AL-SK
Karte von Albanien mit der Lage des Kreises Skrapar mit dem Hauptort Çorovoda

Der Kreis Skrapar (albanisch: Rrethi i Skraparit) ist einer der 36 Verwaltungskreise Albaniens. Der Kreis hat eine Fläche von 775 km². Er liegt im zentralen Bergland Südalbaniens und gehört zum Qark Berat. Der Kreis zählt rund 30.000 Einwohner (2006, Schätzung). Rund drei Viertel der Bevölkerung zählt sich zu den Bektashi, der Rest zur Hälfte zum Islam. Daneben gibt es eine geringe Zahl Orthodoxer. Hauptort ist Çorovoda.

Der Begriff Skrapar ist ein alter Name der Region, die in ganz Albanien bekannt ist für den besten Raki des Landes und folkloristische Musik. Die ursprüngliche Region umfasst auch einige südlich angrenzende Gebiete im Kreis Përmet.

Das Gebiet des Kreises umfasst insbesondere das Tal am Mittellauf des Osum. Südlich von Çorovoda bildet der Osum über rund 15 km einen tief eingeschnittenen Canyon, der als touristische Attraktion von Skrapar zählt. Zu beiden Seiten des Tals erheben sich Berge von beachtlicher Höhe. Im Nordwesten des Kreises liegt der Tomorr (2.415 müA), der höchste Berg der Region. Seine niedrigere Südspitze liegt komplett im Kreis, die Nordspitze auf der Grenze. Einzig das östlich vom Tomorr gelegene Gebiet wird zum Devoll entwässert.

Abgesehen vom Talboden des Osum ist der ganze Kreis kaum erschlossen. Die meisten Dörfer im Hügelland sind nur schwer zugänglich und können höchstens mit Geländewagen mit hoher Bodenfreiheit erreicht werden.

Gemeinden

Städte: Çorovoda, Poliçan.
Gemeinden: Bogova, Çepan, Gjerbës, Leshnja, Potom, Qendër, Vendresha, Zhepa.



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • SK Sigma Olmütz — Sigma Olomouc Voller Name SK Sigma Olomouc, a. s. Gegründet 1919 Vereinsfarben Blau Weiß …   Deutsch Wikipedia

  • SK Sigma Olomouc — Sigma Olomouc Voller Name SK Sigma Olomouc, a. s. Gegründet 1919 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • SK Brann — Saltar a navegación, búsqueda Brann Nombre completo SK Brann Apodo(s) SKB, Bergens stolthet (orgullo de Bergen) Fundación 26 de septiembre de 1908 …   Wikipedia Español

  • SK-105 Kürassier — Saltar a navegación, búsqueda SK 105 Kürassier Tipo …   Wikipedia Español

  • SK-100 — Saltar a navegación, búsqueda SK 100 fue un cohete soviético pesado proyectado por Yangel a principios de los años 1960 y cancelado en 1962 a favor del R 56. Se trataba de un lanzador que usaría seis cohetes R 16 agrupados como primera etapa… …   Wikipedia Español

  • SK Telecom — Saltar a navegación, búsqueda SK Telecom (에스케이 텔레콤, SK텔레콤) Es una compañía de Corea del Sur, especializada en la fabricación de teléfonos móvile serviocios. Pertenece al grupo SK Group. Inició sus actividades en 1996. Il marca del nuova servicio… …   Wikipedia Español

  • SK channel — SK channels (Small conductance calcium activated K (potassium) channels) are a subfamily of Ca2+ activated K+ channels.cite journal | author = Bond CT, Maylie J, Adelman JP | title = Small conductance calcium activated potassium channels |… …   Wikipedia

  • SK Pardubice — Voller Name Sportovní Klub Pardubice Gegründet 27. August 1905 Klubfarben …   Deutsch Wikipedia

  • SK Benesov — SK Benešov Voller Name SK Benešov o.s. Gegründet 1913 Vereinsfarben Blau Gelb …   Deutsch Wikipedia

  • SK Benešov — Voller Name SK Benešov o.s. Gegründet 1913 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”