Birkert
Birkert
Gemeinde Brombachtal
Koordinaten: 49° 45′ N, 8° 57′ O49.7514797011158.9425760507584270Koordinaten: 49° 45′ 5″ N, 8° 56′ 33″ O
Höhe: 270 m ü. NN
Einwohner: 249 (31. Dez. 2007)
Eingemeindung: 1. Okt. 1971
Postleitzahl: 64753
Vorwahl: 06063

Birkert ist der nördlichste Ortsteil von Brombachtal im Odenwaldkreis in Hessen.

Inhaltsverzeichnis

Geografische Lage

Birkert liegt nördlich und südlich des Birkerter Bachs, der, von der nahen Wasserscheide der Gersprenz kommend, nach Osten über die Kinzig der Mümling zufließt. Östlich der Ortslage liegt der bewaldete Rücken des Müllert (323 Meter hoch) und südlich liegt der 339 Meter hohe ebenfalls bewaldete Kirchberg.

Geschichte

Das Bestehen des Ortes ist unter dem Namen Birkunhart seit 1012 urkundlich bezeugt. Entlang der Wasserscheide westlich des Ortes verlief eine als Hohe Straße und Alte Erbacher Straße bezeichnete Altstraße. Im 19. Jahrhundert bestand Birkert aus zwei verschiedenen Gemeinden und Gemarkungen, aus Birkert, Breuberger Seits und Birkert, Habitzheimer Seits. Am 1. April 1893 kam es zum Zusammenschluss der beiden Teilorte zur Gemeinde Birkert. Seitdem lässt sich immer noch an den Straßennamen ablesen, welcher Teilort welcher Herrschaft zugeordnet war: südlich des Bachs liegt die Breuberger Straße und nördlich liegt die Pfälzer Straße.

Am 1. Oktober 1971 schloss sich Birkert im Vorfeld der Gebietsreform in Hessen freiwillig mit vier Nachbargemeinden zur Gemeinde Brombachtal zusammen. Birkert ist einer von drei Brombachtaler Ortsteilen, für die nach der Hauptsatzung ein Ortsbezirk mit Ortsbeirat und Ortsvorsteher eingerichtet wurde.

Kultur

Das ehemalige Schulhaus von 1903 mit Bürgermeisterei in der Kinziger Straße 8 steht unter Denkmalschutz, ebenso wie zwei Häuser in der Breuberger Straße und die beiden Dorfbrunnen, je einer auf der Pfälzer und einer auf der Breuberger Seite gelegen.[1]

Der Löschteich in der Schwimmbadstraße wurde in der Art eines Schwimmbeckens angelegt.

Am letzten Wochenende im Juni findet das Erdbeerfest statt.

Verkehr und Infrastruktur

Von Osten führt die Kreisstraße K 87 nach Birkert und endet hier. Sie zweigt von der K 86 ab, die von Kirchbrombach, dem Kernort von Brombachtal kommt.

Einzelnachweise

  1. denkmalpflege-hessen: ehemaliges Schulhaus mit Bürgermeisterei

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kirchbrombach — Gemeinde Brombachtal Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmäler in Brombachtal — In der Liste der Kulturdenkmäler in Brombachtal sind alle denkmalgeschützten Bauten der hessischen Gemeinde Brombachtal aufgelistet, gegliedert nach den Ortsteilen Birkert, Böllstein, Hembach, Kirch Brombach und Langenbrombach. Grundlage ist die… …   Deutsch Wikipedia

  • Brombachtal — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • International Young Nature Friends — Internationales Logo der Naturfreunde vorheriges, veraltetes Logo der Naturfreunde, gelegentlich noch zu finden. Die Naturfreunde sind eine international tätige Umwelt , Kultur , Freizeit und Touris …   Deutsch Wikipedia

  • NaturFreunde — Internationales Logo der Naturfreunde vorheriges, veraltetes Logo der Naturfreunde, gelegentlich noch zu finden. Die Naturfreunde sind eine international tätige Umwelt , Kultur , Freizeit und Touris …   Deutsch Wikipedia

  • Naturfreunde Österreich — Internationales Logo der Naturfreunde vorheriges, veraltetes Logo der Naturfreunde, gelegentlich noch zu finden. Die Naturfreunde sind eine international tätige Umwelt , Kultur , Freizeit und Touris …   Deutsch Wikipedia

  • Naturfreundehäuser — Internationales Logo der Naturfreunde vorheriges, veraltetes Logo der Naturfreunde, gelegentlich noch zu finden. Die Naturfreunde sind eine international tätige Umwelt , Kultur , Freizeit und Touris …   Deutsch Wikipedia

  • Touristenverein Naturfreunde — Internationales Logo der Naturfreunde vorheriges, veraltetes Logo der Naturfreunde, gelegentlich noch zu finden. Die Naturfreunde sind eine international tätige Umwelt , Kultur , Freizeit und Tour …   Deutsch Wikipedia

  • Touristenverein die Naturfreunde — Internationales Logo der Naturfreunde vorheriges, veraltetes Logo der Naturfreunde, gelegentlich noch zu finden. Die Naturfreunde sind eine international tätige Umwelt , Kultur , Freizeit und Tour …   Deutsch Wikipedia

  • Christiane Luise Hegel — (* 7. April 1773 in Stuttgart; † 2. Februar 1832 in Bad Teinach) war eine Frau des Bürgertums in Württemberg. Sie war die Schwester des Philosophen Georg Wilhelm Friedrich Hegel. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”