Birrekraut

Birnenkraut, teilweise auch als Birnensirup bezeichnet, ist ein dunkelbrauner, durch das Einkochen von Birnen hergestellter Sirup.

Birnenkraut war schon im Mittelalter bekannt, bevor man Mitte des 18. Jahrhunderts industriell Zucker und damit Marmeladen herstellen konnte.

100 g Birnenkraut wird aus mindestens 420 g Birnen und Äpfeln, dabei mindestens 350 g Birnen sowie maximal 30 g Zucker hergestellt. Dies ergibt einen Gesamtzuckergehalt von bis zu 70 % und ist daher auch ohne Zuckerzusatz haltbar.

Weil Äpfel einen höheren Pektingehalt haben, fällt die Gelierung bei einer Mischung mit Äpfeln leichter. Neben dem Birnenkraut gibt es auch Apfelkraut, das überwiegend aus Äpfeln hergestellt wird. Birnenkraut wird heute vor allem in den Regionen des Birnenanbaus als süßer Brotaufstrich oder als Backzutat für Spezialitäten verwendet.

Regionale Namen

Siehe auch

Apfelkraut, Rübenkraut, Dicksaft, Ahornsirup, Konfitüre, Gelee


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Birnel — Birnenkraut, teilweise auch als Birnensirup bezeichnet, ist ein dunkelbrauner, durch das Einkochen von Birnen hergestellter Sirup. Birnenkraut war schon im Mittelalter bekannt, bevor man Mitte des 18. Jahrhunderts industriell Zucker und damit… …   Deutsch Wikipedia

  • Birnenkraut — Birnenkraut, teilweise auch als Birnensirup bezeichnet, ist ein dunkelbrauner, durch das Einkochen von Birnen hergestellter Sirup. Birnenkraut war schon im Mittelalter bekannt, bevor man Mitte des 18. Jahrhunderts industriell Zucker und damit… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”