Birge Funke

Birge Funke (* 24. August 1974 in Hagen/Nordrhein-Westfalen) ist eine deutsche Schauspielerin und Sängerin.[1]

Inhaltsverzeichnis

Werdegang - Theater (Auszüge)

Funke begann bereits als Kind am Stadttheater Hagen zu spielen. Fünf Jahre lang nahm sie privaten Schauspiel- und Gesangsunterricht und studierte Schauspiel, Gesang und Tanz mit einem Diplom-Abschluss an der Universität der Künste Berlin (UdK). In Disneys Musical „Die Schöne und das Biest“ gab sie mehrmals die Belle und trat damit u.a. bei „Wetten, dass..?“ auf. In dem Stück „Lola Blau“ spielte sie in Hagen die Hauptrolle. Sie war es auch, die die Produktion auf die Beine stellte. Des Weiteren sah man Funke in Disneys „Der Glöckner von Notre Dame“ im Stella Musicaltheater in Berlin. Eine weitere Station war das Theater an der Wien, wo sie in die Rolle der Nannerl im Musical „Mozart!“ schlüpfte. Als Eliza aus „My fair Lady“ war sie am Theater Hagen und Stadttheater Augsburg zu sehen. „Babytalk“ wurde ebenfalls von ihr produziert und auch bei diesem Stück spielte sie in der Schlosserei Marscheider in Hagen die Hauptrolle der Charlotte. In Köln sang sie im Konzert „Best of Musicals“ in der Kölnarena. In den Theatern Komödie am Kurfürstendamm, Berlin, Komödie Dresden, Komödie Winterhuder Fährhaus, Hamburg und bei Tourneen spielte Funke die Rosette aus „Bezauberndes Fräulein“, die Marie aus „Die Comedian Harmonists besuchen Frau Luna“ mit den „Berlin Comedian Harmonists“ und die Irma aus „Meine Schwester und ich“ mit Herbert Herrmann.

Fernsehen

Funke synchronisierte unter anderem die Brigitte in „Jedermanns Fest“, einige Figuren der Augsburger Puppenkiste und verschiedene Rollen bei „CSI“. Sie spielte in verschiedenen Werbespots mit und war in den Kurzfilmen „Wie die Zeit verrinnt“ als Sandra und in „Phia und Phileas“ als Annika zu sehen. Von 16. November 2009 bis zum 17. September 2010 war sie in der Sat.1-Daily Soap „Eine wie keine“ als Sekretärin Karin Keller zu sehen.

Gesang (Auszüge)

Birge Funke sang bei vielen CD-Aufnahmen mit, u.a. Disneys „Die Schöne und das Biest“, Mozart!, und „Die Comedian Harmonists besuchen Frau Luna“. Sie belegte den zweiten und ersten Platz im Bundeswettbewerb Gesang und schrieb ein eigenes Soloprogramm „Wäre det nich wundascheen...“. Seit 2005 ist sie die Frontsängerin der Swing-Band „Les Belles du Swing“.

Theater - Engagements

  • 1996: Pippi aus „Pippi Langstrumpf“ am Theater Hagen (Regie: P. Bisang) und Schwester Leo aus „Nonnsense“ am Theater Hagen (Regie: P. Pietsch)
  • 1996/97: Schwester Hella aus „Nonnsense“ am Schauspielhaus Dortmund und Janet aus „Rocky Horror Picture Show“ am Schauspielhaus Dortmund
  • 1997: Shirley aus „Lady be good“ an der Neuköllner Oper, Berlin und Kurt-Weill-Festspiele, Dessau (Regie P. Lund)
  • 1999: Lola aus „Lola Blau“ an der Schlosserei Marscheider, Hagen (Regie: I. Gebhard)
  • 1999: Disneys „Der Glöckner von Notre Dame“ am Stella Musicaltheater, Berlin (Potsdamer Platz) (Regie: J. Lapine)
  • 1999/2000: Nannerl aus „Mozart!“ am Theater an der Wien, Wien (Regie: H. Kupfer)
  • 2000/01: Eliza aus „My fair Lady“ am Theater Hagen, Hagen (Regie: F.B. Gottschalk)
  • 2000-02: Rosette aus „Bezauberndes Fräulein“ an der Komödie Berlin, Komödie Dresden, am Winterhuder Fährhaus, Hamburg; Tournee (Regie: J. Wölffer)
  • 2002: Charlotte aus „Babytalk“ an der Schlosserei Marscheider, Hagen (Regie: P. Zeug)
  • 2003: Schwester Amnesia aus „Nonnsense“ an der Tribüne Berlin (Regie: A. Gergen, G. Michael)
  • 2003-04: Kabarettistin in „Die Durchhalte Revue 2003“ am Kabarett Obelisk, Potsdam (Regie: H. Fensch)
  • 2004: Sängerin im Konzert „Best of Musicals“ in der Kölnarena
  • 2005: Eliza aus „My fair Lady“ am Theater Augsburg (Regie: G. Mittendrein)
  • 2006-08: Marie aus „Die Comedian Harmonists besuchen Frau Luna“ in der Komödie Berlin, am Winterhuder Fährhaus, Hamburg (Regie: Jürgen Wölffer)
  • 2006-08: Irma aus „Meine Schwester und ich“ am Winterhuder Fährhaus, Hamburg, Komödie Berlin (Regie: Herbert Herrmann und Jürgen Wölffer)
  • 2011: Sie in „Achterbahn“ (Originaltitel: Les Montagnes Russes) am Schloßpark Theater Berlin (Regie: Roland Lang)

CD-Aufnahmen

  • 1997: für Disneys Die Schöne und das Biest
  • 1998: für Das Gauklermärchen
  • 1999: für Mozart!
  • 2002: für Bezauberndes Fräulein
  • 2003: für Nonnsense
  • 2004: für Dracula
  • 2005: für Les Belles du Swing
  • 2006: für Die Comedian Harmonists besuchen Frau Luna
  • 2007: für Les Belles du Swing
  • 2008: für Meine Schwester und ich

Quellen

  1. http://www.birgefunke.de/vita.html Vita Birge Funke

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Funke — steht für: Funke (Verbrennung), eine kleine Menge glühenden Materials Funke (Entladung), einen kurzzeitigen Fluss elektrischer Ladung durch ein Gas Funke (Karneval), die alten Kölner Stadtsoldaten, davon abgeleitet ein Typus von Akteuren im… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Fu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Eine wie keine (Fernsehserie) — Seriendaten Originaltitel Eine wie keine …   Deutsch Wikipedia

  • Liste Des Généraux De L'Union — Liste des officiers généraux de l’armée de l Union, durant la guerre de Sécession : Liens internes Liste des généraux de la Confédération Grades Général = général d armée, Lieutenant général = général de corps d armée, Major général =… …   Wikipédia en Français

  • Liste des generaux de l'Union — Liste des généraux de l Union Liste des officiers généraux de l’armée de l Union, durant la guerre de Sécession : Liens internes Liste des généraux de la Confédération Grades Général = général d armée, Lieutenant général = général de corps d …   Wikipédia en Français

  • Liste des généraux de l'Union — Liste des officiers généraux de l’armée de l Union, durant la guerre de Sécession : Grades Général = général d armée, Lieutenant général = général de corps d armée, Major général = général de division, Brigadier général = général de brigade… …   Wikipédia en Français

  • Liste des généraux de l'union — Liste des officiers généraux de l’armée de l Union, durant la guerre de Sécession : Liens internes Liste des généraux de la Confédération Grades Général = général d armée, Lieutenant général = général de corps d armée, Major général =… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”