Birte Siech

Birte Siech (* 19. März 1967 in Berlin) ist eine ehemalige Ruderin aus der Deutschen Demokratischen Republik. 1988 gelang ihr im Vierer mit Steuerfrau der Olympiasieg.

Birte Siech vom SC Berlin-Grünau war im Jugendbereich noch Skullerin, sie belegte 1981 bei der Spartakiade im Doppelvierer den dritten Platz. Dann wechselte sie zu den Riemenbooten und gewann bei der Juniorenweltmeisterschaft 1984 Gold im Zweier ohne Steuerfrau. 1987 saß sie im neugebildeten Vierer mit Steuerfrau, der aus Berliner und Leipziger Ruderinnen zusammengesetzt wurde. Birte Siech, Martina Walther, Gerlinde Doberschütz, Carola Hornig und Steuerfrau Sylvia Müller gewannen bei der Weltmeisterschaft 1987 in Kopenhagen die Silbermedaille hinter dem rumänischen Boot. Bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul gewannen die fünf Ruderinnen Gold vor den Booten aus China und Rumänien. Beim letzten großen Auftritt der DDR-Rudernationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 1990 in Tasmanien gewann Birte Siech zusammen mit Ina Justh Bronze im Zweier ohne.

Nach der Wende zog die angehende Kindergärtnerin/ Erzieherin nach Dortmund und beendete dort die Ausbildung zur Erzieherin. Sie startete nun für den RC Hansa Dortmund und gewann 1991 den deutschen Meistertitel im Achter. Bei den Olympischen Spielen 1992 trat sie im Vierer ohne Steuerfrau an. Die Besatzung Antje Frank, Gabriele Mehl, Birte Siech und Annette Hohn belegte den dritten Platz hinter den Booten aus Kanada und den USA. Birte Siech gewann 1994 und 1995 zusammen mit Gabriele Mehl die Deutsche Meisterschaft im Zweier ohne Steuerfrau, konnte sich aber 1996 nicht noch einmal für die Olympischen Spiele qualifizieren.

Literatur

  • Volker Kluge: Das große Lexikon der DDR-Sportler. Berlin 2000 ISBN 3-89602-348-9
  • Nationales Olympisches Komitee für Deutschland: Barcelona 1992. Die deutsche Olympiamannschaft. Frankfurt am Main 1992

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Siech — Birte Siech (* 19. März 1967 in Berlin) ist eine ehemalige Ruderin aus der Deutschen Demokratischen Republik. 1988 gelang ihr im Vierer mit Steuerfrau der Olympiasieg. Birte Siech vom SC Berlin Grünau war im Jugendbereich noch Skullerin, sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Olympiasieger im Rudern/Medaillengewinnerinnen — Olympiasieger Rudern Übersicht Medaillengewinner Medaillengewinnerinnen …   Deutsch Wikipedia

  • East Germany at the 1988 Summer Olympics — Infobox Olympics East Germany games=1988 Summer competitors= sports= flagbearer=Ulf Timmermann gold=37 silver=35 bronze=30 total=102Athletes from East Germany (German Democratic Republic) competed at the Olympic Games for the last time as an… …   Wikipedia

  • List of Olympic medalists in rowing (women) — This is the complete list of women s Olympic medalists in rowing from 1976 to 2008. See also: List of Olympic medalists in rowing (men), Rowing at the Summer Olympics, and Lists of Olympic medalists Contents 1 Single sculls 2 Double sculls …   Wikipedia

  • Carola Miseler — Carola Hornig (* 30. April 1962 in Staffelde, heute Stendal, als Carola Miseler) ist eine ehemalige Ruderin aus der Deutschen Demokratischen Republik. 1988 gelang ihr im Vierer mit Steuerfrau der Olympiasieg. Carola Miseler vom SC Berlin Grünau… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sie — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der olympischen Medaillengewinner aus Deutschland/S — Deutsche olympische Medaillengewinner   A B C D E F G H I …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 1988/Rudern — Bei den XXVII. Olympischen Sommerspielen 1988 in Seoul fanden 14 Wettkämpfe im Rudern statt, davon acht für Männer und sechs für Frauen. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 1992/Rudern — Bei den XXV. Olympischen Sommerspielen 1992 in Barcelona fanden 14 Wettkämpfe im Rudern statt. Inhaltsverzeichnis 1 M …   Deutsch Wikipedia

  • Champions olympiques est-allemands — Liste des sportifs est allemands (par sport et par chronologie) médaillés d or lors des Jeux olympiques d été et d hiver, à titre individuel ou par équipe, de 1968 à 1988. Sommaire 1 Jeux olympiques d été 1.1 Athlétisme …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”