Bischof von Aosta
Basisdaten
Staat Italien
Kirchenregion Piemont
Metropolitanbistum Erzbistum Turin
Diözesanbischof Giuseppe Anfossi
Generalvikar Franco Lovignana
Fläche 3.262 km²
Pfarreien 93 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 122.589 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 119.546 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 97,5 %
Diözesanpriester 92 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 25 (31.12.2007 / AP2008)
Ständige Diakone 13 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 1.022
Ordensbrüder 33 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 132 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Italienisch
Kathedrale San Giovanni Battista
Webpräsenz www.webdiocesi.chiesacattolica.it

Das Bistum Aosta (lat.: Dioecesis Augustanus) ist eine Diözese der römisch-katholischen Kirche in Italien mit Sitz in Aosta.

Es besteht seit mindestens dem 5. Jahrhundert. Heute ist es Suffraganbistum des Erzbistums Turin.

Kathedrale San Giovanni Battista in Aosta

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bischof von Acqui — Die Kathedrale von Acqui Terme Das italienische katholische Bistum Acqui liegt in den Zivilregionen Piemont und Ligurien. Als Suffraganbistum des Erzbistums Turin gehört er zur Kirchenprovinz Piemont. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard von Aosta — Statue Bernhards von Menthon auf dem Kleinen Sankt Bernhard Bernhard von Menthon (auch Bernhard von Aosta und Bernhard von Mont Joux; * 983[1] (oder 923[2]) in Menthon Saint Bernard …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Aosta — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Aosta (Italien): Heiliger Eustasius (ca. 388–ca. 454) Heiliger Gratus (um 470) Heiliger Jucundus (Joconde, Giocondo) (ca. 501 und 503, † 522) Agnellus († 528) Gallus (523–546) Loup (755 und 757) Ploceanus …   Deutsch Wikipedia

  • Georg von Saluzzo — (* vor 1414; † 4./5. November 1461) war von 1433 bis 1440 Bischof von Aosta von 1440 bis zu seinem Tode Bischof von Lausanne. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Literatur 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Lausanne — Die folgenden Personen waren Bischöfe und Fürstbischöfe von Lausanne: Hl. Marius von Avenches 574? 594 Hl. Protasius um 650 Chilmegisilus um 670 ... Ulrich 800? 813 Friedbar 813–817 Paschal 817 ... David 827–850 Hartmann 851–878 Hieronymus… …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbischof von Turin — Die folgenden Personen waren Bischöfe und Erzbischöfe von Turin (Italien): Heiliger Maximus (ca. 390 ca. 420) Maximus (ca. 451 ca. 465) Viktor (um 494) Tigridio (501 505) Ruffo (538 553) Ursicino (562 20. Oktober 609) Rustico (679 691) Kunibert… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Erzbischöfe von Turin — Die folgenden Personen waren Bischöfe und Erzbischöfe von Turin (Italien): Heiliger Maximus (ca. 390–ca. 420) Maximus (ca. 451–ca. 465) Viktor (um 494) Tigridio (501–505) Ruffo (538–553) Ursicino (562–20. Oktober 609) Rustico (679–691) Kunibert… …   Deutsch Wikipedia

  • Stammliste von Savoyen — mit den in der Wikipedia vertretenen Personen und wichtigen Zwischengliedern. Inhaltsverzeichnis 1 Von Humbert I. (Savoyen) bis Thomas II. (Savoyen) 2 Von Thomas II. (Savoyen) bis Amadeus VIII. (Savoyen) 3 Von Amadeus VIII. (Savoyen) bis Vittorio …   Deutsch Wikipedia

  • Stammtafel von Savoyen — Stammliste von Savoyen mit den in der Wikipedia vertretenen Personen und wichtigen Zwischengliedern. Inhaltsverzeichnis 1 Von Humbert I. (Savoyen) bis Thomas II. (Savoyen) 2 Von Thomas II. (Savoyen) bis Amadeus VIII. (Savoyen) 3 Von Amadeus VIII …   Deutsch Wikipedia

  • Anselm von Canterbury — Anselm von Canterbury. Anselm von Canterbury (lat. Anselmus Cantuariensis; Anselmo de Candia Ginevra * um 1033 in Aosta; † 21. April 1109 in Canterbury; auch Anselm von Aosta (Geburtsort) oder Anselm von Bec (sein Kloster)) war ein Theologe und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”