Bischof von Augsburg

Die folgenden Personen waren Bischöfe des Bistums Augsburg. Bis zur Säkularisation waren sie zugleich Fürstbischöfe des Hochstiftes Augsburg. Einige Epitaphen finden sich bis heute im Augsburger Dom.

Bischof von bis Anmerkungen Bild
Dionysius um 200 Onkel der Afra von Augsburg,
ungesicherter Augsburger Bischof
Narzissus um 300 siehe Narcissus,
ungesicherter Augsburger Bischof
Perewelf
Tagebert
Manno
Wicho
Zeizzo
Marchmann
Wikterp 738 772 Erster sicher belegbarer Augsburger Bischof
Tozzo 772 778
Heiliger Simpert 778 807 später Bischof von Neuburg (789-802),
Bischof von Regensburg (768-791)
Hanto 807 815
Nidker 816 830
Udalmann 830 832
Lanto 833 860
Witgar 861 887
Adalbero 887 909
Hiltin 909 923
Ulrich I. 923 973
Heinrich I. 973 982
Eticho 982 988
Luitold 989 996
Gebehard 996 1000
Siegfried I. 1001 1006
Bruno 1006 1029
Eberhard I. 1029 1047
Heinrich II. 1047 1063
Embrico 1063 1077
Wigolt 1077 1088
Siegfried II. 1088 1096
Hermann von Vohburg 1096 1133 siehe auch Rapotonen
Walter I. von Dillingen 1133 1152 siehe auch Dillingen an der Donau
Konrad von Hirscheck 1152 1167 siehe auch Eichstegen
Hartwig I. von Lierheim 1167 1184 siehe auch Möttingen
Udalschalk 1184 1202
Hartwig II. 1202 1208
Siegfried III. von Rechberg 1208 1227 siehe auch Grafen von Rechberg
Siboto von Seefeld 1227 1247 siehe auch Seefeld
Hartmann von Dillingen 1248 1286 siehe auch Dillingen an der Donau
Siegfried IV. von Algertshausen 1286 1288 siehe auch Algertshausen
Wolfhard von Roth 1288 1302
Degenhard von Hellenstein 1303 1307 siehe auch Schloss Hellenstein
Friedrich I. Spät von Faimingen 1309 1331 siehe auch Faimingen
Ulrich II. von Schönegg 1331 1337 siehe auch Schönegg
Heinrich III. von Schönegg 1337 1348 siehe auch Schönegg
Marquard I. von Randeck 1348 1365 später Patriarch von Aquileja (1365-1381)
Walter II. von Hochschlitz 1365 1369
Johann Schadland 1371 1372
Burkhard von Ellerbach 1373 1404
Eberhard II. von Kirchberg 1404 1413 siehe auch Kirchberg
Friedrich von Grafeneck 1413 1414
Anselm von Nenningen 1414 1423 siehe auch Lauterstein
Peter von Schaumberg 1424 1469 auch Kardinal, Epitaph im Ostchor des Augsburger Doms
Johann II. von Werdenberg 1469 1486 siehe auch Familie Werdenberg
Friedrich II. von Zollern 1486 1505
Heinrich IV. von Lichtenau 1505 1517 siehe auch Lichtenau
Christoph von Stadion 1517 1543 siehe auch Familie Stadion
Otto Truchsess von Waldburg 1543 1573 auch Bischof von Albano (1562-1570),
Bischof von Palestrina (1570-1573),
Bischof von Sabina (1570)
Johann Eglof von Knöringen 1573 1575
Marquard II. vom Berg 1575 1591
Johann Otto von Gemmingen 1591 1598
Datei:Johann Otto von Gemmingen.jpg
Heinrich V. von Knöringen 1599 1646
Sigismund Franz 1646 1665 auch Bischof von Gurk (1653-1665),
Bischof von Trient (1659-1665),
Erzherzog von Tirol (1662-1665)
Johann Christoph von Freyberg 1666 1690
Alexander Sigmund von Pfalz-Neuburg 1690 1737
Johann Franz Schenk von Stauffenberg 1737 1740 auch Bischof von Konstanz (1704-1740)
Joseph Ignaz Philipp von Hessen-Darmstadt 1740 1768
Clemens Wenzeslaus von Sachsen 1768 1812 auch Fürstbischof von Freising (1763-1768),
Fürstbischof von Regensburg (1763-1769),
Kurfürst und Erzbischof von Trier (1768-1803),
Fürstabt von Prüm (1768-1794),
Fürstpropst von Ellwangen (1787-1803)
Franz Friedrich von Sturmfeder 1812 1818 Generalvikar
Franz Karl Joseph Prinz zu Hohenlohe-Waldenburg-Schillingsfürst 1818 1819
Franz Friedrich von Sturmfeder 1819 1821 Generalvikar
Joseph Maria Freiherr von und zu Fraunberg 1821 1824 auch Erzbischof von Bamberg (1824-1842)
Ignaz Albert von Riegg 1824 1836
Johann Peter von Richarz 1836 1855
Michael von Deinlein 1856 1858 später Erzbischof von Bamberg (1858-1875)
Pankratius von Dinkel 1858 1894
Petrus von Hötzl 1895 1902
Maximilian von Lingg 1902 1930
Josef Kumpfmüller 1930 1949
Josef Freundorfer 1949 1963
Josef Stimpfle 1963 1992
Viktor Josef Dammertz 1993 2004 OSB
Walter Mixa 2005 vorher Bischof von Eichstätt (1996-2005)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bischof von Eichstätt — Wappen des Bistums Eichstätt Die Liste der Bischöfe von Eichstätt enthält eine Übersicht der Bischöfe des Bistums Eichstätt bzw. bis zur Säkularisation 1802 zugleich Fürstbischöfe des Hochstifts Eichstätt. Das Bistum Eichstätt war und ist neben… …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Bamberg — Wappen des Bistums Bamberg Die Liste der Erzbischöfe und Bischöfe von Bamberg enthält die chronologische Abfolge der Bischöfe seit der Gründung des Bistums Bamberg von 1007 bis 1303. Nach 1303 waren die Bischöfe zugleich Fürstbischöfe über das… …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Regensburg — Wappen des Bistums Regensburg Hl. Rupert von Salzburg. Dargestellt mit dem Salzfass in der Hand …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Konstanz — Dieser Artikel enthält eine Liste der Fürstbischöfe des Bistums Konstanz. Besonders für die Frühzeit des Bistums, die ins späte 6. Jahrhundert datiert wird, sind die Namen und Daten nicht vollständig gesichert.[1] Der Fürstbischof war nicht nur… …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Limburg — Karte Basisdaten Staat Deutschland Kirchenprovinz …   Deutsch Wikipedia

  • Ulrich von Augsburg — Der Heilige Ulrich in einer Darstellung in der St. Martinskirche, Meßkirch, um 1535 Der heilige Ulrich von Augsburg, lateinisch Uodalricus, althochdeutsch Uodalrîh, in der Augsburger Bischofsliste als Ulrich I. geführt, (* 890 in Wittislingen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bruno von Augsburg — Brun(o) von Augsburg († 6. oder 24. April 1029 in Regensburg) war von 1006 bis 1029 Bischof von Augsburg. Leben Brun(o) war der jüngere Sohn Heinrichs des Zänkers, Herzog von Bayern, und dessen Ehefrau Gisela von Burgund. Er war der Bruder des… …   Deutsch Wikipedia

  • Adalbero von Augsburg — Adalbero, auch Adelbero (* in Dillingen an der Donau; † 28. April 909 in Augsburg) war Bischof von Augsburg 887–909. Es wird angegeben, Adalbero habe seine Bildung im Kloster Ellwangen erhalten, sei Mönch in diesem Kloster geworden und habe eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Ulrich von Augsburg — Ulrich von Augsburg,   Udalrich, Odalrich, Bischof von Augsburg (seit 923), * Augsburg 890, ✝ ebenda 4. 7. 973; mit Otto I. freundschaftlich verbunden, verteidigte er erfolgreich beim Ungarneinfall (955, Schlacht auf dem Lechfeld) die von ihm 926 …   Universal-Lexikon

  • Reichstag von Augsburg — Ein Reichstag zu Augsburg wurde besonders von Herrschern aus dem Hause Habsburg gerne abgehalten. Im Heiligen Römischen Reich fanden seit dem 12. Jahrhundert, aus den Hoftagen des Kaisers hervorgegangen, Reichstage statt. Sie entwickelten sich zu …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”