Bischof von Bourges

Die folgenden Personen waren Bischöfe und Erzbischöfe des Erzbistums Bourges (Frankreich):

  • Heiliger Ursin (251–280)
  • Heiliger Senitien (280–296)
  • Heiliger Oethere (296–307)
  • Heiliger Thecret (307–330)
  • Heiliger Marcel (330–337)
  • Viateur (337–354)
  • Leothere (354–363)
  • Pauper (363–377)
  • Heiliger Pallais I. (377–384)
  • Villice (384–412)
  • Avit (412–431)
  • Leon (453–461)
  • Heiliger Pallais II. (448–462)
  • Euloge (462–469)
  • Heiliger Simplice (469–470)
  • Heiliger Tetrade (494–506)
  • Rorice (512–?)
  • Siagre (?-?)
  • Humat (?-?)
  • Heiliger Honorat I. (533–535)
  • Honoré II. (535–537)
  • Heiliger Arcade (537–538)
  • Heiliger Desire (538–552)
  • Heiliger Probien (552–559)
  • Heiliger Felix (560–573)
  • Heiliger Remy (573–581)
  • Heiliger Sulpicius I. Sévère (581–584)
  • Heiliger Eustase (584–591)
  • Heiliger Apollinaire (591–597)
  • Heiliger Outrille (612–624)
  • Heiliger Sulpicius II. Bon (624–647)
  • Heiliger Florent (647–660)
  • Adon (662–680)
  • Agosene (682–683)
  • Roch (696–736)
  • Sigin (736–761)
  • Landoaire (761–764)
  • Dedoat (764–780)
  • Segolène (780–785)
  • Heiliger David (785–815)
  • Bertholan (815–827)
  • Ermenare (827–835)
  • Heiliger Stephan I.
  • Ermembert ( −785)
  • Ebroin (785–810)
  • Heiliger Stephan II.
  • Heiliger Août
  • Heiliger Radulf de Turenne (839–866)
  • Vulfade (866–876)
  • Frotaire (876–890)
  • Adace (890–900)
  • Madalbert (900–910)
  • Geronce de Deols (910–948), Erzkanzler
  • Laune de Deols (948–955)
  • Richard I. de Blois (955-† 969) (Haus Blois)
  • Hugo de Blois (969-† 2. Januar 985) (Haus Blois)
  • Dagbert (987–1013)
  • Gauzlin (1013–1030), unehelicher Sohn Hugo Capets
  • Aymon de Bourbon (1030–1070)
  • Richard II. (1071–1093)
  • Audebert de Montmorillon (1093–1097) (siehe Haus Périgord)
  • Leger (1099–1120)
  • Vulgrin (1120–1137)
  • Alberic oder Aubry (1137–1141)
  • Pierre de La Châtre (1141–1171)
  • Etienne de La Chapelle (1171–1173)
  • Guarin de Gallardon (1174–1180)
  • Heinrich de Sully (1183–1200)
  • Heiliger Wilhelm (1200–1209) (Guillaume de Corbeil)
  • Girard de Cros (1209–1218)
  • Simon de Sully (1218–1232)
  • Bienheureux Philippe Berruyer (1232–1260)
  • Johann de Sully (1260–1271)
  • Guy de Sully (1276–1280)
  • Simon de Beaulieu (1281–1294)
  • Ägidius von Rom (1295–1316)
  • Renault de la Porte (1316–1320)
  • Guillaume de Brosse (1321–1331) (Haus Brosse)
  • Foucaud de Rochechouard (1331–1343)
  • Seliger Roger le Fort (1343–1367)
  • Pierre d'Estaing (1367–1370)
  • Pierre de Cros (1370–1374)
  • Bertrand de Chenac (1374–1386)
  • Jean de Rochechouard (1386–1390)
  • Pierre Aimery (1391–1409)
  • Guillaume de Boisratier (1409–1421)
  • Henry d'Avangour (1421–1446)
  • Jean Coeur (1446–1483)
  • Pierre Cadoüet (1483–1492)
  • Guillaume de Cambray (1492–1505)
  • Michel de Buci (1505–1512)
  • André Forman (1513–1514)
  • Antoine Bohier (1515–1519)
  • François de Bueil (1520–1525)
  • François II. de Tournon (1526–1536)
  • Jacques Leroy (1537–1572)
  • Antoine Vialart (1572–1576)
  • Renaud de Beaune (1581–1602)
  • André Frémiot (1602–1621)
  • Roland Hébert (1622–1638)
  • Pierre d'Hardivilliers (1639–1649)
  • Anne de Lévis de Ventadour (1649–1662)
  • Jean de Montpezat de Carbon (1663–1674) (auch Erzbischof von Sens)
  • Michel Poncet de la Rivière (1675–1677)
  • Michel Phélypeaux de la Vrillière (1677–1694)
  • Léon Potier de Gesvre (1694–1729)
  • Frédéric-Jérôme de la Rochefoucauld de Roye (1729–1757)
  • Georges-Louis Phélypeaux d'Herbault (1757–1787)
  • François de Fontanges (1787–1788) (auch Erzbischof von Toulouse)
  • Jean-Auguste de Chastenet de Puységur (1788–1802)
  • Marie-Charles-Isidore de Mercy (1802–1811)
  • Etienne Jean-Baptiste de Gallois de la Tour (1817–1820)
  • Jean-Marie Cliquet de Fontenay (1820–1824)
  • Guillaume-Aubin de Villèle (1824–1841)
  • Jacques-Marie-Antoine-Célestin du Pont (1842–1859)
  • Alexis-Basile-Alexandre Menjaud (1859–1861)
  • Charles-Amable de la Tour d'Auvergne Lauraguais (1861–1879)
  • Jean-Joseph Marchal (1880–1892)
  • Jean-Pierre Boyer (1893–1896)
  • Pierre-Paul Servonnet (1897–1909)
  • Louis-Ernest Dubois (1909–1916)
  • Martin-Jérôme Izart (1916–1934)
  • Louis-Joseph Fillon (1934–1943)
  • Joseph-Charles Lefèbvre (1943–1969)
  • Paul Vignancourt (1969–1984)
  • Pierre Marie Léon Augustin Plateau (1984–2000)
  • Hubert Marie Pierre Dominique Barbier (2000–2007)
  • Armand Maillard (seit 2007)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bischof von Soissons — Die folgenden Personen waren Bischöfe des Bistums Soissons (Frankreich): Heiliger Sixtus Heiliger Sinicus Heiliger Divitienus Rufinus Filienus Mercurius (um 347) Heiliger Onesimus I. Vinzenz Luberan Onesimus II. Heiliger Edibus (um 451) Heiliger… …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Langres — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Langres (Frankreich): um 200 Sénateur um 240 Juste um 264 Didier (oder Dizier) Vakanz 284–301 Martin 301–327 Honoratius 327–375 Urban 375–422 Paulin I. 422–448 Fraterne I. 448–455 Fraterne II. 456–484… …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Verdun — Die folgenden Personen waren Bischöfe und Fürstbischöfe des Bistums Verdun Name von bis Sanctinus um 346 Maurus vielleicht 356 383 Salvinus  ? vielleicht 420 Arator um 440 …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Valence — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Valence (Frankreich): Emilia (347–374) Sextius (374–?) Maximus I. (400 419) Cariatho (um 442) Waldebert (478–?) Apollinarius (517–520) Gallus (549) Maximus II. (567–581) Raynoalde (Romuald) (581 und 585)… …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Osma — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Osma (Spanien): Johannes (um 597) Gregor (um 610) Egilia (um 633) Godescalco (um 675) Esteban Seberiano oder Siberitano (um 681) Sonna (um 683) Sisenando (755) Eterio (784) Felmiro (881) Silo, O.S.B.… …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Noyon — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Noyon (Frankreich): Faustin Gondulph Evroul Bertimond um 531–545: Heiliger Medardus 626 bis 1146 war das Bistum Noyon war mit dem Bistum Tournai vereinigt, siehe Liste der Bischöfe von Tournai. 1146–1148 …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von St Andrews — Die folgenden Personen waren Bischöfe und Erzbischöfe von St Andrews bzw. Cill Rìmhinn (Schottland): Inhaltsverzeichnis 1 Bischöfe von St Andrews/Cennrígmonaid (Cell Rígmonaid oder Kilrymont) 2 Erzbischöfe von St Andrews 3 Apostolische Präfekten …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Clermont — Die folgenden Personen waren Bischöfe und mit Erhebung zum Erzbistum 2002 Erzbischöfe des Erzbistums Clermont (Frankreich): Bischöfe Heiliger Austremoine (3. oder 4. Jh.) Urbicus Legonius Heiliger Allyre (Illidius) († ca. 384) Nepotianus Artemius …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Toulouse — Die folgenden Personen waren Bischöfe und Erzbischöfe von Toulouse (Frankreich): Heiliger Saturnin (250) Mamertin (um 314) Rhodane (356) Heiliger Hilaire (358–360) Heiliger Silve (360–400) Heiliger Exupere (405–411) Heraclius (um 506) Magnulf (um …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Digne — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Digne (Frankreich): 365: Heiliger Domnin 380: Heiliger Vincent um 439–um 455: Nectaire Memorialis 506: Pentadius 524–527: Portien um 535–um 555: Hilaire 573–585: Heraclius 614: Maxime 650: Agape oder… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”