Birkemeyer
Gisela Birkemeyer bei den DDR-Meisterschaften 1960

Gisela Birkemeyer, geb. Köhler (* 22. Dezember 1931 in Fasendorf/Vogtland, Sachsen), ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin und Olympiateilnehmerin, die in den 50er und 60er Jahren des 20. Jahrhunderts zur Weltspitze im 80-m-Hürdenlauf gehörte.

Köhler gewann bei den Meisterschaften der DDR Gold im 100-Meter-Lauf in den Jahren 1956, 1957, 1958, 1959 und 1960. Im 200-Meter-Lauf gewann sie Gold in den Jahren 1956, 1957, 1958, 1959 und 1960. Im 80-Meter-Hürdenlauf wurde sie DDR-Meister ununterbrochen in den Jahren 1953 bis 1961.

In einer gemeinsamen deutschen Mannschaft für die DDR startend, gewann sie zwei Olympia-Medaillen: Bei den Olympischen Sommerspielen 1956 in Melbourne die Silbermedaille (unter ihrem Geburtsnamen Köhler) sowie bei den Olympischen Sommerspielen 1960 in Rom die Bronzemedaille. Bei der Europameisterschaft 1958 in Stockholm wurde sie Dritte im 80-Meter-Hürdenlauf.

1959 wurde sie zur DDR-Sportlerin des Jahres gewählt. Sie war außerdem im 100- und 200-Meter-Lauf und im Fünfkampf erfolgreich. Von 1951 bis 1964 wurde sie insgesamt 40-mal DDR-Meisterin.

Gisela Birkemeyer gehörte dem Sportklub SC Dynamo Berlin an. Bei einer Größe von 1,62 m hatte sie ein Wettkampfgewicht von 60 kg. Nach Ende ihrer Sportlerkarriere arbeitete sie als Nachwuchstrainerin beim SC Dynamo Berlin. Sie lebt als Rentnerin in Berlin-Marzahn.

Rekorde

  • 1956 - Europarekord im 100-m-Lauf: 11,5 Sekunden
  • 1960 - Weltrekorde im 80-m-Hürdenlauf:
  • 10,6 Sekunden (24. Juli, Weltrekord eingestellt)
  • 10,5 Sekunden (25. Juli, jeweils in Leipzig)
  • Europarekord im 200-m-Lauf: 23,4 Sekunden



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gisela Birkemeyer — (born December 22 1931 in Fahsendorf/Ore Mountains, Saxony) is a former athlete and Olympic participant from Germany, who was born as Gisela Köhler. She was a member of the best athlets in the 80m hurdling.Birkemeyer won with the GDR… …   Wikipedia

  • Gisela Birkemeyer — bei den DDR Meisterschaften 1960 Gisela Birkemeyer, geb. Köhler (* 22. Dezember 1931 in Fasendorf, Sachsen), ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin und Olympiateilnehmerin, die in den 50er und 60er Jahren des 20. Jahrhunderts zur Weltspitze… …   Deutsch Wikipedia

  • Gisela Birkemeyer — Gisela Birkemeyer …   Wikipédia en Français

  • Gisela Köhler — Gisela Birkemeyer bei den DDR Meisterschaften 1960 Gisela Birkemeyer, geb. Köhler (* 22. Dezember 1931 in Fasendorf/Vogtland, Sachsen), ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin und Olympiateilnehmerin, die in den 50er und 60er Jahren des 20.… …   Deutsch Wikipedia

  • Karin Richert — Karin Balzer, geb. Richert (* 5. Juni 1938 in Magdeburg), ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin. Die ehemalige Weltrekordlerin gewann bei den Olympischen Spielen 1964 in Tokio die Goldmedaille im 80 Meter Hürdenlauf und errang als Mitglied… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Deutschen Meister im 100-Meter-Lauf — Der 100 Meter Lauf ist die kürzeste Sprintdisziplin, die bei Deutschen Meisterschaften ausgetragen wird. Bei den Männern wird seit der 1. Deutschen Leichtathletikmeisterschaft 1898 der Meister ermittelt. Die erste Titel bei den Frauen wurde 1920… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Olympiasieger in der Leichtathletik/Medaillengewinnerinnen — Olympiasieger Leichtathletik Übersicht Alle Medaillengewinner Alle Medaillengewinnerinnen …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 1960/Leichtathletik — Bei den XVII. Olympischen Sommerspielen 1960 in Rom fanden 34 Wettkämpfe in der Leichtathletik statt. 31 dieser Wettbewerbe fanden im Olympiastadion Rom statt, das ein Fassungsvermögen von 80.000 Zuschauern hatte. Erstmals in der Leichtathletik… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Deutschen Meisterinnen im 80-Meter-Hürdenlauf — Der 80 Meter Hürdenlauf der Damen wurde erstmals 1929 bei einer Deutschen Leichtathletik Meisterschaften ausgetragen. Seit 1969 finden in Deutschland keine offiziellen Meisterschaften im 80 m Hürdenlauf mehr statt. Liste 1929: Ruth Becker (SC… …   Deutsch Wikipedia

  • 100 m Hürden — Der 100 Meter Hürdenlauf ist eine olympische Disziplin der Leichtathletik für Frauen. Dabei sind auf einer geraden 100 Meter Strecke zehn 84 Zentimeter hohe, in gleichen Abständen aufgestellte Hürden zu überlaufen. Sie sind so beschaffen, dass… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”