Birgittenkloster Altomünster

Kloster Altomünster ist das einzige Kloster des alten Zweiges des Birgittenordens in Deutschland. Es befindet sich in Altomünster in Bayern in der Diözese München und Freising.

Geschichte

Das Sankt Peter und Paul geweihte Kloster wurde vor 760 durch Alto von Altomünster, einen iroschottischen Mönch gegründet. Vor 760 bis 1047 war es ein Benediktinerkloster und von 1047 bis 1485 ein Benediktinerinnenkloster. 1485 übernahm der Birgittenorden die Gebäude und unterhielt darin bis 1803 ein Doppelkloster. Der von Johann Michael Fischer begonnene Neubau der Klosterkirche im Stil des späten Rokoko, sein letztes Großprojekt, wurde von Balthasar Trischberger fertiggestellt. 1803 wurde Kloster Altomünster im Zuge der Säkularisation aufgelöst und 1842 als Nonnenkloster des Birgittenordens wiedererrichtet.

Literatur

  • Wilhelm Liebhart: Der heilige Alto und die Anfänge Altomünsters. In: Wilhelm Liebhart (Hrsg.): Altomünster: Kloster, Markt und Gemeinde. 1023 S., Altomünster 1999, S.63-78, ISBN 3-00-005192-9.
  • Wilhelm Liebhart: Das Kloster des hl. Benedikt. In: Wilhelm Liebhart (Hrsg.): Altomünster: Kloster, Markt und Gemeinde. Altomünster 1999, S.79-108.
  • Wilhelm Liebhart: Das Birgittenkloster. In: Wilhelm Liebhart (Hrsg.): Altomünster: Kloster, Markt und Gemeinde. Altomünster 1999, S.109-144.
  • Georg Paula: Die Kloster- und Pfarrkirche Altomünster. In: Wilhelm Liebhart (Hrsg.): Altomünster: Kloster, Markt und Gemeinde. Altomünster 1999, S.423-470.

Weblinks

48.388611.25657Koordinaten: 48° 23′ 19″ N, 11° 15′ 23″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Birgittenkloster — (mitunter auch Brigittenkloster), eine Bezeichnung für Frauenklöster des Erlöserordens, tragen folgende Klöster: Birgittenkloster Pirita (1407) Birgittenkloster Marienwohlde (1413, 1558 säkularisiert) Birgittenkloster Mariakron, Stralsund (1420,… …   Deutsch Wikipedia

  • Altomünster — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Birgittenkloster Bremen — Eingang zum Kloster Kloster mit Turm von St. Joha …   Deutsch Wikipedia

  • Altomünster — Altomụ̈nster,   Marktgemeinde im Landkreis Dachau, Oberbayern, 6 350 Einwohner. Das um 760 gegründete Doppelkloster der Benediktiner war 1047 1485 Frauenkloster, dann bis 1803 Doppelkloster des Birgittenordens; 1841 wiederhergestellt, bis 2001… …   Universal-Lexikon

  • Kloster Altomünster — ist das einzige Kloster des alten Zweiges des Birgittenordens in Deutschland. Es befindet sich in Altomünster in Bayern in der Diözese München und Freising. Geschichte Das Sankt Peter und Paul geweihte Kloster wurde vor 760 durch Alto von… …   Deutsch Wikipedia

  • Grundschule Altomünster — Volksschule Altomünster Volksschule Altomünster (Nordwest Ansicht) Schultyp Volksschule (Grund und Hauptschule) Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Hauptschule Altomünster — Volksschule Altomünster Volksschule Altomünster (Nordwest Ansicht) Schultyp Volksschule (Grund und Hauptschule) Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Volksschule Altomünster — (Nordwest Ansicht) Schulform Volksschule (Grund und Hauptschule) …   Deutsch Wikipedia

  • Stumpfenbach — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Katakombenheilige — Der Katakombenheilige Pankratius von Wil Katakombenheilige sind unbekannte Christen aus dem frühen Christentum, deren Gebeine zwischen dem 16. und 19. Jahrhundert in großer Zahl aus den Katakomben in Rom entfernt wurden. Den Gebeinen wurden… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”