Birgel
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Ortsgemeinde Birgel
Birgel
Deutschlandkarte, Position der Ortsgemeinde Birgel hervorgehoben
50.3222222222226.6222222222222420
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Vulkaneifel
Verbandsgemeinde: Obere Kyll
Höhe: 420 m ü. NN
Fläche: 6,52 km²
Einwohner:

470 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 72 Einwohner je km²
Postleitzahl: 54587
Vorwahl: 06597
Kfz-Kennzeichen: DAU
Gemeindeschlüssel: 07 2 33 007
Adresse der Verbandsverwaltung: Rathausplatz 1
54584 Jünkerath
Webpräsenz: www.birgel-eifel.de
Ortsbürgermeister: Günter Klinkhammer
Lage der Ortsgemeinde Birgel im Landkreis Vulkaneifel
Scheid Hallschlag Ormont Kerschenbach Reuth Stadtkyll Jünkerath Schüller Gönnersdorf Esch Feusdorf Birgel Steffeln Wiesbaum Berndorf Hillesheim (Eifel) Oberbettingen Basberg Kerpen (Eifel) Üxheim Nohn Oberehe-Stroheich Walsdorf Dohm-Lammersdorf Duppach Kalenborn-Scheuern Rockeskyll Pelm Berlingen Hohenfels-Essingen Gerolstein Neroth Birresborn Kopp Mürlenbach Densborn Salm Dreis-Brück Betteldorf Daun Dockweiler Hinterweiler Kirchweiler Kradenbach Nerdlen Sarmersbach Gefell Hörscheid Darscheid Utzerath Schönbach Steiningen Steineberg Demerath Winkel (Eifel) Immerath Strotzbüsch Mückeln Strohn Gillenfeld Ellscheid Saxler Udler Mehren Schalkenmehren Üdersdorf Brockscheid Bleckhausen Oberstadtfeld Wallenborn Niederstadtfeld Weidenbach Schutz Meisburg Deudesfeld Borler Bongard Boxberg Neichen Beinhausen Katzwinkel Hörschhausen Berenbach Kötterichen Höchstberg Kaperich Lirstal Oberelz Arbach Retterath Uersfeld Mannebach Bereborn Kolverath Sassen Gunderath Horperath Ueß Mosbruch Kelberg Gelenberg Bodenbach Reimerath Welcherath Brücktal Kirsbach Drees Nitz Landkreis Mayen-Koblenz Landkreis Cochem-Zell Landkreis Bernkastel-Wittlich Eifelkreis Bitburg-Prüm Nordrhein-Westfalen Landkreis Ahrweiler BelgienKarte
Über dieses Bild

Birgel ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Vulkaneifel in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Obere Kyll an.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Geographische Lage

Der Ort liegt in der Eifel an der oberen Kyll. Birgel liegt auf halber Strecke zwischen Trier und Köln. Es wird erschlossen über die B 421 und die Bahnstrecke Köln – Trier (Bahnhof Lissendorf).

Geologie

Der Ort gehört naturräumlich zur Kalkeifel und liegt am Südrand der Dollendorfer Kalkmulde. Die Höhenlage erstreckt sich von etwa 400 m ü. NN an der Kyll bei Crumpsmühle bis auf etwa 526 m ü. NN am Hirzberg.

Geologisch prägen drei Formationen die Gemeinde. Die Ausläufer der mitteldevonischen Kalkmulde im Norden, der Buntsandstein in der Mitte und im Osten, und die Sedimente der Kyll im Westen.

Hierdurch bedingt sind größere Grundwasservorkommen vorhanden, die nicht nur Birgel, sondern auch weitere Orte in der Verbandsgemeinde Obere Kyll mit Trinkwasser versorgen.

Geologische und naturkundliche Besonderheiten

  • Buntsandsteinfelsen, Naturdenkmal in der Birgeler Hardt
  • Kalkofen (ehem. Kalksteinbruch am Hirschberg)
  • Butterlei, Naturdenkmal (Dolomitfelsen auf dem Hirschberg)
  • Kylltalaue
  • Wiesbach mit Wiesbachmoor und Arnikawiese
  • Burgberg mit keltischer Höhensiedlung und ehemaligen Sandgruben

Geschichte

Die erste urkundliche Nennung von Birgel ist im Kommentar zum Prümer Urbar aus dem Jahre 1222 zu finden. Im Jahre 1457 erwarb Gerhard von Loen, Graf von Blankenheim die Hälfte eines Hofes in Birgel. Auch die Herren von Mirbach hatten im Ort Besitzrechte, da sie sich in einer Urkunde aus dem 16. Jahrhundert als „Herren von Birgel“ bezeichneten. Im 16. Jahrhundert geriet Birgel in den Machtbereich der Grafschaft Gerolstein. Der Kurfürst von Trier besaß im Ort einen eigenen Lehenshof. Der kurtrierische Amtmann zu Daun erhält im 16. Jahrhundert Renten aus Birgel. Dominierend im Ort blieben jedoch die Grafen von Blankenheim-Manderscheid-Gerolstein. Anlässlich eines Vergleichs im Jahre 1547 wurde festgelegt, dass Birgel zur Herrschaft Gerolstein gehörte. Im 19. Jahrhundert wurde Birgel Sitz der Amtsverwaltung Lissendorf-Birgel. Die Amtsverwaltung führte den Titel „Amt Lissendorf in Birgel“. Mit der Kommunalreform wurden im Jahre 1970 die vormals eigenständigen Ämter Stadtkyll und Lissendorf-Birgel aufgelöst und die Gemeinde Birgel wurde der neu gebildeten Verbandsgemeinde Obere Kyll mit Sitz in Jünkerath angegliedert. (aus: Gerten, Höser, Wisniewski: Die Kyll (2006))

Einwohnerentwicklung

Im Jahre 1960 hatte Birgel etwa 520 Einwohner. Einen Höchststand erreichte man im Jahre 1990 mit etwa 590 Einwohnern. Derzeit leben etwa 540 Einwohner mit Haupt- oder Nebenwohnsitz in Birgel.

Gemeinderat

Der Gemeinderat in Birgel besteht aus acht Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 7. Juni 2009 in einer Mehrheitswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzenden.

Kultur, Vereine und Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten

  • Kapelle St. Hubertus
  • Butterley
  • Hubertuseiche
  • Historische Wassermühle mit Mühlenmuseum

Siehe auch: Liste der Kulturdenkmäler in Birgel

Wirtschaft und Infrastruktur

Öffentliche Einrichtungen

Sonstiges

Im Jahr 2006 erhielt die Ortsgemeinde Birgel den 1. Platz im Wettbewerb Unser Dorf hat Zukunft in der Hauptklasse des Landkreis Vulkaneifel (damals noch Kreis Daun).

Weblinks

 Commons: Birgel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Bevölkerung der Gemeinden am 31. Dezember 2010 (PDF; 727 KB) (Hilfe dazu)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Birgel — Birgel …   Wikipédia en Français

  • Birgel — Birgel, Art der Hirschfährte, s.d …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Birgel — Porté en Alsace et en Allemagne, c est une variante de Bürgel. Les deux noms peuvent être considérés comme des diminutifs du nom de personne Burkhard, mais ce sont aussi des toponymes (nom de diverses localités allemandes), sans doute diminutifs… …   Noms de famille

  • Birgel — Infobox Ort in Deutschland Name = Birgel Wappen = Wappen von Birgel.png lat deg = 50 |lat min = 19 |lat sec = 20 lon deg = 6 |lon min = 37 |lon sec = 20 Lageplan = Bundesland = Rheinland Pfalz Landkreis = Vulkaneifel Verbandsgemeinde = Obere Kyll …   Wikipedia

  • Birgel — Bịrgel,   Willy, eigentlich Wilhelm Maria Birgel, Film und Bühnenschauspieler, * Köln 19. 9. 1891, ✝ Dübendorf (bei Zürich) 29. 12. 1973; wirkte als Schauspieler u. a. am Nationaltheater in Mannheim; stellte seit 1935 in zahlreichen Filmen… …   Universal-Lexikon

  • Birgel — Original name in latin Birgel Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 50.31667 latitude 6.61667 altitude 414 Population 510 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Birgel — aus einer entrundeten Form von Bürgel (Burkhard) entstandene Familiennamen …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Birgel (Düren) — Birgel Stadt Düren Koordinaten: 5 …   Deutsch Wikipedia

  • Birgel (Oberwinter) — Birgel liegt auf der Rheinhöhe über Oberwinter, zu dem es verwaltungstechnisch heute auch gehört. Damit ist es Teil der Stadt Remagen. Erstmals genannt wurde der Ort 1166 in einer Urkunde des kölnischen Erzbischofs Rainald von Dassel.[1] 1316 ist …   Deutsch Wikipedia

  • Birgel (Begriffsklärung) — Birgel steht geographisch für Birgel, eine Gemeinde im Landkreis Vulkaneifel in Rheinland Pfalz Birgel (Düren), Ortsteil der Kreisstadt Düren in Nordrhein Westfalen Birgel (Oberwinter), Ortsteil der Stadt Remagen Birgel ist der Familienname… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”