Birgit Stöver

Birgit Stöver (* 28. Juli 1970 in Hamburg) ist eine Hamburger CDU-Politikerin und Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft.

Leben und Beruf

Birgit Stöver studierte nach dem 1990 abgelegten Abitur Lebensmittelchemie an der Hamburger Universität mit den Abschlüssen Diplom und Staatsexamen. Sie arbeitete seit 1996 als Mitarbeiterin in einem pharmazeutischen Produktionsbetrieb im Bereich der Qualitätskontrolle. Zudem leitete sie seit 2003 das Kontrolllabor und übernahm 2007 den Posten der Produktionsleitung.

Politik

Birgit Stöver ist seit 1990 Mitglied der CDU im Ortsverband Harburg-Mitte. Zudem ist sie seit 2001 Kreisvorsitzende der Frauen Union Harburg und Mitglied des Hamburger Landesvorstandes der Frauen-Union. Für ihre Partei war sie von 2001 bis 2004 Deputierte in der Hamburger Behörde für Umwelt und Gesundheit und von 2004 bis 2008 in der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt.

Sie war seit März Mitglied in der Hamburgischen Bürgerschaft. In der 19. Wahlperiode der Bürgerschaft war sie Mitglied im Familien-, Kinder- und Jugendausschuss, im Gesundheitsausschuss sowie im Umweltausschuss. Sie rückte vorläufig für Carsten-Ludwig Lüdemann, den damaligen Hamburger Justizsenator, ins Parlament nach, der am Anfang der Wahlperiode wegen seines Senatsamtes sein Bürgerschaftsmandat ruhen ließ. Lüdemann wurde dann Staatsrat der Senatskanzlei und legte sein Bürgerschaftsmandat am 9. Mai 2008 nieder, weshalb Stöver ihr Mandat bis zum Ende der Legislatur ausfüllen konnte.

Zur Bürgerschaftswahl 2011 kandidierte sie erneut in ihrem Wahlkreis Harburg (Wahlkreislistenplatz 1 der CDU) über den sie auch für die 20. Wahlperiode ein Mandat als Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft. Sie ist in verschiedenen Fachausschüssen tätig und zudem Parlamentarische Sprecherin ihrer Fraktion.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stöver — ist der Familienname folgender Personen: Birgit Stöver (* 1970), deutsche Politikerin Hans Stöver, deutscher SS Schutzhaftlagerführer im Durchgangslager Amersfoort in den Niederlanden Hans Dieter Stöver (* 1937), deutscher Schriftsteller und… …   Deutsch Wikipedia

  • Wahlkreis 16 (Harburg) — Der Wahlkreis 16 Harburg ist ein Wahlkreis zur Wahl der Hamburgischen Bürgerschaft und der Bezirksversammlung im Bezirk Hamburg Harburg. Er ist nach dem Hamburger Wahlrecht ein Mehrmandatswahlkreis, in dem drei Bürgerschaftsabgeordnete in… …   Deutsch Wikipedia

  • Wahlkreis 16 Harburg — Der Wahlkreis 16 Harburg ist ein Wahlkreis zur Wahl der Hamburgischen Bürgerschaft und der Bezirksversammlung im Bezirk Hamburg Harburg. Er ist nach dem Hamburger Wahlrecht ein Mehrmandatswahlkreis, in dem drei Bürgerschaftsabgeordnete in… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sto — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Mitglieder der Hamburgischen Bürgerschaft/19. Wahlperiode — Diese Liste nennt die Mitglieder der Hamburgischen Bürgerschaft während der 19. Wahlperiode (ab 12. März 2008). Der Hamburgischen Bürgerschaft gehören ohne Überhang und Ausgleichsmandate 121 Abgeordnete an. Bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg… …   Deutsch Wikipedia

  • Wahlkreis Harburg — Der Wahlkreis 16 Harburg ist ein Wahlkreis zur Wahl der Hamburgischen Bürgerschaft und der Bezirksversammlung im Bezirk Harburg. Er ist nach dem Hamburger Wahlrecht ein Mehrmandatswahlkreis, in dem drei Bürgerschaftsabgeordnete in Direktwahl oder …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der Hamburgischen Bürgerschaft (20. Wahlperiode) — Diese Liste nennt die Mitglieder der Hamburgischen Bürgerschaft während der 20. Wahlperiode (ab 7. März 2011). Der Hamburgischen Bürgerschaft gehören ohne Überhang und Ausgleichsmandate 121 Abgeordnete an. Bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg… …   Deutsch Wikipedia

  • CDU Hamburg — Vorsitzender Logo Marcus Weinberg   Basisdaten Gründungsdatum: 1. Oktober 1945 als CDP …   Deutsch Wikipedia

  • football — /foot bawl /, n. 1. a game in which two opposing teams of 11 players each defend goals at opposite ends of a field having goal posts at each end, with points being scored chiefly by carrying the ball across the opponent s goal line and by place… …   Universalium

  • Liste der Mitglieder der Hamburgischen Bürgerschaft (19. Wahlperiode) — Diese Liste nennt die Mitglieder der Hamburgischen Bürgerschaft während der 19. Wahlperiode (ab 12. März 2008). Der Hamburgischen Bürgerschaft gehören ohne Überhang und Ausgleichsmandate 121 Abgeordnete an. Bei der Bürgerschaftswahl in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”