Bischof von Elne

Die folgenden Personen waren Bischöfe von Perpignan-Elne (Frankreich):

  • Dominus (um 571)
  • Benenat (um 589)
  • Acatul (um 633 bis 638)
  • Witaric (um 656)
  • Clar (um 683)
  • Wenedurius (783–788)
  • Ramnon (825–826)
  • Salomón (832–836)
  • Audesindo (860–885)
  • Riculfo I. (885–915)
  • Elmerado (916–920)
  • Guadaldo de Ampurias-Rosellón (920–947)
  • Riculfo II. (947–966)
  • Suniario I. (967–977)
  • Hildesindo (979–991)
  • Berenguer de Cerdaña-Besalú (993–994) (1. Mal)
  • Fredelon (994–999) (1. Mal)
  • Berenguer de Cerdaña-Besalú (999–1003) (2. Mal)
  • Fredelon (1003–1007) (2. Mal)
  • Oliba de Besora (1009–1014)
  • Berenguer III. de Sendred de Gurb (1019–1030)
  • Suniario II. (1031)
  • Berenguer IV. (1032–1053)
  • Artal I. (1054–1061)
  • Suniario III (1062)
  • Ramón I. (1064–1086)
  • Artal II. (1087–1096)
  • Armengol (1097–1111)
  • Pedro Bernardo (1113–1129)
  • Udalgar de Castelllnou (1130–1147)
  • Artal III. (1148–1171)
  • Guillermo Jordán (1172–1186)
  • Berenguer V. (1187)
  • Guillermo de Céret (1187–1197)
  • Artal IV. (1200–1201)
  • Guillermo de Ortafa (1202–1209)
  • Ramón de Vilalonga (1212–1216)
  • Gualterio (1217–1221)
  • Arnaldo de Serrallonga (1223–1224)
  • Ramón III. (1225–1229)
  • Bernardo de Berga (1230–1259)
  • Berenguer de Cantallops (1259–1280)
  • Bernardo de Sala (1280–1281)
  • Berenguer de Sainte-Foi (1282–1289)
  • Ramón de Costa (1289–1310)
  • Ramón V. (1311–1312)
  • Guillermo de Castillon (1313–1317)
  • Berenguer de Argilaguers (1317–1320)
  • Berenguer Batlle (1320–1332)
  • Guido de Terrena (1332–1342)
  • Pedro Seguier (1342–1346)
  • Bernardo Hugo de Sainte-Arthemie (1347–1348)
  • Bernardo Fournier (1348–1350)
  • Esteban Malet (1350–1351)
  • Francisco de Montoliu (1352–1354)
  • Juan Jouffroi (1354–1357)
  • Ramón de Salgues (1357–1361)
  • Pedro de Planella (1361–1371)
  • Pedro Cima (1371–1377)
  • Ramón de Escales (1377–1380)
  • Dalmacio (1380–1384)
  • Bartolomé Peyró (1384–1408)
  • Ramón de Descatllar y de Palasol (1408)
  • Francisco Eiximenis (1408–1409)
  • Alfonso de Eixea (1409–1410)
  • Jeronimo de Ocón (1410–1425)
  • Juan de Casanova (1425–1431)
  • Galcerán de Albert (1431–1453)
  • Juan de Margarit (1453–1462)
  • Antonio de Cardona (1462–1467) (Haus Folch de Cardona)
  • Juan Pintor (1468–1470)
  • Carlos de Saint-Gelais (1470–1473)
  • Carlos de Martigny (1475–1494)
  • Ascanio Maria Sforza (1494–1495)
  • Cesare Borgia (1495–1499)
  • Francisco Galcerán de Loris y de Borja (1499–1506)
  • Santiago de Serra y Cau (1506–1513)
  • Juan Castellanos de Villalba (1513–1515)
  • Bernardo de Mesa, O.P. (1517–1524)
  • Guillermo Valdenese (1524–1529)
  • Fernando Valdés (1529–1530)
  • Jerónimo Doria (1530–1532)
  • Jaime de Rich, O.S.B. (1534–1537)
  • Jeronimo de Requesens (1537–1542)
  • Fernando de Loaces y Pérez, O.P. (1542–1543)
  • Pedro Agustín (1543–1545)
  • Miguel Despuig (1545–1555)
  • Rafael Ubach (1555–1558)
  • Lope Martínez de Lagunilla (1558–1567)
  • Pedro Martir Coma, O.P. (1568–1578)
  • Juan Terés y Borrull (1579–1586)
  • Pedro Bonet de Santa María (1586–1588)
  • Agustín Gaillart, O.S.B. (1588) (Elekt)
  • Luis de Sans y Codol (1588) (Elekt)
  • Fernando de Valdés Salas (1589–1598) (auch Bischof von Vic)
  • Onofre Reart (1599–1608) (Bischofssitz wird 1601 von Elne nach Perpignan verlegt)
  • Juan de Palau (Elekt)
  • Antonio Gallart y Traginer (1609–1612)
  • Francisco de Vera Villavicencio, O. de M. (1613–1616)
  • Federico Cornet (1617)
  • Ramón Ivorra (1617–1618)
  • Rafael Ripoz, O.P. (1618–1620)
  • Francisco de Santjust y de Castro, O.S.B. (1621–1622)
  • Pedro Magarola Fontanet (1622–1627)
  • Francisco López de Mendoza (1627–1629)
  • Gregorio Parcero de Castro, O.S.B. (1630–1634)
  • Gaspar Prieto Orduña, O. de M. (1636–1637)
  • François Perez Roy (Francisco Pérez Roy, Francesc Pères i Roi) (1638–1643)
  • Joseph du Vivier de Saint-Martin (1643)
  • Sedisvakanz (1643–1668)
  • Vincent de Margarit (1668–1672)
  • Jean-Louis de Bruelh (1673–1675)
  • Jean-Baptiste d`Etampes (1675–1680)
  • Louis Habert de Montmort (1682–1695)
  • Jean Hervé Basan de Flamenville (1695–1721)
  • Antoine Boivin de Vaurouy (1721)
  • Sedisvakanz (1721–1726)
  • Jean Mathias Barthélemy de Gramont de Lanta (1726–1743)
  • Charles-François-Alexandre de Cardevac D`Havrincourt (1743–1783)
  • Jean Gabriel D`Agay (1783–1788)
  • Antoine-Félix de Leyris D`Esponchez (1788–1790) (1801)
    • Gabriel Deville (1791–1793)
    • Dominique-Paul Villa (1798–1801)
  • Jean-François de Saunhac-Belcastel (1822–1853)
  • Philippe-Olympe Gerbet (1853–1864)
  • Etienne-Emile Ramadié (1864–1876)
  • Joseph-Frédéric Saivet (1876–1877)
  • Jean-Auguste-Emile Caraguel (1877–1885)
  • Noël-Mathieu-Victor-Marie Gaussail (1886–1899)
  • Jules-Louis-Marie de Carsalade du Pont (1899–1932)
  • Henri-Marius Bernard (1933–1959)
  • Joël-André-Jean-Marie Bellec (1960–1971)
  • Henry-Camille-Gustave-Marie L'Heureux (1972–1981)
  • Jean-Berchmans-Marcel-Yves-Marie-Bernard Chabbert, O.F.M. (1982–1996)
  • André Louis Fort (1996–2002)
  • André Marceau (2004–...)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Bischöfe von Elne — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Perpignan Elne (Frankreich): Bischöfe von Elne Dominus (um 571) Benenat (um 589) Acatul (um 633 bis 638) Witaric (um 656) Clar (um 683) Wenedurius (783–788) Ramnon (825–826) Salomón (832–836) Audesindo… …   Deutsch Wikipedia

  • Ste-Eulalie-et-Ste-Julie d’Elne — Die heutige Pfarrkirche Sainte Eulalie et Sainte Julie (katalanisch Santa Eulàlia d Elna) ist eine im 11. Jahrhundert errichtete, im 13. bis 15. Jahrhundert erweiterte ehemalige Kathedrale in der südfranzösischen Stadt Elne (Pyrénées Orientales,… …   Deutsch Wikipedia

  • Lateinisches Patriarchat von Jerusalem — Basisdaten Staat Palästinensische Autonomiegebiete Israel Jordanien Zypern Kirchenprovinz …   Deutsch Wikipedia

  • Sunifred von Barcelona — Sunifred I. von Barcelona (* um 810; † 848) war von 844 bis 848 Graf von Barcelona Herkunft und Nachkommen Sein Vater war Graf Belló von Carcassonne Seine Geschwister waren Guisclafred von Carcassonne Oliba I. von Carcassonne Sunyer I. von… …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Perpignan-Elne — Basisdaten Staat Frankreich Diözesanbischof André Marceau …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Saint-Jean-de-Maurienne — Die folgenden Personen waren Bischöfe des Bistums Saint Jean de Maurienne (Frankreich): 579: Heiliger Felmase 581–602: Heiliger Æconius (Hiconius) 650: Leporius 725: Walchinus um 736 bis 738: Heiliger Emilianus 773: Vitgarius 837: Mainard 855:… …   Deutsch Wikipedia

  • Meister von Cabestany — Tympanon von Cabestany (Detail) Der Meister von Cabestany ist ein Bildhauer aus der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts. In den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts stellten Kunsthistoriker bemerkenswerte stilistische Gemeinsamkeiten zwischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Prieuré de Serrabone — Serrabone, auf Katalanisch Serrabona (‚guter Berg‘), ist ein ehemaliges, 1082 gegründetes Priorat im französischen Département Pyrénées Orientales (Région Roussillon) am Fuße des Massif du Canigou, etwa 40 Kilometer südwestlich von Perpignan.… …   Deutsch Wikipedia

  • Abbaye Saint-Martin du Canigou — Abbaye Saint Martin du Canigou, Übersicht von SO …   Deutsch Wikipedia

  • Abbaye Saint-Michel-de-Cuxa — Die Abtei Saint Michel de Cuxa (katalanisch Sant Miguel de Cuixà) ist eines der ältesten Benediktinerklöster in den französischen Pyrenäen. Sie liegt in 430 m Höhe am Fuße des Canigou, etwa 45 km westlich von Perpignan, 2 km südlich von …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”