Bischara

Azmi Bischara (arabischعزمي بشارة‎, DMG ʿAzmī Bišāra; * 22. Juli 1956 in Nazaret) ist ein israelisch-arabischer Politiker.

Bischara war 1976 Gründer der ersten nationalen arabischen Studentenunion. Er engagierte sich gegen die Enteignung arabischen Landbesitzes.

Er studierte an der Humboldt-Universität Berlin Philosophie und leitete ab 1986 an der Bir-Zait-Universität bei Ramallah die Fakultät der Philosophie und politische Wissenschaften.

1996 wurde er als israelisch-arabischer Abgeordneter in die Knesset gewählt. Er gründete die Nationale Demokratische Versammlung, eine Vertretung der arabischen Minderheit in Israel.

Werke

  • „Beitrag zur Kritik der zivilen Gesellschaft“
  • „Der Bruch im politischen Diskurs“.

Preise

2002: Ibn-Rushd-Preis für Freies Denken, Berlin


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Azmi Bischara — (arabisch ‏عزمي بشارة‎, DMG ʿAzmī Bišāra; * 22. Juli 1956 in Nazaret) ist ein israelisch arabischer Politiker. Bischara war 1976 Gründer der ersten nationalen arabischen Studentenunion. Er engagierte sich gegen die Enteignung arabischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Azmi Bishara — Azmi Bischara (arabisch ‏عزمي بشارة‎, DMG ʿAzmī Bišāra; * 22. Juli 1956 in Nazaret) ist ein israelisch arabischer Politiker. Bischara war 1976 Gründer der ersten nationalen arabischen Studentenunion. Er engagierte sich gegen die Enteignung… …   Deutsch Wikipedia

  • Ibn-Rushd-Preis — Der Ibn Ruschd Preis für Freies Denken (arabisch ‏جائزة ابن رشد للفكر الحرّ‎ Dschā′izat Ibn Ruschd lil fikr al ḥurr; englisch: Ibn Rushd Price for Freedom of Thought) wird für Verdienste um die Demokratie und Meinungsfreiheit in der islamischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bin–Biz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der 16. Knesset — Dies ist eine Liste der Mitglieder der 16. Knesset. Die 120 Abgeordneten wurden am 29. Januar 2003 gewählt. Inhaltsverzeichnis 1 Zusammensetzung 2 Mitglieder der 16. Knesset 3 Umbesetzungen 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der 17. Knesset — Dies ist eine Liste der Mitglieder der 17. Knesset. Die Wahlen zur 17. Knesset fanden am Dienstag, dem 28. März 2006 statt. Am 4. Mai wurde Dalia Itzik als Parlamentspräsidentin vereidigt und ist damit die erste weibliche Parlamentspräsidentin… …   Deutsch Wikipedia

  • Nazareth — DMS …   Deutsch Wikipedia

  • Nazareth-Illit — DMS …   Deutsch Wikipedia

  • Nazareth Illit — DMS …   Deutsch Wikipedia

  • Nazerat Illit — DMS …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”