Bischof von Lombez

Die folgenden Personen waren Bischöfe von Lombez (Frankreich):

Äbte

  • Aton um 1000
  • Arnaud 1125
  • Wilhelm 1150 und 1163
  • Martin 1244 und 1249
  • Bertrand de Miramont 1261-1262
  • Hugo Mascaron 1264-1265
  • Sicard des Barthes um 1280 bis 2. April 1287
  • Poifort de Rabastens 1295 und 1310
  • Arnaud-Roger de Comminges um 1312-1317

Bischöfe

  • Arnaud-Roger de Comminges 1317–1328 (Haus Comminges)
  • Jacques Colonna 1328–1341
  • Antoine 1341–1348
  • Bertrand 1348–1351
  • Roger 1353–1360
  • Wilhelm I. 1360
  • Johann 1363
  • Wilhelm II. 1363–1375
  • Arnaud 1379–1383
  • Pierre de Paris 1386
  • Jean 1389 bis ca. 1410
  • Raymond de Bretennes 1416
  • Arnaud de Mirepoix 1417
  • Pierre de Foix 1425 bis ca. 1460 (Administrator, Kardinal)
  • Gérard Garsias de Charne 1430–1450
  • Gerard d’Aure ca. 1456–1460
  • Louis d’Amboise vor 1466
  • Sanche Garcias 1466–1472
  • Jean de Villiers de La Groslaye 1473–1499
  • Denis de Villiers 1499–1510
  • Savari d’Ornézan 1513–1528
  • Bernard d’Ornézan 1528–1552
  • Antoine Olivier 1556
  • Pierre de Lancrau 1561–1598
  • Jean Daffis 1598–1614
  • Bernard Daffis 1614–1628
  • Jean Daffis 1628–1655
  • Nicolas Le Maistre 1661
  • Jean-Jacques Séguier de La Verrière 1662–1678
  • Côme Roger 1681–1710
  • Antoine Fagon 1711–1719 (auch Bischof von Vannes)
  • Charles-Guillaume de Maupeou 1721–1732
  • Jacques Richier de Cerizy 1751–1771
  • François de Pons de Salignac de La Mothe-Fénelon 1771–1787
  • Alexandre-Henri de Chauvigny de Blot 1787–1790

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Bischöfe von Lombez — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Lombez (Frankreich): Äbte Aton um 1000 Arnaud 1125 Wilhelm 1150 und 1163 Martin 1244 und 1249 Bertrand de Miramont 1261 1262 Hugo Mascaron 1264 1265 Sicard des Barthes um 1280 bis 2. April 1287 Poifort de …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Hiltalingen von Basel — Wappen der Familie Hiltalingen Wappenbuch der Stadt Basel, 2. Teil Johannes Hiltalingen von Basel (* um 1315, 1322 oder 1330 in Basel[1] ; † vor 10. Oktober 1392, begraben in Freiburg im Breisgau [2]) war Magister und Provinzial des Ordens… …   Deutsch Wikipedia

  • Abt von Saint-Denis — Gotische Kathedrale von Saint Denis Mittelschiff Die Basilika Saint Denis ist eine ehemalige Abteikirche in der Stadt Saint Denis nördlich von …   Deutsch Wikipedia

  • Kathedrale von Saint-Denis — Gotische Kathedrale von Saint Denis Mittelschiff …   Deutsch Wikipedia

  • Louis I. d'Amboise — Louis I. d’Amboise († 1. Juli 1503 in Lyon) war Bischof von Albi. Er war ein Sohn von Pierre d’Amboise und der ältere Bruder des Kardinals Georges d’Amboise. Louis d’Amboise war ein Vertrauter des französischen Königs Ludwig XI., der ihn… …   Deutsch Wikipedia

  • Haus Comminges — Das Haus Comminges war ab dem 10. Jahrhundert die wichtigste Familie der französischen Pyrenäen. Inhaltsverzeichnis 1 Besitz und Linien 2 Stammliste (Auszug) 2.1 Die Grafen von Carcassonne …   Deutsch Wikipedia

  • Abtei Saint-Denis — Gotische Kathedrale von Saint Denis Mittelschiff Die Basilika Saint Denis ist eine ehemalige Abteikirche in der Stadt Saint Denis nördlich von …   Deutsch Wikipedia

  • Basilika Saint-Denis — Gotische Kathedrale von Saint Denis Mittelschiff Die Basilika Saint Denis ist eine ehemalige Abteikirche in der Stadt Saint Denis nördlich von …   Deutsch Wikipedia

  • Louis I. d’Amboise — (* vor 1462; † 1. Juli 1503 in Lyon) war Bischof von Albi. Er war ein Sohn von Pierre d’Amboise und der ältere Bruder des Kardinals Georges d’Amboise. Louis d’Amboise war ein Vertrauter des französischen Königs Ludwig XI., der ihn beauftragte,… …   Deutsch Wikipedia

  • Petrarca — Petrạrca,   Francesco, italienischer Humanist und Dichter, * Arezzo 20. 7. 1304, ✝ Arquà (heute Arquà Petrarca, Provinz Padua) 18. 7. 1374. Petrarca war der Sohn eines Florentiner Notars, der 1302, wahrscheinlich aufgrund persönlicher Konflikte …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”