Bischof von Saint-Brieuc
Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne erst danach diese Warnmarkierung.

Die folgenden Personen waren Bischöfe von Saint-Brieuc (Frankreich):

  • um 1032: Adam
  • um 1077–1088: Hamon
  • um 1092: Wilhelm I
  • um 1100: Robert
  • um 1109 bis um 1138: Johannes I
  • um 1140 bis 5. Oktober 1147: Rolland
  • 1150–1157: Jossius oder Joscionus
  • um 1157?–1161: Judicaël
  • um 1162: Olivier I. du Tillay
  • um 1164 bis um 1169: Gottfried I
  • um 1199–1206: Josselin
  • um 1206: Wilhelm II
  • 1208 bis 24. August 1212: Peter I
  • 1213–1220: Sylvester
  • 1220 bis 29. Juli 1224: Heiliger Guillaume III. Pinchon
  • 1234 bis um 1249: Philipp
  • um 1250 bis um 1256: André I
  • um 1257–1259: Raoul I
  • um 1260–1271: Simon
  • um 1271: Pierre II. de Vannes
  • Guillaume IV. Guégen
  • um 1301 bis um 1308: Geoffroy II
  • um 1316: Alain I. de Lamballe
  • 1320–1328: Jean II. d'Avaugour
  • 1328: Matthieu
  • 1329–1335: Raoul II. de La Flèche
  • 1335–1357: Gui de Montfort (Haus Montfort-Laval)
  • 1358–1371: Geoffroy III. de Rohan
  • 1375–1379: Laurent de La Faye
  • 1379–1385: Guillaume V
  • 1385–1404: Guillaume VI. Anger
  • 1404 bis um 1405 oder 1406: Etienne I. Cœuvert
  • 1406 bis 24. August 1419: Jean III. de Malestroit
  • 18. September 1419 bis 4. Juni 1424: Alain II. de La Rue
  • 24. Juni 1424 bis 26. September 1427: Guillaume VII. Brillet
  • 15. März 1428 bis 1430: Guillaume VIII. Eder
  • 29. Januar 1431 bis 1436: Hervé Huguet
  • 4. Juli 1436 bis 1438 oder 1439: Olivier II. du Tillay
  • 27. Februar 1439 bis 15. Juli 1450: Jean IV. L'Espervier (auch Bischof von Saint-Malo)
  • 1450–1472: Jean V. Régent
  • 28. Februar 1472 bis 1477: Pierre III. de Montfort de Laval (auch Bischof von Saint-Malo) (Haus Montfort-Laval)
  • 14. Januar 1477 bis 20. Dezember 1505: Christophe de Penmarch
  • 9. März 1506 bis 16. Mai 1525: Olivier III. du Châtel
  • 6. September 1525 bis 1544: Jean VI. de Rieux
  • 20. September 1544 bis 1553: François I. de Mauny
  • 13. September 1553 bis 1564: Jean VII. du Tillay
  • 5. August 1564 bis 24. September 1595: Nicolas Langelier
  • 1601 bis 7. März 1618: Melchior de Marconnay
  • 1618 bis 22. Juni 1631: André II. Le Porc de La Porte
  • 1631–1641: Etienne II. de Villazel
  • 1641–1675: Denis de La Barde
  • 1675–1680: Hardouin Fortin de la Hoguette (auch Bischof von Poitiers)
  • 1680–1705: Louis-Marcel de Coëtlogon-Méjusseaume (auch Bischof von Tournai)
  • 1705–1720: Louis de Frétat de Boissieux
  • 1721–1727: Pierre-Guillaume de La Vieuville
  • 1727–1744: Louis-François de Vivet de Montclus (auch Bischof von Ales)
  • 1745–1766: Henri-Nicolas Thépault du Beignon
  • 1766–1769: François II. Barreau de Girac
  • 1769–1774: Jules-Bazile Féron de La Ferronnays
  • 1778–1790: Hugues-François Regnault de Bellescize
  • 1791–1793: Jean-Marie Jacob
  • 1802–1815: Jean-Baptiste-Marie Caffarelli
  • 1817–1841: Mathias Le Groing de La Romagère
  • 1841–1858: Jacques-Jean-Pierre Le Mée
  • 1858–1861: Guillaume-Elisée Martial
  • 1862–1882: Augustin David
  • 1882–1888: Eugène-Ange-Marie Bouché
  • 1889–1906: Pierre-Marie-Frédéric Fallières
  • 1906–1923: Jules-Laurent-Benjamin Morelle
  • 1923–1949: François-Jean-Marie Serrand
  • 1949–1961: Armand Coupel
  • 1961–1976: François-Louis-Marie Kervèadou
  • 1976–1991: Pierre IV. Jean Marie Kervennic
  • 1992–heute: Lucien Fruchaud

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Bischöfe von Saint-Brieuc — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Saint Brieuc (Frankreich): um 1032: Adam um 1077–1088: Hamon um 1092: Wilhelm I um 1100: Robert um 1109 bis um 1138: Johannes I um 1140 bis 5. Oktober 1147: Rolland 1150–1157: Jossius oder Joscionus um… …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Nantes — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Nantes (Frankreich): um 280: Heiliger Clair um 310 330: Ennius um 330: Heiliger Similien um 374: Eumalius oder Evhémère I. um 383: Martius Ende 4. Jh.: Arisius Didier, † um 444 um 446: Léon Euribe, † 461… …   Deutsch Wikipedia

  • Saint-Connan — (Sant Konan) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Nantes — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Nantes (Frankreich): um 280: Heiliger Clair um 310–330: Ennius um 330: Heiliger Similien um 374: Eumalius oder Evhémère I. um 383: Martius Ende 4. Jh.: Arisius Didier, † um 444 um 446: Léon Euribe, † 461… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexis Presse — OCist (* 26. Dezember 1883 in Plouguenast; † 1. November 1965 in der Abtei Boquen bei Plénée Jugon, Département Côtes d’Armor, Bretagne), Taufnamen Mathurin Étienne Marie, war Neugründer und Abt der Abtei Boquen in der Bretagne.… …   Deutsch Wikipedia

  • Lucien Fruchaud — (* 23. Oktober 1934 in Le Loroux Bottereau) ist Altbischof von Saint Brieuc. Leben Lucien Fruchaud empfing am 30. Juni 1962 die Priesterweihe. Johannes Paul II. ernannte ihn am 17. Juli 1992 zum Bischof von Saint Brieuc. Der Bischof von Nantes,… …   Deutsch Wikipedia

  • Haus Montfort-Laval — Das Haus Montfort Laval ist eine Familie des bretonischen Adels. Sie tritt erstmals im Zusammenhang mit der normannischen Eroberung Englands auf. Stammvater ist Ralph Stalre, ein Adliger, der sowohl im angelsächsischen England als auch der… …   Deutsch Wikipedia

  • Stammliste der Rohan — Das Haus Rohan war ein französisches Adelsgeschlecht aus der Bretagne. Detaillierte Stammliste des Hauses Rohan: Inhaltsverzeichnis 1 Die Grafen von Porhoët 2 Die Rohan im Mittelalter 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Avaugour — Der Name Avaugour war im Mittelalter mit zwei der wichtigsten Familien der Bretagne verknüpft. Inhaltsverzeichnis 1 Erstes Haus Avaugour 2 Zweites Haus Avaugour 3 Stammliste 3.1 Erstes …   Deutsch Wikipedia

  • Beaulieu-Marconnay — Wappen derer von Beaulieu Marconnay Beaulieu Marconnay ist der Name eines ursprünglich französischen Adelsgeschlechts. Die Familie gehörte zum Uradel des Poitou. Der Stammsitz, Schloss Marconnay, liegt nahe der Gemeinde Sanxay im Departement… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”