Bischof von Roda und Barbastro

Die folgenden Personen waren Bischöfe von Barbastro (Spanien):

Inhaltsverzeichnis

Bischöfe von Roda

Wegen der Invasion der Mauren wird der Bischofssitz von Lleida nach Roda verlegt

  • Adulfo (887–922)
  • Atón (923–955)
  • Odisendo (955–975)
  • Aimerico (988–991)
  • Jacobo (um 996)
  • Aimerico II. (1006–1015)
  • Borrell (1017–1019)
  • Arnulfo I. (1023–1067)
  • Salomon (1068–1075)
  • Arnulfo II. (1075–1076)
  • Pedro Ramón Dalmacio (1076–1094)
  • Lupo (1094–1096)

1101 wird der Bischofssitz nach Barbastro verlegt

Bischöfe von Barbastro-Roda

  • Poncio (1097–1104)
  • Heiliger Ramón (1104–1126)
  • Esteban (1126–1130)
  • Pedro Guillén (1130–1134)
  • Ramiro el Monje (1134)
  • Gaufrido (1135–1143)
  • Guillermo Pérez (1143–1149)

1149 wird der Bischofssitz nach Lleida verlegt, siehe Liste der Bischöfe von Lleida

Bischöfe von Barbastro

1571 wird das Bistum Barbastro erneut errichtet aus Teilen des Bistums Huesca

  • Felipe de Urríes, O.P. (1573–1585)
  • Miguel Cercito Bereterra (1585–1595)
  • Carlos Muñoz Serrano (1596–1603)
  • Juan Moriz de Salazar (1604–1616)
  • Jerónimo Bautista Lanuza, O.P. (1616–1622) (auch Bischof von Albarracin)
  • Pedro Apaolaza Ramírez, O.S.B. (1622–1625) (auch Bischof von Albarracin)
  • Alfonso de Requeséns Fenollet, O.F.M. (1625–1639)
  • Bernardo Lacabra (1639–1643) (auch Erzbischof von Cagliari)
  • Diego Chueca (1643–1647) (auch Bischof von Teruel)
  • Miguel Escartín Arbeza, O. Cist. (1647–1656) (auch Bischof von Lleida)
  • Diego Francés de Urrutigoyti (1656–1673)
  • Íñigo Royo (1673–1680)
  • Francisco López Urraca (1681–1695)
  • Jerónimo López (1695–1696)
  • José Martínez del Villar (1696–1699)
  • Francisco de Paula Garcés Marcilla, O.M. (1700–1708) (auch Bischof von Huesca)
  • Pedro Gregorio Padilla (1708–1714) (auch Bischof von Huesca)
  • Pedro Granell (1714–1717)
  • Carlos Alamán Ferrer (1717–1739)
  • Francisco Antonio Bustamante Jiménez (1739–1747) (auch Bischof von Plasencia)
  • Benito Marín, O.S.B. (1748–1750) (auch Bischof von Jaén)
  • Juan Ladrón de Guevara, O. Carm. (1750–1755)
  • Diego Rivera Higuera, O. de M. (1755–1766)
  • Felipe Antonio Perales Mercado (1766–1772)
  • Juan Manuel Cornel (1773–1789)
  • Agustín Iñigo Abad Lasierra, O.S.B. (1790–1813)
  • Juan Nepomuceno Lera Cano (1814–1828) (auch Bischof von Segovia)
  • Casimiro Piñera y Naredo (1896–1898)
  • Juan Antonio Ruano Martín (1898–1905) (auch Bischof von Lleida)
  • Isidoro Badía y Sarradel (1907–1917) (auch Bischof von Tarazona)
  • Emilio Jiménez Pérez (1918–1926)
  • Nicanor Mutiloa e Irurita, C.SS.R. (1927–1935) (auch Bischof von Tarazona)
  • Florentino Asensio Barroso (1935–1936) (Administrator)
  • Arturo Tabera Araoz, C.M.F. (1946–1950) (auch Bischof von Albacete)
  • Pedro Cantero Cuadrado (1951–1953) (auch Bischof von Huelva)
  • Segundo Garcia de Sierra y Méndez (1954–1959) (auch Koadjutorerzbischof von Oviedo)
  • Jaime Flores Martin (1960–1970)
  • Damián Iguacén Borau (1970–1974) (auch Bischof von Teruel)

Bischöfe von Barbastro-Monzón

  • Ambrosio Echebarria Arroita (1974–1999)
  • Juan José Omella Omella (1999–2004) (auch Bischof von Calahorra y La Calzada-Logroño)
  • Alfonso Milián Sorribas (2004–...)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Raimund von Roda — (Ramón de Roda) (* 1067 in Durban, Gers, Frankreich; † 21. Juni 1126 in Huesca) war Bischof von Roda de Isábena und Barbastro. In der katholischen Kirche wird er als Heiliger verehrt. Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Barbastro — Gemeinde Barbastro Wappen Karte von Spanien …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Ribagorza — Die Grafschaft Ribagorza (spanisch) bzw. Ribagorça (katalanisch) war eine der Grafschaften in dem Bereich, der von karolingischen Chronisten der ersten Hälfte des 9. Jahrhundert als Spanische Mark Karls des Großen bezeichnet wurde. Die Grafschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Barbastro-Monzón — Basisdaten Staat Spanien Diözesanbischof Alfonso Milián Sorribas …   Deutsch Wikipedia

  • Haus Jiménez — Das Haus Jiménez ist die Familie der Könige von Pamplona, aus denen das Königreich Navarra hervorging. Sie regierten seit dem Beginn des 9. Jahrhunderts. Die ältere Linie der Dynastie, die Nachkommen von Iñigo Jiménez, wird auch als Haus Iñiguez… …   Deutsch Wikipedia

  • Ramiro II. (Aragón) — Ramiro II. (genannt el Monje, der Mönch) (* circa 1075; † 16. August 1157 in Huesca) war Bischofselekt ehe er von 1134 bis 1137 König von Aragón war. Ramiro II …   Deutsch Wikipedia

  • ES-AR — Aragonien Aragón Flagge Aragoniens Wappen Aragoniens …   Deutsch Wikipedia

  • Aragonien — Aragón Aragón Aragó Flagge Wappen Aragoniens …   Deutsch Wikipedia

  • 1067 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 10. Jahrhundert | 11. Jahrhundert | 12. Jahrhundert | ► ◄ | 1030er | 1040er | 1050er | 1060er | 1070er | 1080er | 1090er | ► ◄◄ | ◄ | 1063 | 1064 | 1065 | 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Aragón — Die Krone Aragon (span. Corona de Aragón, katalan. Corona d Aragó) war ein historisches Staatsgebilde, das von 1137 bis zum Ende des Mittelalters bestand und sich im Laufe der Zeit von den ursprünglichen Kerngebieten Aragón im engeren Sinne und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”