Bischof von Cahors

Die folgenden Personen waren Bischöfe von Cahors (Frankreich):

  • Heiliger Genulf um 300
  • Heiliger Sebast um 300
  • Heiliger Floren um 380
  • Heiliger Alit um 425
  • Heiliger Anatol um 450
  • Boeci um 506
  • Sustraci um 541
  • Maxim um 549
  • Heiliger Maurillo 580
  • Heiliger Urcis um 585
  • Eusebi 625
  • Heiliger Rusticus 629–636
  • Heiliger Desiderius (auch Geri oder Dido) 636–655
  • Beto um 673
  • Heiliger Capua um 700
  • Heiliger Ambrosi um 745
  •  ? um 770
  • Agarn um 783
  • Aimat um 813
  • Angar 813–?
  • Esteve I. 852–?
  • Guillem um 875
  • Guerau I. um 887
  • Heiliger Gausbert 892–907
  • Amblard um 909
  • Bernat I. 945–?
  • Frotari I. um 961
  • Esteve II. 972–?
  • Frotari II. 979–?
  • Gausbert II. de Gourdon um 990
  • Bernat II. de Castelnau 1005–?
  • Deudonat um 1031
  • Bernat III. 1042–?
  • Folc um 1055
  • Bernat IV. um 1068
  • Guerau II. um 1077
  • Guerau III. de Cardaillac 1083–1112
  • Guillem de Calmont 1113–1143
  • Guerau IV. Hector 1159–1199
  • Guillem III. um 1199
  • Bartomeu um 1207
  • Guillem IV. de Cardaillac 1208–1235
  • Pons d'Antejac 1235–1236
  • Guerau V. Barasc 1236–1250
  • Bartomeu de Roux 1250–1273
  • Ramon de Cornil 1280–1293
  • Sicard de Montaigu 1294–1300
  • Ramon de Pauchel 1300–1312
  • Hug Guerau 1313–1317
  • Guillem V. de Labroue 1317–1324
  • Bertran de Cardaillac 1324–1367
  • Bec de Castelnau 1367–1388
  • Francesc de Cardaillac 1388–1404
  • Guillem VI. d'Arpajon 1404–1431
  • Joan del Puèy 1431–1434
  • Joan de Castelnau 1438–1459
  • Louis d'Albret (Kardinal) 1460–1465 (Haus Albret)
  • Antoine d'Alamand 1465–1474
  • Guiscard d'Aubusson 1474–1476
  • Antoine d'Alamand (2. Mal) 1476–1493
  • Benet de Joan 1494–1501
  • Antoine de Luzech 1501–1510
  • Germà de Ganay 1510–1514
  • Carles Dominic de Caretto (Kardinal) 1514
  • Alois de Caretto 1514–1524
  • Pau de Caretto 1524–1553
  • Alexander Farnese 1554–1557
  • Pere de Bertrand 1557–1563
  • Joan de Balaguer 1567–1576
  • Antoine Hebrard de Saint-Sulpice 1577–1600
  • Simó Esteve de Popian 1607–1627
  • Pere Habert 1627–1636
  • Alan de Solminihac 1636–1659
  • Nicolau Sevin 1660–1678
  • Louis-Antoine de Noailles 1679–1680 (auch Erzbischof von Paris und Bischof von Chalons-sur-Marne)
  • Enric Guillem Le Jay 1680–1693
  • Enric de Briqueville de la Luzerne 1693–1741
  • Bertran Joan Baptista Ramon du Guesclin 1741–1766
  • Josep Dominic de Cheylus 1766–1777
  • Louis Maria de Nicolai 1777–1791
  • Charles-Nicolas de Bécave 1791–1802 (Apostolischer Vikar)
  • Jean d'Anglars 1791
  • Guillaume-Balthasar Cousin de Grainville (1802–1828)
  • Paul Louis Joseph D'Hautpoul (1828–1842)
  • Jean-Jacques-David Bardou (1842–1863)
  • Joseph-François-Clet Peschoud (1863–1865)
  • Pierre-Alfred Grimardias (1865–1896)
  • Emile-Christophe Enard (1896–1906) (auch Erzbischof von Auch)
  • Victor-Omésime-Quirin Laurans (1906–1911)
  • Pierre-Célestin Cézerac (1911–1918) (auch Koadjutorerzbischof von Albi)
  • Joseph-Lucien Giray (1918–1936)
  • Jean-Joseph-Aimé Moussaron (1936–1940) (auch Erzbischof von Albi (-Castres-Lavaur))
  • Paul Chevrier (1941–1962)
  • André Bréheret (1962–1972)
  • Joseph-Marie-Henri Rabine (1973–1986) (auch Erzbischof von Albi (-Castres-Lavaur))
  • Maurice-Adolphe Gaidon (1987–2004)
  • Norbert José Henri Turini (2004–heute)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bischof von Bazas — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Bazas (Frankreich): 406: ?, erwähnt durch Gregor von Tours 506 und 511: Sextilius 585: Orestes 614: Gudualdus 673–675: Gundulfus 977–980: Gombaud (auch Bischof der Gascogne) ca. 950–1000: Arsius Raca… …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Rodez — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Rodez (Frankreich): Heiliger Amans vor 487 ? Heiliger Quintien ca. 506–515 († 524/5) Heiliger Dalmas ca. 535–580 Theodose 580–583/4 Innozenz 584–590 Dieudonné 599 Verus 614–626 Aredius (Yrieix) 785 Dadon… …   Deutsch Wikipedia

  • Desiderius von Cahors — (* um 590 in Obrege; † 15. November 655 in Wistrilingo bei Albi) war Bischof von Cahors. Er wird von der katholischen Kirche als Heiliger verehrt (Festtag 15. November). Leben Desiderius wurde in Obrege im südlichen Teil Aquitaniens geboren. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • Jakob von Cahors — Johannes XXII., eigentlich Jacques Arnaud Duèze oder Jacques Duèse in deutschen Quellen Jakob von Cahors genannt , * 1245 oder 1249 in Cahors, Frankreich; † am 4. Dezember 1334 in Avignon, Frankreich, residierte von 1316 bis zu seinem Tode am 4.… …   Deutsch Wikipedia

  • Kathedrale von Cahors — Cathédrale Saint Étienne Die Kathedrale Saint Étienne ist die Hauptkirche von Cahors und Sitz des Bischofs. Das Kulturdenkmal wurde im Jahr 1862 als Monument historique klassifiziert und unter Denkmalschutz gestellt. Seit 1998 ist es als Teil des …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Cahors — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Cahors (Frankreich): Heiliger Genulf um 300 Heiliger Sebast um 300 Heiliger Floren um 380 Heiliger Alit um 425 Heiliger Anatol um 450 Boeci um 506 Sustraci um 541 Maxim um 549 Heiliger Maurillo 580… …   Deutsch Wikipedia

  • Cahors — Cahors …   Deutsch Wikipedia

  • Vizegraf von Lautrec — Die Vizegrafschaft Lautrec mit dem Hauptort Lautrec im heutigen Département Tarn ist seit dem 10. Jahrhundert bezeugt. Raimund III. Pons, Graf von Toulouse, († 960) tauschte Lautrec mit Atton II., Vizegraf von Albi, und dessen Bruder Sicard I.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Bazas — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Bazas (Frankreich): 406: ?, erwähnt durch Gregor von Tours 506 und 511: Sextilius 585: Orestes 614: Gudualdus 673–675: Gundulfus 977–980: Gombaud (auch Bischof der Gascogne) ca. 950–1000: Arsius Raca …   Deutsch Wikipedia

  • Sulpicius II. von Bourges — Sulpicius II. (* Ende des 6. Jahrhunderts in Vatan, Frankreich; † 17. Januar 647 in Bourges) war Bischof von Bourges und ist ein Heiliger der katholischen Kirche. Leben Sulpicius II. war der Abkömmling einer gallo römischen Adelsfamilie. Er wurde …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”