Birger Jesch

Birger Jesch (* 1953 in Dresden) ist ein zeitgenössischer deutscher Künstler mit den Arbeitsgebieten konkrete Poesie, Aktionskunst und Konzeptkunst (Mail Art).

Inhaltsverzeichnis

Leben und Arbeit

Von 1962 bis 65 besuchte er das Unitäts-Kinderheim der Herrnhuter Brüdergemeine. Seit Beginn der 1970er Jahre machte er Erfahrungen in verschiedenen Subkultur-Szenen der DDR. Seit 1979 Akteur im Mail Art Netzwerk, wurde er, gemeinsam mit den Dresdner Mailartisten Jürgen Gottschalk, Martina und Steffen Giersch, Joachim Stange und Birger Jesch vom Staatssicherheitsdienst der DDR (MfS) im Operativen Vorgang (OV) „Feind“ u.a. wegen der Mitarbeit im Projekt „Sozialer Friedensdienst“ beobachtet und bekämpft. Seit 1982 beteiligt sich Jesch auch an autonomen originalgraphischen Editionen wie „und“, „spinne“ und „Entwerter/oder“. Anlässlich der ersten freien Wahlen in der DDR (März 1990) verwirklichte er das Kontaktanzeigenprojekt „Sammlung Anna Blume“. Seit 2003 Hinwendung zum Porträt unter Verwendung von Schattenriss und Pochoir.

Mail Art Projekte

Schießscheiben 1980
Please stamp for me 1980–90
Collective Collages 1981–92
Alles noch beim Alten? 1982
Offene Briefe 1982
Hommage à Wilhelm Reich 1982
The darkside of your moonfaces 1984–87
Collective Linolcut 1989
Your favorite pornography (Commonpress 100) 1989
Gazetta 1995
Partisan d’Amour 1995–2000
The Blue Room 1997–2000
Springfullmoon 1998

Post Mail Art Projekte

Communication Breakdown seit 1997
Trikoloren seit 1999

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jesch — ist der Name von Birger Jesch (* 1953), deutscher Künstler Daniel Jesch (* 1974), deutscher Schauspieler Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Je — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Adewacht — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Correspondence Art — Mail Art [mɛɪl aː(ɹ)t] (engl. „Postkunst“), von ihrem Mitbegründer Ray Johnson auch Correspondence Art [kɔɹɛs pɔndns] (engl. „Korrespondenzkunst“) genannt, ist Kunst per Post und somit die sublimste Form der Korrespondenz. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Literaturium — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Mailart — Mail Art [mɛɪl aː(ɹ)t] (engl. „Postkunst“), von ihrem Mitbegründer Ray Johnson auch Correspondence Art [kɔɹɛs pɔndns] (engl. „Korrespondenzkunst“) genannt, ist Kunst per Post und somit die sublimste Form der Korrespondenz. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Micro Hall Art Center — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Portsloge — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Edewecht — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Edition YE — Die Edition YE ist ein deutscher Independent Verlag für Lyrik mit Sitz in Sistig/Eifel. Edition YE Beschreibung Kleinverlag für Lyrik Fachgebiet Zeitgenössische Lyrik …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”