Birge Schade

Birge Schade (* 7. Februar 1965 in Wilster, Schleswig-Holstein) ist eine deutsche Schauspielerin.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Nach einer Ballettausbildung absolvierte Birge Schade die Schauspielschule am Schauspiel München. Auf der Bühne spielte sie am Münchener Residenztheater und bei der bremer shakespeare company. In Wien war sie als Künstlermuse Alma in Joshua SobolsAlma“ (Regie: Paulus Manker) zu sehen. Ihr Filmdebüt gab sie 1988 als „Fanny“ in Herbstmilch.

In den 90er Jahren spielte Schade vorwiegend in Fernsehserien wie Der Fahnder, Die Wache, Ein Fall für zwei, Happy Holiday und Auf Achse. Den Durchbruch brachte ihr die Hauptrolle im Zweiteiler Die Wüstenrose, in dem sie sich als „Klara“ zwischen Ralf Bauer und Walter Sittler entscheiden muss.

Schade spielte in Dramen, Krimis und Komödien (Die hohe Kunst des Seitensprungs, Krieg der Frauen). 2005 erhielt sie den Deutschen Fernsehpreis als „Beste Schauspielerin Nebenrolle“ für ihre Rollen in Hotte im Paradies, Katzenzungen und Delphinsommer.

Am 6. November 2006 brachte Der Tagesspiegel die Falschmeldung in Umlauf, sie hätte sich mit Schlaftabletten das Leben genommen.[1]

Birge Schade ist mit dem Jazzmusiker Max Hacker liiert, mit dem sie einen Sohn hat und in Berlin lebt.

Filmografie (Auswahl)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Siehe etwa: «Tagesspiegel» verbreitet falsche Todesmeldung Artikel aus der Netzeitung vom 7. Dezember 2006 zu den Hintergründen der Falschmeldung
  2. http://stolberg.zdf.de/ZDFde/programm/0,6753,PrAutoOp_idPoDispatch:10131075,00.html

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schade — ist der Familienname folgender Personen: Birge Schade (* 1965), deutsche Schauspielerin Doris Schade (* 1924), deutsche Schauspielerin Georg Schade (1712–1795), deutscher Philosoph und Zeitungsverleger Hartmut Schade (* 1954), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Scha–Schd — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Delfinsommer — Filmdaten Originaltitel: Delphinsommer Produktionsland: Deutschland Erscheinungsjahr: 2004 Länge: 85 Minuten Originalsprache: Deutsch Altersfreigabe …   Deutsch Wikipedia

  • Alma - A Show Biz ans Ende — Alma – A Show Biz ans Ende ist ein Theaterstück des israelischen Autors Joshua Sobol, bei dem verschiedene Szenen aus dem Leben von Alma Mahler Werfel simultan in verschiedenen Stockwerken und Zimmern eines Gebäudes gespielt werden. 1999 entstand …   Deutsch Wikipedia

  • Alma – A Show biz ans Ende — ist ein Theaterstück des israelischen Autors Joshua Sobol, bei dem verschiedene Szenen aus dem Leben von Alma Mahler Werfel simultan in verschiedenen Stockwerken und Zimmern eines Gebäudes gespielt werden. 1999 entstand daraus ein 3 teiliger… …   Deutsch Wikipedia

  • Anja Antonowicz — Anna Antonowicz, auch Anja Antonowicz (* 22. Dezember 1981 in Włocławek) ist eine polnische Schauspielerin. Nach dem Studium an der Hochschule für Film, Fernsehen und Theater in Łódź spielte Anja Antonowicz von 2002 bis 2004 ihre erste feste… …   Deutsch Wikipedia

  • Delphinsommer — Filmdaten Produktionsland Deutschland Originalsprache Deutsch …   Deutsch Wikipedia

  • Der Kriminalist — Seriendaten Originaltitel Der Kriminalist Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Hotte im Paradies — Filmdaten Deutscher Titel Hotte im Paradies Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Katzenzungen — Der Begriff Katzenzungen hat folgende Bedeutungen: Katzenzungen (Schokolade) sind eine Spezialität aus Schokolade „Katzenzungen“ ist der Titel eines Buches von Martina Borger und Maria Elisabeth Straub Katzenzungen (Film) ist der Titel eines… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”