AK Shalom

Seit dem Jahr 1981 verleiht der Arbeitskreis Shalom für Gerechtigkeit und Frieden den Shalom-Preis an Personen oder Projekte, die sich für die Menschenrechte einsetzen.

Inhaltsverzeichnis

Der Shalom-Preis

Der Shalompreis ist eine ideelle und materielle Auszeichnung, die der Arbeitskreis für Gerechtigkeit und Frieden jedes Jahr an eine verdiente Persönlichkeit oder Gruppe stellvertretend für ein unterdrücktes Volk oder eine unterdrückte Minderheit verleiht. Mit dem Preis werden Menschen ausgezeichnet, die sich:

  • aus ihrer menschlicher Gesinnung heraus
  • unter Einsatz ihres Lebens und ihrer persönlichen Freiheit
  • für Gerechtigkeit, Frieden, Freiheit aller, Solidarität mit Unterdrückten, Toleranz,
  • für eine gerechte Wirtschaftsordnung, Demokratie und Schutz der Umwelt einsetzen und somit helfen, die Verwirklichung der Menschenrechte zu wahren bzw. zu fördern.

Der Schirmherr der Aktion ist der jeweilige Oberbürgermeister der Stadt Eichstätt.

Der Shalompreis ist auf mindestens 5.000 Euro dotiert und durch Spenden finanziert. Meist konnten etwa 15.000 Euro gesammelt werden. Das Geld fließt dabei direkt in ein konkretes Projekt, das der Preisträger vorschlägt und über das der Arbeitskreis weiterhin Bericht erhält.

Bisherige Preisträger

  • 1982 Bischof Rivera y Damas (El Salvador)
  • 1983 Lech Wałęsa (Polen) und Sr. Pilar Verzosa (Philippinen)
  • 1984 Bischof Juan Gerardi Conedera (Guatemala)
  • 1985 Bischof Revelo (El Salvador)
  • 1987 Padre Tomás Garcia (Guatemala)
  • 1989 Cimi Indiandermissionsrat (Brasilien)
  • 1993 Carmelita Santos (Guatemala)
  • 1994 Sr. Caroline Mayer (Chile)
  • 1995 „People for Peace“ (Kenia)
  • 1996 Prof. Obiora Ike (Nigeria)
  • 1997 ATPDH und AJAC (Tschad)
  • 1998 Yanette Bautista (Kolumbien)
  • 1999 Chris Hunter (Tschetschenien)
  • 2000 Marguerite Barankitse (Burundi)
  • 2001 Yusuf Akbulut und Isa Gülten (Türkei)
  • 2002 „Open House“ (Israel/Palästina)
  • 2003 Vilma Nunez mit ihren Projekten CENIDH und CCER (Nicaragua)
  • 2004 Pater Tadeo Nguyen Van Ly (Vietnam)
  • 2005 Pater Luciano Verdoscia mit seinem Projekt Abna Wadi al Nil (Ägypten)
  • 2006 Women and Development Project und The Ark Foundation Ghana (Ghana)
  • 2007 Joseph Coutts (Pakistan)

Der Arbeitskreis Shalom für Gerechtigkeit und Frieden

Angeregt durch die internationale Justitia und Pax–Bewegung wurde der Arbeitskreis 1981 von Studierenden gegründet. Der Arbeitskreis versteht sich als Menschenrechtsorganisation besteht heute noch immer aus Studenten an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und einigen Personen aus der Eichstätter Bevölkerung. Das gesamte Engagement findet auf ehrenamtlicher Basis statt.

Ziel des Arbeitskreises ist es, selbst einen Beitrag für weltweiten Frieden und die Wahrung der Menschenrechte zu leisten. Ihren Beitrag wollen die Mitglieder leisten durch einen bewussten Lebensstil, bewusstseinsbildende Maßnahmen (Gottesdienste, Mahnwachen, Seminare, etc.) sowie die jährliche Vergabe des Shalom-Preises.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • SHALOM, ABRAHAM — (d. 1557?), rabbi, also known as Ha Rosh (from the initials of R. Shalom). Abraham Shalom was born in Salonika to a family of rabbis, possibly the grandson of abraham b. isaac shalom (d. 1492). He studied with his friend solomon ha levi alkabez… …   Encyclopedia of Judaism

  • Rodef Shalom Temple — For other uses, see Rodeph Shalom (disambiguation). Rodef Shalom Temple U.S. National Register of Historic Places …   Wikipedia

  • KABBALAH — This entry is arranged according to the following outline: introduction general notes terms used for kabbalah the historical development of the kabbalah the early beginnings of mysticism and esotericism apocalyptic esotericism and merkabah… …   Encyclopedia of Judaism

  • Libertarian socialism — Part of a series on Libertarian socialism …   Wikipedia

  • List of Messianic and Hebrew Christian congregations — This category contains a directory of Messianic Jewish congregations worldwide.Belgium*Bruxelles ** [http://www.bethyeshoua.be/ Beth Yeshoua] Canada*Alberta **Beth Shechinah, Calgary **Beit Mashiach, Edmonton *British Columbia **Kehillath Tzion,… …   Wikipedia

  • OTTOMAN EMPIRE — OTTOMAN EMPIRE, Balkan and Middle Eastern empire started by a Turkish tribe, led by ʿUthmān (1288–1326), at the beginning of the 14th century. This entry is arranged according to the following outline: sources …   Encyclopedia of Judaism

  • Criticism of the Israeli government — State of Israel …   Wikipedia

  • Sesame Street — Infobox Television show name = Sesame Street caption = Sesame Street title card since 2007, taken from Episode 4135 (2007). show name 2 = genre = Children s television series creator = Joan Ganz Cooney and her Sesame Workshop staff writer =… …   Wikipedia

  • Richmond, Virginia — This article is about the city of Richmond. For Richmond County, which is 53 miles (85 km) away and unrelated to the city, see Richmond County, Virginia. City of Richmond   City   …   Wikipedia

  • Ordination of women — Main article: Ordination Ordination in general religious usage is the process by which a person is consecrated (set apart for the administration of various religious rites). The ordination of women is a regular practice among some major religious …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”