Birgit Friedmann

Birgit Friedmann (* 8. April 1960 in Königstein im Taunus) ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin, die - für die Bundesrepublik Deutschland startend - 1980 Weltmeisterin im 3000-Meter-Lauf wurde (8:48,1 min).

Sie gewann damit den ersten deutschen Weltmeistertitel in der Leichtathletik und ist die erste Weltmeisterin in einer klassischen olympischen Disziplin der Leichtathletik überhaupt.[1] Bei den Olympischen Sommerspielen 1980 war der 3000-Meter-Lauf und der 400-Meter-Hürdenlauf der Frauen noch nicht Teil des Programms. Stattdessen fanden die Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1980 in diesen beiden Disziplinen statt. Diese Weltmeisterschaften waren die erste offiziellen Weltmeisterschaften für Frauen in klassischen olympischen Disziplinen der Leichtathletik, nachdem seit 1973 Weltmeisterschaften im Crosslauf ausgetragen wurden. Da 1984 der 3000-Meter-Lauf und der 400-Meter-Hüdenlauf erstmals auf dem olympischen Programm standen, blieben diese Weltmeisterschaften mit zwei Wettbewerben eine Einmaligkeit.

Birgit Friedmann startete auch bei den Europameisterschaften 1978 und 1982: 1978 gab sie im 3000-Meter-Endlauf auf; 1982 wurde sie Elfte im 1500-Meter-Lauf (4:14,66 min) und Fünfte im 3000-Meter-Lauf (8:43,65 min).

Sie startete für Eintracht Frankfurt. In ihrer aktiven Zeit war sie 1,66 m groß und wog 51 kg.

Einzelnachweise

  1. Birgit Friedmann bei Wissen Digital

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Friedmann — ist der Familienname folgender Personen: Alexander Friedmann (Unternehmer) (1838–1882), Wiener Industrieller, Gemeinderat und Landtagsabgeordneter Alexander Friedmann (Arzt) (1948–2008), rumänisch österreichischer Psychiater Alexander… …   Deutsch Wikipedia

  • Birgit — ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträgerinnen 3.1 Birgitta 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Fri — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Deutschen Meisterinnen im 3000-Meter-Lauf — Der 3000 Meter Lauf der Damen wurde von 1973 bis 1994 bei den Deutschen Leichtathletik Meisterschaften ausgetragen. In der DDR war er von 1976 bis 1990 Bestandteil der offiziellen Wettkämpfe. Liste Meisterinnen in der BRD Meisterinnen in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Europameisterschaft 1982 — Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 100 m 1.2 200 m 1.3 400 m 1.4 800 m 1.5 1500 m 1.6 5000 m …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Weltmeisterschaft 1980 — Die Weltmeisterschaft über 3000 m und 400 m Hürden der Frauen fand vom 14. bis 16. August 1980 in der niederländischen Stadt Sittard statt. Beide Disziplinen hatten im gleichen Jahr nicht zum Programm der Olympischen Spiele gehört.… …   Deutsch Wikipedia

  • Schneidhain — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Чемпионат мира по лёгкой атлетике 1980 — Содержание 1 Предыстория 2 Чемпионат мира 2.1 Бег на 3000 м 2.2 …   Википедия

  • Championnats d'Europe junior d'athlétisme 1977, résultats détaillés — Article principal : Championnats d Europe junior d athlétisme 1977. Les Championnats d Europe junior d athlétisme 1977 se sont déroulés à Donetsk, en Union Soviétique. Voici les résultats détaillés. Courses:  100 m 200 m 400 m 800… …   Wikipédia en Français

  • Championnats d'Europe juniors d'athlétisme 1977, résultats détaillés — Article principal : Championnats d Europe juniors d athlétisme 1977. Les Championnats d Europe juniors d athlétisme 1977 se sont déroulés à Donetsk, en Union Soviétique. Voici les résultats détaillés. Courses:  100 m 200 m 400 m… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”