Bischof von Luçon

Die folgenden Personen waren Bischöfe von Luçon (Frankreich):

Äbte

  • Heiliger Philibert ca. 675-ca. 684
  • Johann ca. 1040-ca. 1047
  • Gottfried um 1090
  • Renaud um 1101
  • Daniel
  • Giraud
  • Gerbert
  • Audebert um 1130
  • Guido um 1140
  • Wilhelm um 1182
  • Evrard um 1200
  • Hugo 1220
  • Moritz 1286
  • Pierre de la Veyrie um 1300

Bischöfe

  • 1317–1334: Petrus (oder Pierre) I. de La Veyrie
  • 1334–1353: Renaud de Thouars
  • 1354: Johannes I.
  • 1354: Gualterus
  • 1357: Guido
  • 1373: Elias I.
  • 1373–1387: Guillaume I. de La Rochefoucauld
  • 1388: Etienne Loypelli
  • 1409–1418: Paillard
  • 1421–1427: Elias II. Martinelli
  • 1427–1431: Guillaume II. de Goyon
  • 1441: Johannes II. Fleury
  • ?–1451: Nicolas I. Coeur
  • ?–1462: André de La Roche
  • ?–1490: Nicolas II. Boutault
  • 1491–1494: Mathurin de Dercé
  • 1496–1514: Pierre II. de Sacierges
  • 1517–1523: Ladislaus
  • 1523-1524: Jean de Lorraine-Guise
  • 1524–1527: Louis de Bourbon
  • 1527–1541: Milon d'Illiers
  • 1553–1562: René I. de Daillon du Lude (Haus Daillon)
  • 1562–1573: Jean-Baptiste Tiercelin
  • 1578–?: René II. de Salla
  • Jacob du Plessis de Richelieu
  • 1595–1600: François I. Yver
  • 1605: Alphonse-Louis du Plessis de Richelieu
  • 1607 bis 29. April 1624: Armand-Jean du Plessis de Richelieu
  • 1624–?: Aimeric de Bragelone
  • 1637–1661: Pierre III. Nivelle
  • 1661–1671: Nicolas III. Colbert
  • 1671–1699: Henri de Barillon
  • 1699–1723: Jean-François de l'Escure de Valderil
  • 1723–1736: Michel-Roger de Bussin–Rabutin
  • 1738–1758: Samuel-Guillaume de Verthamon de Chavagnac
  • 1759–1775: Claude-Jacquemet Gautier
  • 1775–1801: Marie-Charles-Isidore de Mercy
  • 1817–1845: René-François Soyer
  • 1845–1856: Jacques-Marie–Joseph Baillès
  • 1856–1861: François-Antoine-Auguste Delamare (auch Erzbischof von Auch)
  • 1861–1874: Charles-Théodore Colet (auch Erzbischof von Tours)
  • 1875–1877: Jules-François Lecoq
  • 1877–1915: Nicolas-Clodwig-Joseph Catteau
  • 1916–1940: Gustave-Lazare Garnier
  • 1941–1967: Antoine-Marie Cazaux
  • 1967–1991: Charles-Auguste-Marie Paty
  • 1991–2000: François II. Charles Garnier (danach Erzbischof von Cambrai)
  • 2001–2007: Michel Léon Émile Santier
  • 2008–…: Alain Castet

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bischof von Reims — Die folgenden Personen waren Bischöfe und Erzbischöfe des Erzbistums Reims (Frankreich): Das Wappen der Bischöfe von Reims Bischöfe ca. 260 : Heiliger Sixtus ca. 280 : Heiliger Sinnicius ca. 290 : Heiliger Amansius ca. 300–ca. 327 : Betause… …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Belley — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Belley (Frankreich): Audax Tarniscus Migetius Vincent 555–567 Evrould Claude I. Felix 585–589 Aquilin Florentin ca. 650 Hypodimius Ramnatius (Pracmatius) Bertere Ansemonde 722 Heiliger Hipolyte Gondoal… …   Deutsch Wikipedia

  • Luçon — (spr. lüßóng), Stadt im franz. Depart. Vendée, Arrond. Fontenay, am nördlichen Rande der kanalisierten Landschaft Marais, an dem in die Bai von Aiguillon des Atlantischen Ozeans führenden 14 km langen Kanal von L. und an der Staatsbahnlinie… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Luçon — (spr. Lüsong), 1) Stadt im Arrondissement Fontenay des französischen Departements Vendée; Bischof, Kathedrale, Hospital, College, Fabrikation von Leinwand, Porzellan u. Töpferwaaren, Viehmärkte; 4200 Ew. Der Kanal von L. führt von hier ins Meer …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Armand Jean du Plessis (Herzog von Richelieu) — Philippe de Champaigne: Kardinal Richelieu (um 1637) – Nicht wie ein kirchlicher Machthaber sitzend porträtiert, sondern stehend wie ein weltlicher Fürst …   Deutsch Wikipedia

  • Maria von Medicis — Maria von Medicis, die Tochter Franz II. von Medicis, Großherzogs von Toscana und Anna s von Oestreich, geb. den 26. April 1573, eine Frau, die in der Geschichte eine so große Rolle gespielt hat, über deren frühe Jugend uns die Schriftsteller… …   Damen Conversations Lexikon

  • Louis-Henri-Joseph Luçon — Louis Henri Joseph Kardinal Luçon (* 28. Oktober 1842 in Maulévrier, Frankreich; † 28. Mai 1930 in Reims) war Erzbischof von Reims. Leben Louis Henri Joseph Luçon schloss seine theologischen und philosophischen Studien in Angers mit Promotionen… …   Deutsch Wikipedia

  • Louis Luçon — Louis Henri Joseph Kardinal Luçon (* 28. Oktober 1842 in Maulévrier, Frankreich; † 28. Mai 1930 in Reims) war Erzbischof von Reims. Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Johann von Lothringen-Guise — Wappen Jean de Lorraine Guise (* 9. April 1498; † 18. Mai 1550) war Kardinal von Lothringen, Erzbischof von Reims, Lyon und Narbonne sowie Bischof von Metz, Toul …   Deutsch Wikipedia

  • Hilarius von Poitiers — Hilarius von Poitiers, Stich aus dem 17. Jahrhundert Hilarius von Poitiers (* um 315 in Poitiers; † 367 in Poitiers) war ein Bischof und Kirchenlehrer und während des Arianischen Streits einer der herausragendsten Vertreter der Trinitarier in der …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”