Biritiba Mirim

-23.572777777778-46.038888888889780Koordinaten: 23° 34′ S, 46° 2′ W

Biritiba-Mirim
Biritiba-Mirim (Brasilien)
DEC
Biritiba-Mirim
Biritiba-Mirim
Biritiba-Mirim auf der Karte von Brasilien
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat São Paulo
Stadtgründung 5. Mai 1873
Einwohner 29.694 (2006)
Stadtinsignien
Detaildaten
Fläche 316,717dep1
Bevölkerungsdichte 93,8 Ew./km²
Höhe 780 m ü.d.M.
Zeitzone UTC-3
Stadtvorsitz Roberto Pereira da Silva

Biritiba-Mirim ist eine brasilianische Stadt im Bundesstaat São Paulo in der Metropolregion der Stadt São Paulo. Im Jahr 2006 lebten in Biritiba-Mirim 29.694 Menschen auf 317 km2.

Inhaltsverzeichnis

Stadtname

Der Name der Stadt kommt aus dem Tupí-Guaraní, von Biri, der Name einer in der Gegend häufigen Blume, und Mirim „klein“. Biritiba-Mirim bedeutet somit „Kleiner Ort, an dem viele Biris wachsen“.

Sonstiges

Ende 2005 erließ der Bürgermeister von Biritiba-Mirim, Roberto Pereira da Silva, ein Sterbeverbot für die Einwohner der Stadt. Diese Verordnung stellt eine Art satirischen Protest als Antwort auf ein nationales Gesetz dar, das den Ausbau oder die Neuanlage von Friedhöfen im Bereich empfindlicher oder bedeutsamer Umwelt verbietet. [1][2]Dieses Gesetz betrifft Biritiba-Mirim direkt, da auf dem städtischen Friedhof bereits alle Plätze für Gräber belegt sind.

Die Stadt liegt über einer Grundwasserquelle für etwa zwei Millionen Menschen der Stadt São Paulo und besteht teilweise aus geschützten Wäldern. Somit fällt Biritiba-Mirim unter die Einschränkung des Gesetzes. Aufgrund dessen wurden unter anderem Maßnahmen ergriffen, wie die Aufteilung von Krypten und die Bestattung von Menschen unter dem Bürgersteig. Biritiba-Mirim ist nicht die einzige Stadt, die von den gesetzlichen Einschränkungen betroffen ist. Mehrere Dutzend weitere Städte in der Umgebung sind mit ähnlichen Problemen konfrontiert.

Referenzen

  1. "Sterbeverbot" in brasilianischem Dorf – Bericht bei www.spiegel.de
  2. Bürgermeister erlässt Sterbeverbot – Bericht bei www.berlinonline.de

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Biritiba-Mirim — Vue de Biritiba Mirim Blason de Biritiba Mirim …   Wikipédia en Français

  • Biritiba-Mirim — 23.572777777778 46.038888888889780 Koordinaten: 23° 34′ S, 46° 2′ W …   Deutsch Wikipedia

  • Biritiba-Mirim — Infobox City official name = Biritiba Mirim imagesize = 250px image caption = Biritiba Mirim plaza nickname = motto = image shield = Brasão de Biritiba mirim.jpg mapsize = 250px map caption = Location of Biritiba Mirim pushpin mapsize =… …   Wikipedia

  • Biritiba Mirim — Original name in latin Biritiba Mirim Name in other language Burityba Mirim State code BR Continent/City America/Sao Paulo longitude 23.5725 latitude 46.03861 altitude 775 Population 26459 Date 2012 09 27 …   Cities with a population over 1000 database

  • Biritiba-Mirim — Admin ASC 2 Code Orig. name Biritiba Mirim Country and Admin Code BR.27.3506607 BR …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Prohibition of death — consists of a political social phenomenon and taboo in which a law is passed stating that it is illegal to die in a certain political division or in a specific building. The earliest case of prohibition of death occurred in the 5th century, in… …   Wikipedia

  • Chácara Recanto da Serra — (Biritiba Mirim,Бразилия) Категория отеля: Адрес: Rua Carlos Caminha, 180 …   Каталог отелей

  • Municipios de São Paulo — Contenido 1 Mesoregiones y Microregiones 1.1 Mesorregión de Araçatuba 1.1.1 Microrregión de Andradina 1.1.2 Microrregión de Araçatuba …   Wikipedia Español

  • List of municipalities in São Paulo — Municipalities of São Paulo This is a list of the municipalities in the state of São Paulo (SP), Brazil. Mesoregion Microregion Municipality Araçatuba Andradina Andradina …   Wikipedia

  • Муниципалитеты штата Сан-Паулу — …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”