitdem er sich aus dem Wettbewerbsgeschäft zurückgezogen hat, skatet Tony nur noch zum Spaß bei Shows oder moderiert Skateevents wie die X-Games.

Tony Hawk ist verheiratet und Vater von drei Söhnen, Hudson Riley, Spencer und Keegan und einer Tochter namens Kadence Clover.

Computer- und Konsolenspiele

Seit 1998 (aktueller Vertrag gilt bis 2015) arbeitet Tony Hawk mit der Softwarefirma Activision zusammen. Aus dieser Zusammenarbeit entstanden bisher mehrere Computer- und Konsolenspiele unter dem Namen Tony Hawk’s Skateboarding. Es gibt die Spiele:

  • Tony Hawk's Pro Skater 1-4
  • Tony Hawk's Pro Skater 2X (US)
  • Tony Hawk's Underground
  • Tony Hawk's Underground 2
  • Tony Hawk's Underground 2 Remix
  • Tony Hawk's American Wasteland
  • Tony Hawk's American Sk8land
  • Tony Hawk's Project 8
  • Tony Hawk's Downhill Jam
  • Tony Hawk's Proving Ground
  • Tony Hawk´s Skateboarding

Literatur

  • Tony Hawk: Hawk: Occupation: Skateboarder. Regan Books 2001, ISBN 0060958316
  • Tony Hawk: Between Boardslides and Burnout: My Notes from the Road. Regan Books 2002, ISBN 0060086319
  • Tony Hawk, Sean Mortimer: Tony Hawk: Professional Skateboarder. Regan Books 2002, ISBN 0060096896

Filme

  • 1988: Police Academy 4 – Und jetzt geht’s rund (Originaltitel: Police Academy 4: Citizens on Patrol)
  • 1989: Gleaming Heart (Originaltitel: Gleaming the Cube)
  • 1999: Frezno Smooth
  • 2002: The New Guy
  • 2002: xXx - Triple X
  • 2005: Dogtown Boys
  • 2006: Drake & Josh unterwegs nach Hollywood (Originaltitel: Drake & Josh Go Hollywood)

Trivia

In Nick Hornbys Roman Slam, der von dem sechzehnjährigen Skateboarder Sam in England erzählt, ist Tony Hawk als Poster Teil der Handlung, mit dem Sam seine Probleme bespricht, indem er sich die Antworten aus Hawks Autobiographie (Hawk: Occupation: Skateboarder) je nach Situation herausliest.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • birdhouse — ☆ birdhouse [bʉrd′hous΄ ] n. 1. a small box, often resembling a house, for birds to nest in 2. a building for exhibiting birds …   English World dictionary

  • Birdhouse — A birdhouse, also known as a nest box, is an artificial nest for birds.Birdhouse may also refer to: * Birdhouse Skateboards …   Wikipedia

  • Birdhouse — Tony Hawk Tony Hawk Tony Hawk et Lhotse Merriam. Nationalité …   Wikipédia en Français

  • birdhouse — noun Date: 1858 an artificial nesting site for birds; also aviary …   New Collegiate Dictionary

  • birdhouse — /berrd hows /, n., pl. birdhouses / how ziz/. 1. a box, usually fashioned to resemble a house, for birds to live in. 2. an aviary. [1865 70, Amer.; BIRD + HOUSE] * * * …   Universalium

  • birdhouse — noun a) A small house for birds. b) An aviary …   Wiktionary

  • birdhouse — (Roget s IV) n. Syn. aviary, bird cage, dovecote, roost, perch, roosting place, pigeon house, columbary, coop; see also enclosure 1 …   English dictionary for students

  • birdhouse — n. small artificial nesting site for birds; bird cage, aviary …   English contemporary dictionary

  • birdhouse — bird•house [[t]ˈbɜrdˌhaʊs[/t]] n. pl. hous•es [[t] ˌhaʊ zɪz[/t]] 1) a houselike box for birds to nest in 2) an aviary • Etymology: 1865–70, amer …   From formal English to slang

  • birdhouse —   Hale manu …   English-Hawaiian dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”