Birkefehl
Birkefehl
Gemeinde Erndtebrück
Koordinaten: 51° 1′ N, 8° 18′ O51.0105555555568.2944444444445Koordinaten: 51° 0′ 38″ N, 8° 17′ 40″ O
Fläche: 6,96 km²
Einwohner: 389 (2009)
Eingemeindung: 1. Jan. 1975
Postleitzahl: 57339
Vorwahl: 02753

Birkefehl ist ein Ortsteil von Erndtebrück im Kreis Siegen-Wittgenstein in Nordrhein-Westfalen.

2007 zählte das Dorf 390 Einwohner. Der Ort gehört seit der Gebietsreform, die am 1. Januar 1975 in Kraft trat, zur Gemeinde Erndtebrück und war bis zur Eingemeindung eine selbstständige Gemeinde im damaligen Kreis Wittgenstein.[1]

Inhaltsverzeichnis

Nachbarorte

Geschichte

Schon zur Eisenzeit war die Gegend um Birkefehl von den Kelten besiedelt. Hiervon zeugt ein eisenzeitliches Gräberfeld. Wann genau der Ort im Mittelalter wieder besiedelt worden ist kann nicht mit Gewissheit gesagt werden. Es ist aber davon auszugehen, dass dieser Vorgang sich im 14. Jahrhundert abgespielt hat. In einer Berleburger Urkunde aus dem Jahre 1494 wird der Ort in Zusammenhang mit einem Güterverkauf erwähnt (BA Urk. Nr. 1249). Zu dieser Zeit hieß der Ort noch "Birkenfeld". Anfang des 16. Jahrhunderts ist Birkefehl wüst. 1538 erfolgt auf Anweisung des Grafen Johann von Wittgenstein die Neuansiedelung. 1781 gehört Birkefehl zur Schulzerei Birkelbach. Eine Erweiterung erfolgt 1819 bei der Zuordnung zum Schultheißenbezirk Birkelbach. Birkefehl gehört ab 1854 zum Amt Berghausen. Im Jahre 1624 bestand der Ort aus 7 Häusern. 1819 waren es schon 22 Häuser mit 169 Einwohnern. 1900 wurden 256 Einwohner gezählt.

Vereine

  • MGV "Sangeslust" Birkefehl
  • Schießsportverein Magnum Birkefehl 1991 e.V.
  • Schießverein "Tell" Birkefehl von 1964
  • Burschenschaft Birkefehl
  • Feuerwehr - Löschgruppe Birkefehl
  • Heimatfreunde Birkefehl
  • Landfrauen Birkefehl

Einzelnachweise

  1. Martin Bünermann, Heinz Köstering: Die Gemeinden und Kreise nach der kommunalen Gebietsreform in Nordrhein-Westfalen. Deutscher Gemeindeverlag, Köln 1975, ISBN 3-555-30092-X.

Literatur

Ausgrabungen und Funde in Westfalen-Lippe Jg. 5, Mainz 1988, Das eisenzeitliche Gräberfeld von Birkefehl, ISBN 3-8053-1731-X

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Baudenkmäler in Erndtebrück — Die Liste der Baudenkmäler in Erndtebrück enthält die denkmalgeschützten Bauwerke auf dem Gebiet der Gemeinde Erndtebrück im Kreis Siegen Wittgenstein in Nordrhein Westfalen (Stand: September 2011). Diese Baudenkmäler sind in Teil A der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Gemeinden Westfalens A-G — Diese Liste enthält alle Gemeinden Westfalens mit ihren Gebietsveränderungen ab 1858. Die Gemeinden des lippischen Landesteils werden erst ab ihrer Zugehörigkeit zum Land Nordrhein Westfalen mit ihren Gebietsänderungen aufgeführt. Die Zahlen in… …   Deutsch Wikipedia

  • Birkelbach (Erndtebrück) — Birkelbach Gemeinde Erndtebrück Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Aue (Bad Berleburg) — Aue Stadt Bad Berleburg Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Erndtebrück — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Gemeinden Westfalens A–G — Diese Liste enthält alle Gemeinden Westfalens mit ihren Gebietsveränderungen ab 1858. Die Gemeinden des lippischen Landesteils werden erst ab ihrer Zugehörigkeit zum Land Nordrhein Westfalen mit ihren Gebietsänderungen aufgeführt. Die derzeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Gemeinden Westfalens O-Z — Diese Liste enthält alle Gemeinden Westfalens mit ihren Gebietsveränderungen ab 1858. Die Gemeinden des lippischen Landesteils werden erst ab ihrer Zugehörigkeit zum Land Nordrhein Westfalen mit ihren Gebietsänderungen aufgeführt. Die Zahlen in… …   Deutsch Wikipedia

  • Paderborn-Gesetz — Das „Gesetz zur Neugliederung der Gemeinden und Kreise des Neugliederungsraumes Sauerland/Paderborn (Sauerland/Paderborn Gesetz)“, das am 5. November 1974 vom nordrhein westfälischen Landtag beschlossen wurde, beinhaltet die Gebietsreform in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Sauerland-Paderborn-Gesetz — Das „Gesetz zur Neugliederung der Gemeinden und Kreise des Neugliederungsraumes Sauerland/Paderborn (Sauerland/Paderborn Gesetz)“, das am 5. November 1974 vom nordrhein westfälischen Landtag beschlossen wurde, beinhaltet die Gebietsreform in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Womelsdorf (Erndtebrück) — Womelsdorf Gemeinde Erndtebrück Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”