Bischof von Quimper

Die folgenden Personen waren Bischöfe von Cornouaille bzw. Quimper (Frankreich):

  • Heiliger Corentin
  • Heiliger Guenoc
  • Heiliger Alor
  • Heiliger Alain
  • Bidinic (Budic oder Benedikt)
  • Gurthebed
  • Harnguethen
  • Morghethen
  • Tremerin
  • Ragian
  • Salamun
  • Aluret
  • Guloet''
  • 832–848: Felix
  • 848–872: Anaweten
  • um 900 Salvator
  • 906–940: Benedikt
  • 945: Blenlivet oder Salvator
  • 990: Oratius
  • 1003–1022: Binidic (Budic oder Benedikt)
  • 1022–1074: Orscand
  • 1074–1113: Binidic oder Benedikt
  • 1113–1130: Robert
  • 1130–1159: Raoul
  • 1159–1167: Bernard de Moëlan
  • 1168–1185: Gottfried
  • 1185–1192: Thebaut
  • 1193–1218: Wilhelm
  • 1218–1245: Rainaud
  • 1245–1261: Herve de Landeleau
  • 1262–1267: Guy de Plounévez
  • 1267–1280: Yves Cabellic
  • 1280–1283: Guillaume de Locmaria
  • 1283–1290: Even de la Forest
  • 1290–1320: Alain Rivelen
  • 1320–1322: Thomas d'Anast
  • 1322–1324: Bernard du Poyet (auch Bischof von Nîmes)
  • 1324–1326: Guy de Laval (auch Bischof von Le Mans)
  • 1326–1330: Jacques de Corvo (auch Bischof von Toulon)
  • 1330–1334: Yves de Boisboissel (auch Bischof von Tréguier)
  • 1334–1335: Alain Gontier
  • 1335–1352: Alain Le Gall
  • 1352–1357: Geoffroy de Coëtmoisan (auch Bischof von Dol)
  • 1357–1383: Geoffroy Le Marhec
  • 1384–1408: Thebaud de Malestroit (auch Bischof von Tréguier)
  • 1408–1416: Gacien de Monceaux
  • 1416–1444: Bertrand de Rosmadec
  • 1444–1451: Alain de Lespervez (auch Bischof von Tréguier)
  • 1451–1472: Jean de Lespervez
  • 1472–1479: Thébaud de Rieux
  • 1479–1484: Guy du Bouchet oder Boschet
  • 1484–1493: Alain Le Maout du Faouët (auch Bischof von Léon)
  • 1493–1501: Raoul Le Moël
  • 1501–1540: Claude de Rohan
  • 1540–1546: Guillaume Éder
  • 1546–1549: Philippe de la Chambre (auch Bischof von Tusculum)
  • 1550–1560: Nicola-Cajetan Sermonetta
  • 1560–1573: Étienne Boucher
  • 1573–1582: François de la Tour de Plougonven (auch Bischof von Tréguier)
  • 1582–1614: Charles du Liscouët
  • 1614–1640: Guillaume Le Prestre de Lézonnet
  • 1640–1668: René du Louët
  • 1668–1706: François de Coëtlogon
  • 1707–1739: François-Hyacinthe de Plœuc du Timeur
  • 1739–1771: Auguste-François-Annibal de Facy de Cuillé
  • 1772–1773: Emmanuel-Louis de Grossoles de Flamarens (auch Bischof von Périgueux)
  • 1773–1790: Toussaint-François-Joseph Conen de Saint-Luc
  • 1790–1794: Louis-Alexandre Expilly de la Poipe
  • 1797–1800: Yves-Marie Audrein
  • 1802–1804: Claude André
  • 1805–1823: Pierre-Vincent Dombidau de Crouseilhes
  • 1824–1840: Jean-Marie de Poulpiquet de Brescanvel
  • 1840–1855: Joseph-Marie Graveran
  • 1855–1871: René-Nicolas Sergent
  • 1872–1887: Anselme Nouvel de la Flèche
  • 1887–1892: Jacques-Théodore Lamarche
  • 1893–1898: Henri-Victor Valleau
  • 1900–1908: François-Virgile Dubillard
  • 1908–1946: Adolphe Yves-Marie Duparc
  • 1947–1968: André-Pierre-François Fauvel
  • 1968–1989: Francis Jules Joseph Marie Barbu
  • 1989–2007 : Clément Joseph Marie Raymond Guillon, C.I.M.
  • 2007–heute : Jean-Marie Charles André Le Vert

Siehe auch: Liste der Bischöfe von Léon


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Quimper — (Kemper) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Cornouaille — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Cornouaille bzw. Quimper (Frankreich): Heiliger Corentin Heiliger Guenoc Heiliger Alor Heiliger Alain Bidinic (Budic oder Benedikt) Gurthebed Harnguethen Morghethen Tremerin Ragian Salamun Aluret Guloet… …   Deutsch Wikipedia

  • Clément Guillon — Clément Joseph Marie Raymond Guillon CIM (* 27. April 1932 in Plessé, Loire Atlantique, Frankreich; † 9. Juli 2010 in Redon, Ille et Vilaine, Bretagne) war Bischof von Quimper Léon. Leben Clément Guillon trat der Ordensgemeinschaft der… …   Deutsch Wikipedia

  • Conoganus, S. — S. Conoganus (Guenegandus, Guenuncus), Ep. (15. Oct.). Aus dem Bretagnischen guen e gan d.h. er ist weiß geboren, weßhalb Einige meinen, Conoganus sei so viel als Albinus. – Der hl. Conoganus, frz. St Conogain, Bischof von Quimper Odet… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Stammliste der Rohan — Das Haus Rohan war ein französisches Adelsgeschlecht aus der Bretagne. Detaillierte Stammliste des Hauses Rohan: Inhaltsverzeichnis 1 Die Grafen von Porhoët 2 Die Rohan im Mittelalter 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Dubillard — François Virgile Kardinal Dubillard (* 16. Februar 1845 in Soye, Frankreich; † 1. Dezember 1914 in Chambéry) war Erzbischof von Chambéry. Leben François Virgile Dubillard erhielt seine theologische und philosophische Ausbildung in Vesoul,… …   Deutsch Wikipedia

  • François-Mathurin Gourvès — (* 17. Juni 1929 in Plougastel Daoulas) ist Altbischof von Vannes. Leben François Mathurin Gourvès empfing am 6. April 1953 die Priesterweihe. Johannes Paul II. ernannte ihn am 19. Dezember 1990 zum Koadjutorbischof von Vannes. Der Bischof von… …   Deutsch Wikipedia

  • Jacques Jullien — Jacques André Marie Jullien (* 7. Mai 1929 in Brest) ist emeritierter Erzbischof von Rennes. Leben Jacques André Marie Jullien empfing am 3. April 1954 die Priesterweihe. Johannes Paul II. ernannte ihn am 20. September 1978 zum Bischof von… …   Deutsch Wikipedia

  • François-Virgile Dubillard — François Virgile Kardinal Dubillard (* 16. Februar 1845 in Soye, Frankreich; † 1. Dezember 1914 in Chambéry) war Erzbischof von Chambéry. Leben François Virgile Dubillard erhielt seine …   Deutsch Wikipedia

  • Plouguerneau — Plouguerneau …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”