Birkenhainer Straße
Überreste der Birkenhainer Straße im Spessart bei Wiesen
Alter Hohlweg als Überrest der Birkenhainer Straße in der Nähe der Bayerischen Schanz

Die Birkenhainer Straße ist ein mittelalterlicher Heer- und Handelsweg, zwischen Rheinfranken und Ostfranken. Er verbindet auf 71 km Länge Hanau mit Gemünden am Main und verkürzt damit den Weg entlang des Mainvierecks durch die Wegführung über die nordwestlichen Ausläufer des Spessart.

Inhaltsverzeichnis

Verlauf

Der Name erscheint erstmals 1338 und rührt von der Waldabteilung »Birkenhain« bei Geiselbach her, in deren Nähe sich mehrere Wegebündel zu einer Hauptroute in Richtung Osten vereinigen.

Die Trasse verläuft entlang der Bergrücken und vermeidet so ständige Auf- und Abstiege. Funde entlang der Straße deuten darauf hin, dass der Weg auch schon im 2. Jahrtausend v. Chr. benutzt wurde. Auch die Anlage des Kleinkastell Neuwirtshaus belegt die Nutzung der Straße in römischer Zeit. Die erste urkundliche Erwähnung erfolgt 810 n. Chr. Im Mittelalter war sie häufig Schauplatz von Überfällen der Spessarträuber auf die Handelstransporte.

Heute wird die Birkenhainer Straße nur noch als Wander- und Fahrradweg benutzt. Der Spessartbund hat den Weg mit einem schwarzen "B" auf weißem Grund gekennzeichnet und hält ihn in Stand. Sie verläuft zu großen Teilen entlang der hessisch-bayerischen Landesgrenze. Entsprechend sind viele historische Grenzsteine entlang der Strecke erhalten.

Überreste

Auch wenn weite Teile der Strecke heute zu modernen Forstwegen umgewandelt worden sind, so lassen sich gleichwohl noch Spuren des alten Fernreisewegs erkennen. Markante Spuren finden sich beispielsweise in der Nähe der Gemeinde Wiesen an der Kreuzung von Birkenhainer Straße und Eselsweg, westlich des Dr.-Kihn-Platzes, am Wiesbüttsee, entlang der heutigen Landstraße L2905 zwischen Wiesen und Flörsbach sowie östlich der alten Zollstation und früheren Herberge Bayerische Schanz. Sehr umfangreiche Spuren, unter anderem bis zu zehn Hohlwege nebeneinander, sind auf einem Bergrücken ca. 2 Kilometer nordöstlich von Ruppertshütten zu sehen.

Wegpunkte

Markante Wegpunkte sind:

Literatur

  • Geschichte & Geschichten entlang der Birkenhainer Straße. Von Hanau bis Gemünden. Herausgegeben vom Main-Kinzig.Kreis, Gelnhausen 2010.

Weblinks

Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Birkenhainer Landstraße — Überreste der Birkenhainer Straße im Spessart bei Wiesen Alter Hohlweg als Überrest der Birkenhainer Straße in der Nähe der Bayerischen Schanz Die Birkenhainer Straße …   Deutsch Wikipedia

  • Ehrensäule (Hanau) — Die Ehrensäule in Hanau ist ein historischer Wegweiser und ein Monument von städtebaulicher Bedeutung. Inhaltsverzeichnis 1 Das Bauwerk 2 Historische Einordnung 3 Lage 4 Bedeutung …   Deutsch Wikipedia

  • Spessart (Mittelgebirge) — Spessart Übersichtskarte über den Spessart …   Deutsch Wikipedia

  • Via regia — bedeutet Königsstraße oder Königsweg; es handelt sich um eine Reichsstraße und um eine Altstraße. Via Regia im allgemeinen Sinne bezeichnet nicht eine bestimmte Straße, sondern eine Straßenart (wie im Spanischen Camino Real). Sie war rechtlich… …   Deutsch Wikipedia

  • Kastell Neuwirtshaus — Kleinkastell Neuwirtshaus ORL NN Limesabschnitt Obergermanischer Limes, Strecke 5 (Östliche Wetteraustrecke) Datierung (Belegung) hadrianische Zeit; Zeitpunkt der Aufgabe unklar Typ Kleinkastell …   Deutsch Wikipedia

  • Limeskastell Neuwirtshaus — Kleinkastell Neuwirtshaus ORL NN Limesabschnitt Obergermanischer Limes, Strecke 5 (Östliche Wetteraustrecke) Datierung (Belegung) hadrianische Zeit; Zeitpunkt der Aufgabe unklar Typ Kleinkastell …   Deutsch Wikipedia

  • Römerkastell Neuwirtshaus — Kleinkastell Neuwirtshaus ORL NN Limesabschnitt Obergermanischer Limes, Strecke 5 (Östliche Wetteraustrecke) Datierung (Belegung) hadrianische Zeit; Zeitpunkt der Aufgabe unklar Typ Kleinkastell …   Deutsch Wikipedia

  • Römerlager Neuwirtshaus — Kleinkastell Neuwirtshaus ORL NN Limesabschnitt Obergermanischer Limes, Strecke 5 (Östliche Wetteraustrecke) Datierung (Belegung) hadrianische Zeit; Zeitpunkt der Aufgabe unklar Typ Kleinkastell …   Deutsch Wikipedia

  • Adelsberg (Gemünden) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Gemünden a.Main — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”