Birgit Zeimetz-Lorz

Birgit Zeimetz (* 23. August 1960 in Bitburg) ist eine hessische Politikerin (CDU), ehemalige Abgeordnete des Hessischen Landtags und zur Zeit hauptamtliche Dezernentin in Wiesbaden.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Nach dem Abitur studierte Zeimetz von 1979 bis 1984 Rechtswissenschaften an der Universität Mainz. Das Referendariat absolvierte sie beim Landgericht Wiesbaden. Anschließend war sie von 1987 bis 1988 wissenschaftliche Mitarbeiterin der CDU-Stadtverordnetenfraktion Wiesbaden und von 1989 bis 1990 Referentin beim Hessischen Landkreistag, bis sie 1990 Richterin am Verwaltungsgericht wurde.

Birgit Zeimetz ist Mutter eines Kindes.

Politik

Birgit Zeimetz ist seit 1983 Mitglied der CDU und dort Mitglied im Kreis- und Bezirksvorstand, seit 2004 stellvertretende Vorsitzende der CDU Wiesbaden. Von 1995 bis 2005 war sie zusätzlich Kreisvorsitzende der Frauen-Union.

Von 1993 bis 1995 war sie Stadtverordnete in Wiesbaden.

Vom 5. April 1995 bis zum 30. September 2007 war sie Abgeordnete im hessischen Landtag für den Wahlkreis: 30 - Wiesbaden II. Nach Ihrem Ausscheiden rückte Marion Petri in den Landtag nach. Im Landtag war Zeimetz seit dem 5. April 1999 stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU-Fraktion. Sie war Vorsitzende des Untersuchungsausschuss 16/3, seit dem 5. April 2003 stellvertretende Vorsitzende des Rechtsausschuss und Mitglied im Innenausschuss, in der Artikel 13 Grundgesetz-Kommission, der Kommission gemäß dem Ausführungsgesetz zum Gesetz zu Art. 10 Grundgesetz (G 10-Kommission), und der Parlamentarische Kontrollkommission nach § 20 des Gesetzes über das Landesamt für Verfassungsschutz (PKV). Daneben war sie Mitglied der Versammlung der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk, des Verwaltungsausschuss beim Staatstheater Wiesbaden, des Wahlausschuss zur Wahl der richterlichen Mitglieder des Staatsgerichtshofs sowie dem Wahlprüfungsgericht. Seit dem 1. Oktober 2007 ist Birgit Zeimetz hauptamtliche Dezernentin in Wiesbaden.

Frau Zeimetz war 2004 Mitglied der 12. Bundesversammlung.

Sonstige Ämter

Sie ist Mitglied der Versammlung der Hessischen Landesanstalt für den privaten Rundfunk (LPR)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zeimetz-Lorz — Birgit Zeimetz Lorz (* 23. August 1960 in Bitburg) ist eine hessische Politikerin (CDU) und ehemalige Abgeordnete des Hessischen Landtags. Inhaltsverzeichnis 1 Ausbildung und Beruf 2 Politik 3 Sonstige Ämter …   Deutsch Wikipedia

  • Bitburg-Erdorf — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bitburg-Irsch — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bitburg-Masholder — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bitburger Land — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Erdorf — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kristina Köhler — (2007) Kristina Köhler (* 3. August 1977 in Wiesbaden) ist eine deutsche Politikerin (CDU). Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ze — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Marion Petri — (* 7. Oktober 1975 in Wiesbaden) ist eine deutsche Juristin und Politikerin (CDU). Von Oktober 2007 bis April 2008 war sie Mitglied des Hessischen Landtags. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf 2 Partei 3 Abgeordnete …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der 12. Bundesversammlung (Deutschland) — Die zwölfte Bundesversammlung trat am 23. Mai 2004 zusammen, um einen neuen Bundespräsidenten zu wählen. Bereits im ersten Wahlgang konnte Horst Köhler mit 604 Stimmen die notwendige Mehrheit erreichen und sich gegen Gesine Schwan durchsetzen,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”