Birx
Wappen Deutschlandkarte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Birx
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Birx hervorgehoben
50.52944444444410.046944444444740
Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis: Schmalkalden-Meiningen
Verwaltungs-
gemeinschaft:
Hohe Rhön
Höhe: 740 m ü. NN
Fläche: 2,76 km²
Einwohner:

170 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 62 Einwohner je km²
Postleitzahl: 98634
Vorwahl: 036946
Kfz-Kennzeichen: SM
Gemeindeschlüssel: 16 0 66 012
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Seifertser Str. 15
98634 Birx
Webpräsenz: www.vgem-hoherhoen.de
Bürgermeister: Steffen Hohmann (WG Birx)
Lage der Gemeinde Birx im Landkreis Schmalkalden-Meiningen
Altersbach Aschenhausen Bauerbach Belrieth Benshausen Bermbach Birx Breitungen Brotterode Christes Dillstädt Einhausen (Thüringen) Ellingshausen Erbenhausen Fambach Floh-Seligenthal Frankenheim/Rhön Friedelshausen Grabfeld (Gemeinde) Henneberg (Thüringen) Hümpfershausen Kaltensundheim Kaltenwestheim Kühndorf Leutersdorf Mehmels Meiningen Meiningen Melpers Metzels Neubrunn Oberhof Oberkatz Obermaßfeld-Grimmenthal Oberschönau Oberweid Oepfershausen Rhönblick Rippershausen Ritschenhausen Rohr Rosa Roßdorf (Thüringen) Rotterode Schmalkalden Schwallungen Schwarza Springstille Steinbach-Hallenberg Stepfershausen Sülzfeld Trusetal Unterkatz Untermaßfeld Unterschönau Unterweid Utendorf Vachdorf Viernau Wahns Wallbach Walldorf (Werra) Wasungen Wölfershausen Zella-Mehlis ThüringenKarte
Über dieses Bild

Birx ist eine Gemeinde im Landkreis Schmalkalden-Meiningen in Thüringen. Sie gehört der Verwaltungsgemeinschaft Hohe Rhön an, die ihren Verwaltungssitz in der Gemeinde Kaltensundheim hat.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Birx liegt im äußersten süd-westlichen Zipfel von Thüringen, nur 1 km vom Dreiländereck Thüringen–Hessen–Bayern entfernt. Die Entfernung vom Ort zur ehemaligen innerdeutschen Grenze beträgt nur 0,2 km.

Der Ort liegt auf dem Südabfall des Hochplateaus zwischen den Erhebungen Dungberg (773 m) und Grabenberg (796 m). Nahe dem Ort entspringt in mehreren Quellen der Bach des Birxgrabens.

Nachbargemeinden

Im Nordosten liegt das Thüringer Dorf Frankenheim, auf hessischer Seite liegen im Ulstertal u. a. die Ehrenberger Ortsteile Melperts, Seiferts und Thaiden, auf bayerischer Seite im Südosten die Gemeinde Fladungen mit ihren Ortsteilen.

Geschichte

Birx wurde bereits 783 urkundlich erwähnt. Gründer soll der heilige Bonifatius aus Fulda gewesen sein. Leider fehlen dafür Belege. Der 750 m hoch gelegene Ort wurde wahrscheinlich zur Gründerzeit „Perkühes“ (Berghaus) genannt. Später im 9. Jh. taucht der Name etwas verändert als „Percuhis“ auf. Nach alten Überlieferungen kaufte der Graf Berthold von Henneberg 1302 Wald, Wiesen und Wege nebst Zinsen von dem Kapital zu Würzburg für 150 Heller. Die Kirche in Birx wurde 1870 im neuromanischen Stil aus Buntsandstein erbaut. Von Birx hat man einen herrlichen Rundumblick.

Politik

Gemeinderat

Der Gemeinderat aus Birx setzt sich aus 6 Ratsherren zusammen.

(Stand: Kommunalwahl vom 6. Juni 2010)

Bürgermeister

Der ehrenamtliche Bürgermeister Steffen Hohmann wurde am 6. Juni 2010 gewählt.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bauwerke

Nach dem 17. Jahrhundert wurde eine kleine Holzkirche erbaut, die 1870 durch die heutige neuromanische Steinkirche ersetzt wurde. Die Turmspitze ist oben sechseckig mit Kopf und Kreuz.

Denkmale

Die Reste der Grenzanlagen auf einer Anhöhe der Landesgrenze werden als Mahnmal deutscher Geschichte bezeichnet.

Naturdenkmäler

Südöstlich des Orts befindet sich auf bayerischer Seite das Schwarze Moor

Bilder

Einzelnachweise

  1. Thüringer Landesamt für Statistik – Bevölkerung nach Gemeinden, erfüllenden Gemeinden und Verwaltungsgemeinschaften (Hilfe dazu)

Literatur

  • Walter Höhn: Thüringische Rhön. Michael Imhof Verlag Petersberg 2005, ISBN 3-86568-060-7, S. 124f

Weblinks

 Commons: Birx – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Birx — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = lat deg = 50 |lat min = 31 |lat sec = 0 lon deg = 10 |lon min = 3 |lon sec = 0 Lageplan = Birx in SM.png Bundesland = Thüringen Landkreis = Schmalkalden Meiningen Verwaltungsgemeinschaft = Hohe… …   Wikipedia

  • Birx — Original name in latin Birx Name in other language Birx State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 50.53333 latitude 10.05 altitude 757 Population 187 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • birxətli — sif. Bir xətt çəkilmiş. Birxətli dəftər …   Azərbaycan dilinin izahlı lüğəti

  • H. James Birx — (born June 1, 1941) is an American anthropologist.Birx received his M.A. in anthropology and his Ph.D. in philosophy from the University at Buffalo, The State University of New York, and is now professor of anthropology at Canisius College, as… …   Wikipedia

  • Philip Carl Salzman — is professor of Anthropology at McGill University.ResearchSalzman received his Ph.D. at the University of Chicago in 1972. He has done field research among pastoral peoples, in Baluchistan (Iran), Rajasthan (India), and Sardinia (Italy).… …   Wikipedia

  • Frankenheim auf der Rhön — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Pension Dreiländereck — (Birx,Германия) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: Am Sportplatz 7, 9863 …   Каталог отелей

  • Ango — An Nihongo|ango|安居|, or kessei, is a Japanese term for a three month long period of intense training for students of Zen Buddhism, lasting anywhere from 90 to 100 days. [Ford, 217] They are typically held twice a year, the first period from… …   Wikipedia

  • Frankenheim/Rhön — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Pierre Teilhard de Chardin — Marie Joseph Pierre Teilhard de Chardin [maʁi ʒɔzɛf pjɛʁ tejaʁ də ʃaʁdɛ̃] (* 1. Mai 1881 auf Schloss Sarcenat bei Clermont Ferrand; † 10. April 1955 in New York) war ei …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”